Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wie ein einzelnes preset wiederherstellen?

Einklappen

thread_title

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wie ein einzelnes preset wiederherstellen?

    hi zusammen

    hab ein gebrauchtes axe2 - vorbesitzer hat editiert und cabs dazugeladen - ich will nun nachvollziehen können, was verändert wurde und möchte daher wissen

    1. wie sich die parameter von den original presets unterscheiden (dazu wäre es hilfreich, wenn man sämtliche original parameter irgendwo nachlesen könnte)

    2. wie ich einzelne presets wieder in den originalzutand versetzen kann

    thx für tips dazu

    gruß
    axe fx 2, godin xtsa, strandberg boden prog7

  • #2
    Das AxeFx speichert keine History ab. Zumindest wäre mir das nicht bekannt. Wenn du das Original-Preset irgendwo hast und auf einen freien Presetplatz lädst dann kannst du aber mit dem AxeEdit einen CSV Export machen. D.h. du bekommst dann eine lesbare Datei für jedes Preset und dann kannst du dort schon vergleichen, wie ein Parameter im Original war. Ohne das Orginal hast du aber keine Chance.
    Spielst du schon oder schraubst du noch?

    Kommentar


    • #3
      Also wenn's um die Factory Presets geht, die gibt's hier zum wiederreinladen :
      http://www.fractalaudio.com/firmware-presets.php

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Andy Beitrag anzeigen
        Das AxeFx speichert keine History ab. Zumindest wäre mir das nicht bekannt. Wenn du das Original-Preset irgendwo hast und auf einen freien Presetplatz lädst dann kannst du aber mit dem AxeEdit einen CSV Export machen. D.h. du bekommst dann eine lesbare Datei für jedes Preset und dann kannst du dort schon vergleichen, wie ein Parameter im Original war. Ohne das Orginal hast du aber keine Chance.
        hm - im manual s 165 steht, dass man die presets von einem eingebauten flash speicher (badkup speicher) wiederherstellen kann - ist das falsch? - oder verstehe ich das falsch? - da müsste doch dann das factory preset gespeichert sein...?

        was ich da wissen wollte ist eigentlich nur, ob man das auch mit einzelnen presets machen kann, denn ich will ja nicht eine komplette bank überschreiben bzw wiederherstellen - das ist ja keine history, sondern es geht um die original presets...

        gruß
        axe fx 2, godin xtsa, strandberg boden prog7

        Kommentar


        • #5
          Zitat von nwngnm Beitrag anzeigen
          Also wenn's um die Factory Presets geht, die gibt's hier zum wiederreinladen :
          http://www.fractalaudio.com/firmware-presets.php
          hi - super - thx - jetzt würde ich nur noch gerne wissen, ob man damit auch einzelne presets wiederherstellen kann, oder ob das nur mit kompletten banks geht? - gruß
          axe fx 2, godin xtsa, strandberg boden prog7

          Kommentar


          • #6
            Zitat von mr riös Beitrag anzeigen

            hi - super - thx - jetzt würde ich nur noch gerne wissen, ob man damit auch einzelne presets wiederherstellen kann, oder ob das nur mit kompletten banks geht? - gruß
            Ah, mais naturellment. z.Bsp. mit Axe Edit.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von mr riös Beitrag anzeigen

              hm - im manual s 165 steht, dass man die presets von einem eingebauten flash speicher (badkup speicher) wiederherstellen kann - ist das falsch? - oder verstehe ich das falsch? - da müsste doch dann das factory preset gespeichert sein...?


              gruß
              Oh, ja. Diese Möglichkeit gibt es irgendwie. Ich hab das noch nie genutzt. Ich weiß nicht, ob man die zuvor extra in den Schattenspeicher ablegen muss oder ob das automatisch passiert. Sprich, ob da (in meinem Fall) noch die Presets von 2011 drin stehen oder das immer dann überschrieben wird, wenn man mal ne Bank über den Edit lädt. Sprich, damit hab ich mich nicht näher beschäftigt.
              Spielst du schon oder schraubst du noch?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von mr riös Beitrag anzeigen
                hi zusammen

                hab ein gebrauchtes axe2 - vorbesitzer hat editiert und cabs dazugeladen - ich will nun nachvollziehen können, was verändert wurde und möchte daher wissen

                1. wie sich die parameter von den original presets unterscheiden (dazu wäre es hilfreich, wenn man sämtliche original parameter irgendwo nachlesen könnte)

                2. wie ich einzelne presets wieder in den originalzutand versetzen kann

                thx für tips dazu

                gruß
                1. Du lädst, wenn es sich um ein ehemaliges Werkspreset handelt, das originale Preset aus der entsprechenden Bank(-Datei).
                Leeres Preset aufrufen, in das Du das Original laden möchtest.
                Axe-Edit > Menü PRESET > IMPORT PRESET...
                Factory-Bank Dateien suchen (vorher entpacken!)

                Datei "AxeFX_II_All_Banks_Vxxpxx.syx" suchen / hier sind alle Presets Bank-übergreifend enthalten
                OPEN-Button klicken
                Ein Dialogfenster öffnet sich, in dem Du das betreffende Preset auswählen und laden kannst.
                Fenster via Kreuzchen schließen.
                Preset speichern!


                2. Du setzt die Blöcke in dem Preset zurück auf Werkseinstellung.
                Speichere das betreffende Preset als Kopie an einen anderen Speicherplatz.
                Markiere die Blöcke (immer nur einen), die Du zurücksetzen möchtest.
                Axe-Edit > Menü BLOCK > RESET
                Der Block wird komplett auf Werkseinstellung zurückgesetzt.
                Alle Parameter werden auf die Werte gesetzt, die der betreffenden Block hat, wenn man ihn "frisch", also neu, in ein Preset einfügt.
                Dies musst Du aber für beide Statii (Plural Status) des Blocks machen! Also X UND Y!


                Das Flash-ROM betreffend kannst Du im Menü UTILITY (Front des Geräts) das Tab PRESET wählen.
                Dort hast Du verschieden Möglichkeiten, Bänke wiederherzustellen.
                Direkten Zugriff auf dieses ROM hat ein User nicht; aus gutem Grund.
                Wie man an Blöcke im Originalzustand kommt, habe ich ja beschrieben.


                Generell würde ich im übrigen dazu raten, mit Fractal Bot ein Gesamtbackup zu machen und danach das Gerät in seinen Werkszustand zurückzusetzen.
                Der Grund für diese Vorgehensweise liegt darin, dass man u.a. in den Systemeinstellungen jede Menge Anpassungen an die individuellen Bedürfnisse vornehmen kann.
                Dies wird Dein Vorgänger wohl auch gemacht haben.
                Ob sich das vollumfänglich mit Deinen Bedürfnissen und Vorstellungen verträgt, ist die Frage.
                Ich mache das grundsätzlich so.

                Hier der Link zur Anleitung im AxeFx-Wiki:
                http://wiki.fractalaudio.com/axefx2/...tem_parameters


                © FAS/Yek

                Axe-Fx II

                Follow these instructions to "clean" the hardware and restore its initial state.

                Axe-Fx II Mark I/II:
                1. Delete all presets: download the "empty bank" sysex file. Launch Fractal-Bot, load the file and send it. The Bot will ask to which bank it should send the file. Just select one bank and repeat it for the other ones.
                2. The system data area of the Axe-Fx II contains all user cabs, configuration information and global blocks data. Cleaning it will delete it all. This is accomplished by downloading the clean system data file (see below). Launch Fractal-Bot, load the file and send it. The Bot will display a warning. Confirm, wait and it's done. Now restart the Axe-Fx II! After powering up all parameters in I/O, Global etc. will be reset to their default values, user cabs 1-50 will be empty and global blocks data is gone. Note that this method does not clear user cab slots 51-100.
                3. Download clean system data file for firmware 11 and later
                4. Uploading the clean system file does not clear user cabs 51-100. This has to be done separately. Download the file listed below. Launch Fractal-Bot, load the file and send it. The Bot will ask to which slot it should send the empty IR. Type "51" (or Current if you have selected the cab slot on the unit itself) and send it. You have to repeat it for every slot. Note that when you select an user cab slot on the Axe-Fx after sending the empty IR to it, the Axe-Fx will still display the user cab name afterwards. You have to restart the Axe-Fx II to make the names disappear.
                5. Download the "empty cab" sysex file
                6. Then load the factory presets again.

                Axe-Fx II XL/XL+:
                1. Use the commands in the Utility menu to clear all presets and all user cabs.
                2. Execute the Reset System Params command in the Utility menu to restore alle parameters in Global, I/O and Tuner to factory defaults.
                3. The only left-overs will the global block data. If you really need to get rid of that too, contact Fractal Audio Support.
                4. Then load the factory presets again.

                Nach dem Zurücksetzen ...
                - Aktuelle Firmware einspielen (falls nicht bereits vorhanden; derzeit Q 9.02)

                - Ggf., wenn erforderlich, die aktuellen Werkspresets importieren (siehe oben).
                Hier reicht vielleicht im Hinblick auf den folgenden Punkt, nur 2 Bänke zu importieren.

                - Eine Bank, zBsp. A, mit dem Bank-Manager des Editors leeren, um Arbeitsplatz für eigene Presets zu haben.

                - Ggf., wie oben beschrieben, das eine oder andere Preset Deines Vorgängers importieren.

                - Ggf. die User-Cabs (die sich in der Datensicherung, die Du gemacht hast, befinden), wieder laden.
                Diese Dateien haben im Dateinamen zuvorderst die Nummer, unter der sie im User-Speicher gespeichert waren.
                Das kann wichtig sein, wenn die Presets Deines Vorgängers, die Du verwenden möchtest, darauf zugreifen.

                Nun hast Du einen Grundzustand des Geräts, auf den Du aufbauen und den Du auf Deine Bedürfnisse zuschneiden kannst.

                Gruß
                Mike
                Zuletzt geändert von mrgodin; 12.11.2017, 04:03.

                Kommentar


                • #9
                  hi mike

                  super thx - genau so werde ich es machen - leider hat der vorbesitzer die standard presets verwendet und diese afaik nur verändert - heißt: ich weiß gar nicht, welche presets er wie verändert hat - also werde ich erstmal die presets durchsstöbern und mir die merken, die ich weiterverwenden will - die kann ich dann mit den cabs ja wieder laden

                  gruß
                  axe fx 2, godin xtsa, strandberg boden prog7

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von mr riös Beitrag anzeigen
                    hi mike

                    super thx - genau so werde ich es machen - leider hat der vorbesitzer die standard presets verwendet und diese afaik nur verändert - heißt: ich weiß gar nicht, welche presets er wie verändert hat - also werde ich erstmal die presets durchsstöbern und mir die merken, die ich weiterverwenden will - die kann ich dann mit den cabs ja wieder laden

                    gruß
                    Dann lade Dir aber am besten auch von allem immer die aktuellen Versionen bei fractalaudio.com herunter.
                    Dort gibt es auch von den Factory Presets die aktuellste Fassung.
                    Die passt dann fast genau zur aktuellen Firmware.
                    Und das Gesamtbackup nicht vergessen ;-)
                    Wäre ggf. schade um die User Cabs.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X