Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Q12A revisited

Einklappen

thread_title

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #51
    Zitat von Macky7tyseven Beitrag anzeigen
    Ich bringe dann nächstes Jahr die Matrix FR12 mit - den kauf ich mir nämlich jetzt. Das heisst, sobald sie verfügbar ist. Ich spiele ja nicht high-gain/Metal und ich habe die Box von Friedlieb am Axe-Fest ausgetestet. Die hat alles was ich brauche. Und wenn ich dann noch den Deflex dazu habe, sollte ich mit dem Setup happy sein. Oder was meint ihr?
    Das klingt nach einem guten Plan. Allerdings hat die FR12 keinen koaxialen Hochtöner, sondern ein separates Horn, welches etwas seitlich versetzt angebracht ist. Inwieweit das die Wirkungsweise der Deflex beeinträchtigt, weiß ich nicht, dazu sollte vielleicht Hoovi was sagen. Ich triggere ihn mal an für den Fall, dass er nicht alles hier mitliest.

    EDIT: Inzwischen hat HooVi sich bei mir gemeldet und mir den Sachverhalt aus seiner Sicht erklärt. Da er noch nicht hier registriert ist, hat er mir erlaubt, folgendes in seinem Namen hier einzufügen:

    Zitat von HooVi
    Ich kenne die Thematik von Email-Anfragen u.a. aus dem Bereich Acoustic Amps. Hier gibt es auch seitlich versetzt angeordnete Hochtöner.
    Aus den User-Feedbacks kann ich entnehmen, dass die Leute den „Deeflexx-Effekt“ bei Amps oder Boxen mit seitlich angeordnete Tweeter sehr gut wahrnehmen können. Also vor oder seitlich zur Box stellen und einen Freund bitten, das System hin- und wegzustellen. Das kennt ihr ja aus unserem Test vom Axe-Fest 2016.

    Ich erhalte aber auch die Rückmeldung, dass eine FRFR-Box am Boden stehend mit Deeflexx davor sich mehr nach „richtiger“ Gitarrenbox anhört und anfühlt. Vielleicht verbessert es das Spielgefühl in Hinblick auf Sounds der härteren Gangart die hier im Thread angesprochen wurden, wie bei einer Gitarrenbox. Ich kann dazu fundiert nichts sagen weil mir dazu Erfahrungswerte fehlen …

    Ich gehe nach wie vor mit meinem AX8 (als Preamp oder nur die Effekte) ohne Cab-Sims via 20W Marshall Röhrenendstufe oder BluGuitar Amp1 (Eff-Return oder Input) in meine Gitarrenboxen – je nachdem was ich für einen Sound suche. Das AX8 ist hier unglaublich flexibel einsetzbar … :-)
    Zuletzt geändert von Friedlieb; 18.06.2017, 17:53. Grund: HooVis Statement hinzugefügt.

    Kommentar


    • #52
      Zitat von Andy Beitrag anzeigen
      Ich bekam aber auch mit zwei Q12 nicht einmal ansatzweise den Druck und die Lautstärke hin, den ich mit einer 412er im Proberaum bekomme und dort auch brauche. Damit hatte sich das im Proberaum gleich bei der ersten Probe auch schon erübrigt. Wir spielen halt noch "Old-School" ohne In-Ear und die Grundlautstärke wird unter anderem vom Schlagzeuger vorgegeben.
      Was auffällt, der Wirkungsgrad der Q12 ist eher nicht besonders und ja, sie neigt dann bei höheren Lautstärken eher zum "Plärren". Drummer hatte sich ja darüber beschwert.
      Kann es denn auch sein, dass ihr einfach brachial laut probt? Als Kontrast zu Deinen Erfahrungen: Ich kann zuhause nicht mit den Q12A spielen, die sind in ihrem Wohlfühl-Bereich viiiel zu laut. Ich habe zwei Adam A7X Monitore als Abhöre und einen KRK 10S Subwoofer dazu, und darüber spiele ich auch zuhause mit dem Axe-Fx. Und diese sehr linear klingende Kombination ist geeignet, schon weit vor ihrer maximalen Lautstärke alle Hausbewohner gegen mich aufzubringen. Und dabei sind die mir alle wohlgesonnen. :-) Wenn ich mal allein zuhause bin und die Q12A anschmeiße, trägt man mir später oft zu, dass man mich noch an der nächsten Straßenecke (ca. 100m entfernt) gut gehört hat.
      Ich habe mal in einer Band gespielt, da wollte der Drummer einen coolen Bassdrum-Sound haben und entsprechend hat er die zwei 1300 Watt 18Zöller Subwoofer immer schön in Gig-Lautstärke mitlaufen lassen. Das hat fein gepumpt in dem 10 Quadratmeter Proberaum. Und da haben wir auch immer gesagt "die Grundlautstärke wird vom Drummer vorgegeben." Probt ihr auch so?

      Zitat von Andy Beitrag anzeigen
      Ich würd mal sagen, was gefällt ist richtig.
      Yes, Sir! :-)


      Zuletzt geändert von Friedlieb; 19.06.2017, 18:27.

      Kommentar


      • #53
        Also leise proben wir nicht gerade. Der Proberaum hat aber auch eine gewisse Größe muss ich zugeben. Die Bassdrum läuft manchmal ein wenig über die PA aber eher selten. Zu der Zeit hatten wir aber noch nen anderen Basser, der auch ziemlich Gas gegeben hat. Ich weiß leider nicht mehr so genau, wie die Einstellungen mit der Q12 waren, kann mich nur noch dran erinnern, als ich die Endstufenmodule der Q12a genommen habe um meine 412er zu befeuern. Amp im AxeFx (ein Mesa Orange) so ausgesteuert, dass die rote LED von Out1 gerade nich klippt. Dann die Endstufemodule (beide, zwecks stereo) Regler auf 12 Uhr, sprich Mitte und am AxeFx Out 1 Level Regler auf 9 Uhr, also nicht sehr weit offen. Zumindest glaub ich das. Kann es bei Gelegenheit mal überprüfen. Allerdings hat die 412er einen deutlich höheren Wirkungsgrad. Ich glaube (weiß es aber nicht mehr genau) ich hatte bei der Q12 die Enstufemodule auf 3 Uhr und den Out 1 am AxeFx auch auf 3 Uhr. Aber sicher bin ich mir da nicht mehr.

        Die Q12a zuhause ist völlig überdimensioniert, das ist schon richtig. Hatte man ne zeitlang keine Nachbarn, da konnt ich das schon mal machen. Aktuell spiel ich nur über Kopfhörer. daheim.
        Zuletzt geändert von Andy; 19.06.2017, 20:05.
        Spielst du schon oder schraubst du noch?

        Kommentar


        • #54
          Servus zusammen, ich habe als Verstärker den Matrix GT1000FX + Q12 (also passiv). Nachdem ich die aktuellen Beiträge gelesen habe, stelle ich mir die Frage, ob die dB Technologies Flexsys FM12 auch für Vox-Sounds genauso gut geeignet ist zumal ich dann auch noch downshiften könnte, da die Flexsys ja eine aktive Box ist und ich dann den Matrix Verstärker dafür nicht benötige. Gibt es noch andere Alternativen. Was benutzt ihr zu Hause, wenn ihr nicht gerade über Kopfhörer spielen wollt? Und was halter ihr vom Dynacord AXM 12A oder gibt es in der Preisklasse was "netteres"?
          Zuletzt geändert von soundheaven; 27.06.2017, 18:50.

          Kommentar


          • #55
            Hi Soundhaven. Ich als Flexsys-User seit Jahren bin vielleicht keine sehr objektive Adresse. Aaaaber: Ich hab mir heute 2 Stk Electro Voice ZLX-12P Aktiv-Monitore vom Geschäft meines Vertrauens geholt, die ich rein für PA-Zwecke verwenden möchte.
            Aber weil der TomStu (mein Valhallir.at-Co und Kumpel) gerade im Proberaum seine BC Rich umhängen hatte, haben wir eine davon aus Spaß an der Freude an sein Axe-FX II XL+ gehängt.
            Abgesehen davon, daß das Ding a) nur € 379,- kostet (die Flexsys liegt derzeit bei € 550,-) und es b) mörderlaut ist, klingt das Ding HERVORRAGEND. Und das OHNE EQ-Korrektur, wie wir
            sie bei der Flexsys empfehlen.
            Solltest du die Möglichkeit haben, probier die EV ZLX-12P unbedingt aus. Die klingt wesentlich teurer als sie ist, hat auch nur 15,6 kg, verfügt über getrennt regelbare XLR-Eingänge (falls mal kein Mixer zur Hand ist) und hat verschiedene Aufstellwinkel. Sie ist zwar kein Coaxial-System, aber wie uns Bernds alte db M12.4 immer wieder bewiesen haben, ist das keine Grundvorraussetzung dafür, daß eine Box gut klingt. Sie ist halt etwas größer. Wenn das ein Kaufgrund ist, bist du natürlich mit der Flexsys (die beileibe ein guter Monitor ist) besser bedient.

            Achja...Dynacord gehört wie EV zum Bosch-Konzern. Sind beides quasi "deutsche" Boxen, wobei Bosch bei EV mittlerweile mehr Kohle für neue Produkte liegenlässt.

            Cheerioooo,
            Andy
            Guitar Impulse Responses made in Austria: www.valhallir.at

            Kommentar


            • #56
              HI Andy, das ist ja eine interessante Info von wg. EV ZLX-12P. Habt ihr die beim Axe-Fx hochkant auf dem Boden platziert oder höher gestellt? Würde eine Box davon vom Druck schon ausreichen bzw. vergleichbar mit der Flexsys? Kann man eigentlich eine Flexsys mit z.Bsp. einer EV ZLX kombinieren oder macht das keinen Sinn? Cheers, Martin
              Zuletzt geändert von soundheaven; 27.06.2017, 19:59.

              Kommentar


              • #57
                Am Axefest hatten wir gar keine ZLX mit....die hab ich erst heute gekauft..und wie gesagt, eigentich als PA, die ich in ein paar Monaten um 2 Aktiv-Subs erweitern werde. Von der Lautstärke her macht die eine Box schon mächtig Druck...die hat auch einen eingebauten Dsp. Sie klingt extrem offen und kann schon ordentlich Schub machen....Von den Lautstärkereserven her würdest du mit einer alleine schon locker im Bandkontext mithalten...aber mehr dazu in ein paar Tagen, wenn ich sie intensiver testen konnte....vorm Wochenende wirds eher nix werden...zu viel Arbeit...
                Guitar Impulse Responses made in Austria: www.valhallir.at

                Kommentar

                Lädt...
                X