Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MFC 101 und Midi Switcher/Looper - bleibt FAS-Link-Funktionalität erhalten?

Einklappen

thread_title

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MFC 101 und Midi Switcher/Looper - bleibt FAS-Link-Funktionalität erhalten?

    Liebes Board,

    ich betreibe einen MFC 101 Mk III an einem Axe Fx II Mk I und habe das Board per FAS-Link mit dem ensprechenden Adapter XA-1 ans Axe Fx angeschlossen, um Midi und Strom in einem Kabel zu haben. Nun will ich ein paar Pedale integrieren und dafür brauche ich einen Midi Looper/Switcher. Ich würde gerne den ProStage XLS mit 8 Loops verwenden, um die Pedale per Midi mit dem MFC 101 schalten zu können.

    https://www.prostage.eu/effects-loop-switcher-xls.html

    Das ist für mich allerdings "Neuland". Wenn ich das richtig verstehe, muss der Looper zwischen MFC 101 und MIDI In vom Axe - bedeutet das aber nicht auch, dass die FAS-Linkfunktionalität verloren geht wenn zwischen MFC 101 und Axe FX ein weiteres "normales" Midigerät hängt, das nur Daten, aber keinen Strom weiterreicht? Oder unterliege ich da einem Denkfehler? Anders ausgedrückt: Kann ich den Looper betreiben und trotzdem Midi und Strom per FAS-Link haben wie zuvor?

    Freue mich über jeden Tipp/Denkanstoß! :-)
    Schock Deine Homies, lies ein Buch!

  • #2
    Am besten fragst du das den Lukas Truninger von Prostage direkt. Der kann dir sicher Auskunft geben. Er kennt das FAS System. Ich hatte ebenfalls Prostage Geräte (XDS, XTMpro, X10, X07) in Kombination mit dem Axe Ultra und weiteren Effektgeräten. Allerdings ging es da nicht um FAS Funktionalität.
    Axe Fx Ultra und II XL+, MFC-101 MK III, JMI VOX AC-30/4 1962, Strat/LP

    https://www.facebook.com/PlugnPlay-223424367685990/

    Kommentar


    • #3
      Ich denke mal, dass der Looper/Switcher an den Midi-Out oder Midi-Thru angeschlossen wird. Über das MFC gibst Du die Befehle an das AxeFx und dieses leitet die entsprechenden Befehle über die Buchsen an ein externes Gerät (z.B. Prostage) weiter.
      Das wird halt eine schöne Programmierarbeit, mit welcher Du dich beschäftigen musst!
      Ja ist denn scho wieder Weihnachen!?

      Kommentar


      • #4
        Vielen Dank für die schnellen Tipps - Fragen beim Hersteller hatte ich gar nicht auf dem Schirm - werde ich auf jeden Fall machen!

        Was die Anschließerei angeht, habe ich wie gesagt nur eine leise Ahnung, aber wenn das so funktioniert wie aalrh sagt, dann sollte die FAS-Funktionalität eigentlich gewahrt bleiben. Ganz ehrlich: Ich weiß nicht genau, wie man mit einem Looper umgeht, ich hatte noch nie einen. Das es fummelig wird - ja, das kann ich mir vorstellen. Da geht dann halt mal ein Sonntag oder so drauf. Aber was tut man nicht alles, wie?

        Ich schau mal, ob ich von ProStage eine Rückmeldung bekomme; falls ja, stell ich sie hier rein. Falls jemandem in der Zwischenzeit noch was einfallen sollte: Immer her damit! :-)
        Schönen Abend euch allen!
        Schock Deine Homies, lies ein Buch!

        Kommentar


        • #5
          Ich plane auch seit geraumer Zeit so etwas und hab immer wieder verschoben. Mir hat Markus mal ein paar Tipps gegeben, bislang hab ich es aber noch nicht umgesetzt.

          Was geht ist, den Looper an den Midi Out oder Thru des AxeFx anschließen. Ich kanns mir nicht merken, wie der beim Mk1 heisst. Da gehen die PC Befehle durch und du kannst im Looper einstellen/programmieren, was im jeweiligen Preset passieren soll, sofern das Ding programmierbar ist. Dafür musst du im AxeFx aber auf Midi-Thru umstellen, fast das nicht so eingestellt ist (ich glaub im In/Out Menue).

          Was auch geht, wenn du die Taster für die "Effekt" entsprechend programmierst (am MFC) dann können sogenannte CC Befehle beim Szenenwechsel ausgegeben werden und kannst dann diese auch durch das AxeFx routen lassen und im Looper entsprechend programmieren, was passieren soll. Aber das ist jetzt nur oberflächlich. Wie es im Detail geht musst du selbst erfahren/erarbeiten.

          Ich hätte mir einen Midi Block im Axe gewünscht mit dem ich programmieren kann was der bei einem Wechsel nach aussen schickt. Ich hab noch einen uralten Looper, der sich nicht programmieren lässt und halt nur auf PC Befehle reagiert und dann 8 Kanäle binärcodiert durchschaltet. Also 0 ist alles aus, 1 ist 1 on, 2 ist 2 on 3 ist 1 und 2 on, usw. .. und da komm ich nicht wirklich weiter.
          Spielst du schon oder schraubst du noch?

          Kommentar


          • #6
            Die andere Frage ist, ob Du die anderen Effektgeräte wirklich brauchst. Ich hatte einige mir wichtige Vintage Effektgeräte (19'' und Bodentreter) im Rack, die ich für U2 Sounds benötigt habe, weil ich glaubte, dass das Axe diese nicht reproduzieren kann - ausgeklügeltere Sounds als The Edge produziert gibts selten. Aber dann habe ich gemerkt, dass das Axe diese halt eben dennoch hinkriegt, womit sich der ganze komplizierte Klimbim erledigt hat und mein Rack jetzt anstatt 8 HE nur noch aus 2 HE nämlich dem Axe besteht. Im Endeffekt gleich gute Qualität bei viel weniger Aufwand. Überlegs Dir, echt!
            Axe Fx Ultra und II XL+, MFC-101 MK III, JMI VOX AC-30/4 1962, Strat/LP

            https://www.facebook.com/PlugnPlay-223424367685990/

            Kommentar


            • #7
              Solang du im Axe bleibst mag das so sein. Bei 4CM wird Unity Gain aber teilweise scheinbar zum Hemmschuh. Ich möchte meine 5150 höher anfahren und komm da mit dem AxeFx scheinbar an die Grenzen. Wenn ich einen TS vor das Axe häng und dort den Pegel um 10 db oder so was anhebe, dannn geht mir der Input in die Begrenzung. Wenn ich versuch im AxeFx 10 db anzuheben (ohne Amp--Simulation) dann leuchtet die rote LED von Out2. Also geht auch dieses nicht. Müsst ich den TS hinter das Axe hängen und dann brauchts halt nen Looper oder ich müsste das Gitarrenkabel vom Out2 des Axe wieder vorn an die Bühen führen, das macht für mich keinen Sinn.

              Es gibt aber auch Situationen, da hätte ich das AxeFx gern komplett aus der Übertragungskette eliminiert und das kann man mit einem Looper wunderbar machen. Das Axe verändert den Sound wirklich minimal aber doch auch hörbar.
              Spielst du schon oder schraubst du noch?

              Kommentar


              • #8
                Lukas Truninger hat tatsächlich noch am selben Abend geantwortet:

                "Danke für Dein Interesse an unserem Looper. Dieser wird nicht zwischen MFC 101 und dem Axe Fx angeschlossen, sondern am Midi Thru vom Axe FX. An der Verbindung zwischen MFC 101 und dem Axe Fx ändert sich nix."

                Damit ist meine Frage beantwortet. Zur Frage, ob ich die Pedale "brauche" kann ich leider nur antworten "Wahrscheinlich nicht, aber ich will sie". Momentan kleben sie auf meinem Board, was ich mir vor einiger Zeit zusammengestellt habe, aber praktisch gar nicht benutze (da ich den zugehörigen Amp mangels Gelegenheiten ebenfalls fast gar nicht spiele).

                Konkret geht es um

                - einen Xotic SP Compressor (der einen ganz speziellen auffällig unauffälligen Sound hat): https://www.youtube.com/watch?v=TOQWC3Bj2S0

                - ein VFE Focus (Clean Booster): https://www.youtube.com/watch?v=8XaIt426DOQ

                - ein VFE Choral Reef (intensiver Analogchorus): https://www.youtube.com/watch?v=ZA62gVGCLPs

                sowie vielleicht noch - sofern der Platz in der Schublade ausreicht

                - ein VFE Ice Scream (Mittenboost/Overdrive)

                Es mag möglich sein, mit dem Axe diese Effekte vielleicht sogar ziemlich getreu nachzuahmen, insofern ist der Hinweis total berechtigt. Aber irgendwie reizen mich die kleinen Kisten. Ich werd das Ganze mal probieren, der Looper ist bereits auf dem Weg (günstige Gelegenheit ergriffen), bin gespannt, ob das so funktioniert wie ich mir das wünsche. Zur Zeit steht das Rack eh nur im Studio und das wird wohl auch so bleiben. Wenn mir das am Ende zuviel BlingBling ist, wird das Ding halt wieder verkloppt. Aber mindestens probiert haben möchte ich es mal.

                Ich werde berichten! Einstweilen vielen Dank an alle!

                Schock Deine Homies, lies ein Buch!

                Kommentar

                Lädt...
                X