Seite 1 von 33 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 324

Thema: DYI: MIDI Fußleiste selber bauen?!

  1. #1

    Question DYI: MIDI Fußleiste selber bauen?!

    [EDIT 6. November 2013]
    Das Projekt ist im Gesamtüberblick derzeit auf folgenden Plattformen im Verbund:

    Diskussion hier im axefx.de Forum: http://www.axefx.de/showthread.php/1040-DYI-MIDI-Fu%C3%9Fleiste-selber-bauen-!

    Software auf github.com: https://github.com/oson/midi_board_ONE
    (Nochmals größten Dank an den "Konstrukteur" OSon!!!

    Video-Dokumentation auf youtube: http://www.youtube.com/watch?v=dIs-X...BgOrFEbOZDuBH5

    [/EDIT]



    Mir können es ja nicht genug Schalter sein und ganz ehrlich: Die MFC deckt in Ihrem Funktionsumfang und Ihren 17 physikalischen PC- bzw. IA-Schaltern eigentlich auch alles ab, was man so braucht - keine Frage. Dennoch: Die Power des Axe-Fx II lässt in mir doch immer mal wieder den Wunsch nach mehr Schaltern aufkeimen.

    Ich nutze beispielweise alle 17 IA-Switche, um Effekte an/auszuschalten und/oder einen von bis zu 4 möglichen Amps pro Preset auszuwählen. Des Weiteren bin ich großer SCENES Fan.

    Was also tun? die 4 möglichen zusätzlichen "manuellen" Schalter, die man per Klinkenanschluss noch anfahren kann und von der MFC verwaltet werden nutze ich derzeit ENTWEDER, um die 4 "Amp-Kanäle" anzusteuern, ODER um 4 SCENES anzusteuern.

    Ein "Nice to have" wäre nun aber zusätzlich zu den 17 MFC-Switchen, die ich schon vergeben habe, 12 weitere Dinge schalten zu können: Nämlich 8 Scenes UND 4 Amps. Ich muss mich derzeit also immer auf einen Kompromiss einlassen:

    - Entweder mehr SCENES, dafür weniger "direct-access-Effektschalter", was mich dann behindert, per Fuß mir meine SCENE völlig frei zusammenzu programmieren.
    - Weniger Amp-Switche, womit ich dann z.B. eben nicht mehr die Freiheit habe, per Fuß darüber zu entscheiden, welcher Amp für jene Scene ausgewählt werden soll.

    Klar: Man kann das alles am Gerät auch machen, aber das ist ja in "meinem" Wunsch-Szenario eben nicht das Ziel. Mein Ziel wäre: Ich habe zu jeder Zeit die volle manuelle Kontrolle zu allen Effekten und Amp-Kanälen und kann diese jederzeit vollumfänglich den 8 Scenes zuteilen, die ich auch per Switch auswählen kann. Das wäre der "Traum".

    Der Liquid Foot Pro+ mit 24 Schaltern könnte das. Die ist aber vom Preis her schlicht zu teuer, auch wenn sie Ihr Geld sicher wert ist.

    Mit der MFC könnte ich es realisieren, wenn ich zwischen Axe-Fx Mode = NONE bzw. II hin- und herschalten würde. Will ich aber nicht.

    Meine Behringer FCB1010, als "Erweiterung" zusätzlich an den MIDI IN des Axe-Fx II angeschlossen wäre eine Lösung (sogar die günstigste), nur der Formfaktor ist unpassend. FCB1010 + MFC-101, das verbraucht zuviel Platz.

    Die meisten "kleineren" MIDI Fußleisten können meist keine CC#`s und wenn, dann ist aber der CC# Value Wert nicht frei programmierbar (Man denke an Scenes: CC#34, Value=0;1;2;3...7 für die 8 Scenes).

    Ich habe genau EINE Leiste gefunden, die eigentlich (fast) genau das macht, was ich gerne hätte:


    http://www.peak2005.com/j/midi-foot-...ler-ver20.html

    - 4 (nutzbare) Switche
    - CC# incl. Value frei programmierbar
    - der Schalter, der gedrückt wird als Aktiv angezeigt (rote LED)
    - Bank up/down
    - MIDI Phantomspeisung

    Damit wäre also per Bank up/down auf drei Bänken schneller Zugriff gewährleistet:
    - Bank1: SCENES 1 bis 4
    - Bank2: AMP 1 - 4
    - Bank3: SCENES 5 bis 8

    Eigentlich perfekt. Aber: Anschlüsse gehen nach hinten raus, ich hätte sie gerne seitlich (rechts), weil ich den zusätzlichen Switcher direkt VOR die MFC platzieren wollte.


    So, nach dem ganzen "Vorgeplänkel": Hat wer schonmal einen Midi Controller selber gebaut? Ich habe mal google befragt und bin da auf diverse Projekte gestoßen, die immer von einem "Microcontroller" angetrieben werden, der als "Steuereinheit" genutzt wird. Ich habe zwar von Elektronik, Löten und Programmieren soviel Ahnung wie ein Kugelfisch vom skifahren, aber nachdem ich mich da so ein wenig eingelesen habe, sollte das im Bereich des möglichen liegen, sich das "auf die Reihe" zu schaffen. Zumindest find eich die Idee ganz spannend...

    Hier mal einige links, zur Einführung:



    1) Der Typ nutzt DIESEN Controllerhersteller: http://www.halemicro.com/wp/products/
    Super:
    - Fertige Konfigurationssoftware
    - Das scheint wirklich relativ einfach "zusammenzustekcen" zu sein

    Gar nicht super:

    - Scheint nur über USB direkt zu gehen (?!), ich brauche aber echte MIDI-Anschlüsse fürs Axe-Fx
    - Eher hochpreisige Angelegenheit
    - Konnte aus der Konfigurationssoftware heraus nicht erkennen, auch CC# values dediziert programmieren zu können, müsste aber doch eigentlich machbar sein?!

    2) Dann gibt es das "offene" MIDIbox-Projekt:
    http://www.ucapps.de/
    http://www.midibox.org/

    Super:
    - Preisgünsitge Controller
    - Alles scheint möglich, offenes system

    Gar nicht super:
    - Braucht schon "tiefgreifende" Kenntnisse in Elektronik und Porgrammierung. Für mich nicht machbar.

    3) Die ARDUINO Microcontroller Plattform




    http://forum.arduino.cc/index.php?topic=118388.0
    http://forum.arduino.cc//index.php?P...topic=180338.0
    http://itp.nyu.edu/physcomp/Labs/MIDIOutput

    Das scheint mir vielleicht die passendste Lösung/Plattform zu sein. Damit sollte alles gehen, und es scheint eine sehr "beliebte" Plattform zu sein, mit viel Fachwissen, was man sich in foren, etc. anlesen und/oder erfragen kann ...

    Was denkt Ihr? Gibt`s hier Leute, die jetzt sagen: Easy, sowas könnte ich innerhalb von nem Tag zusammenbasteln ... sprich, leute, die mir bei sowas helfen könnten? Oder Leute, die "Bock" drauf hätten, sowas gemeinsam zu bauen?

    Vielleicht ist das ganze auch eine totale Schnappsidee, aber irgendwie fand und finde ich es ganz spannend ...
    Geändert von axefx (06.11.13 um 15:58 Uhr)

  2. AXEzellent Andy findet das AXEzellent
  3. #2

  4. #3
    V.I.P Member Axe-Fest 2017 Teilnehmer
    Axe-Fest 2016 Teilnehmer
    Axe-Fest 2015 Teilnehmer
    Avatar von aalrh
    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    NB FFM
    Beiträge
    1.393
    AXEzellent (Received)
    873
    Dort gibt es zwar nicht die PEAK Modelle aber auch viele andere Controller
    http://www.loopersparadise.de/

  5. AXEzellent funkstation777 findet das AXEzellent
  6. #4
    Waa? Es gibt ein arduino Midi Projekt? Klar warum eigentlich auch nicht? Das ist ja cool. Da lese ich mich auch mal ein...
    --------------------------------------
    Bands: http://www.tachycardia.de (Progressive Rock/Metal)

  7. AXEzellent axefx findet das AXEzellent
  8. #5
    So Starter-Kit geordert... Schauen wir mal, was ich da so hinbekomme... ;-)
    --------------------------------------
    Bands: http://www.tachycardia.de (Progressive Rock/Metal)

  9. AXEzellent axefx findet das AXEzellent
  10. #6
    Aber ich will hier nicht zu viel Hoffnung machen... Ich habe wenig Ahnung von Elektronik... ;-)
    --------------------------------------
    Bands: http://www.tachycardia.de (Progressive Rock/Metal)

  11. #7
    Zitat Zitat von OSon Beitrag anzeigen
    So Starter-Kit geordert... Schauen wir mal, was ich da so hinbekomme... ;-)
    Verrückter Kerl! Doch nicht etwa dieses Starter Kit? In deinen Worten lässt sich herausinterpretieren, Du hätest heute nicht das erste mal von Arduino gehört? Jetzt sag bloss, Du hast damit schonmal was gemacht und kannst so Zeuch auch noch programmieren?

    Also ich dachte, man bräuchte "eigentlich nur" den Uno-Microcontroller, eine Midi-Buchse, ein paar Schalter und ein Gehäuse und schon könnt eman eine ganz rudimenatäre Leiste basteln. Also eine nicht programmierbare, ohne Bänke - One knob - one function. Das würde ich mir noch zutrauen, nach dem einlesen.

    Den Code dazu verstehe ich ja sogar rudimentär ?!:
    Wenn Schalter, an PIN2 angeschlossen und nicht im geschlossenen Zustand, schicke folgenden MIDI Befehl: 0xB0, 0x5B, 0x00 (= Controller Message auf CC Kanal 91 mit dem Value Wert 127). wenn Schalter schon im geschlossenen Zustand, schick dasselbe raus, nur einen anderen Value Wert, nämlich 0 ...


    Code:
    #define pin2 2 
    byte vsw1;
    
    void setup() 
    {
    }
    void loop() 
    { if (vsw1 != digitalRead(pin2)) 
      { if (vsw1 == 0) {midiSend( 0xB0, 0x5B, 0x00 );
                        vsw1 = 1;
                      delay(1);} 
                  else {midiSend( 0xB0, 0x5B, 0x7F );
                        vsw1 = 0;
                      delay(1);} 
      }
    }
    void midiSend(char cc, char data1, char data2) {
      Serial.begin(31250);
      Serial.print(cc, BYTE);
      Serial.print(data1, BYTE);
      Serial.print(data2, BYTE);
      Serial.end();
    }
    Der Teufel liegt dann natürlich im Detail:

    - Wieviel PINS müssen die Switche haben?
    - Wie müssen mehrere Schalter verkabelt und angeschlossen werden?
    - Der Programmcode für EINEN Schaltvorgang ist wohl etwas mager .... auf Dauer ...
    - Wollte man LEDs zur TSatusanzeige pro Switch .... wirds langsam kompliziert
    - Will man Bänke bräuchte man noch ein Display .... da wirds dann noch komplizierter ...
    - Wollte man das Gerät selber programmierbar machen .... ui, dann wirds verflixt verteufelt kompliziert....

    Oder Basti? Jetzt bestellt sich der doch glatt nen ganzes starter-Kit .... da hab`ich wieder was angestellt ...

  12. AXEzellent OSon, Jojolamenace findet das AXEzellent
  13. #8
    Hihi... ja ich habe davon schon früher gehört... Aber noch nie was damit gemacht.. Aber ich wollte so ein Ding schon immer haben um mal damit rumzuspielen.

    Und genau so wie du es beschrieben hast... ein Schalter an einem Anschluss und ab die Post ist vermutlich kein Problem. Das auf mehrere Schalter und gut... Aber wenn du dir das Midi-Projekt mit der kompletten Leiste ansiehst, sind da noch weitere Controller verbaut, vermutlich um Anschluss-Pins am Arduino zu sparen. Und da fangen halt meine Elektronik-Wissenslöcher an. Programmierung wäre dann vermutlich kein Problem...

    Aber, wenn man nicht irgendwie anfängt und so ein Ding hat, dann wird das nie was! ;-)

    Ich habe mir übrigens nicht das teure Standard-Starterkit bestellt (das wird vom "Hersteller" übrigens für 79 Euro verkauft!!!), sondern ich habe mich für dieses hier entschieden: http://shop.fritzing.org/products/fr...h-arduino-mega. Da ist ein etwas größeres Arduino mit drin... Mit 54 (glaube ich) digitalen I/Os.
    --------------------------------------
    Bands: http://www.tachycardia.de (Progressive Rock/Metal)

  14. AXEzellent axefx findet das AXEzellent
  15. #9
    Zitat Zitat von OSon Beitrag anzeigen
    Und genau so wie du es beschrieben hast... ein Schalter an einem Anschluss und ab die Post ist vermutlich kein Problem. Das auf mehrere Schalter und gut... Aber wenn du dir das Midi-Projekt mit der kompletten Leiste ansiehst, sind da noch weitere Controller verbaut, vermutlich um Anschluss-Pins am Arduino zu sparen. Und da fangen halt meine Elektronik-Wissenslöcher an. Programmierung wäre dann vermutlich kein Problem...
    Ja, meine Kenntnisse hören sicherlich schon drei Straßenzüge früher auf, genauer: ich habe gar keine ... Das UnO Revision3 ist wohl aktueller als das Mega, was Du jetzt hast ...dürfte aber egal sein. Mehr I/Os sind sicher besser Ich dachte nämlich auch erst: Ja 7 Input ins ... am Uno ... ist ja etwas mager, aber der JALKA-Projektler hat da wohl tatsächlich gezeigt: Man nehme einen zusätzlichen Controller als "Verteiler" ... Mit deinem "größeren" Controller spart man sich dann wohl diese Anschlusserweiterung erst einmal ...

    Diese Plastikbretter mit den vielen Löchern finde ich aber klasse. da kann man einfach zusammenstecken und erstmal ausprobieren ohne löten zu müssen?

  16. #10
    Zitat Zitat von axefx Beitrag anzeigen
    Diese Plastikbretter mit den vielen Löchern finde ich aber klasse. da kann man einfach zusammenstecken und erstmal ausprobieren ohne löten zu müssen?
    Jupp, dafür sind die Brotbretter da!
    --------------------------------------
    Bands: http://www.tachycardia.de (Progressive Rock/Metal)

  17. AXEzellent axefx findet das AXEzellent

Ähnliche Themen

  1. BIETE Axe fx standard inkl maudio midi/usb und 7 pin midi kabel 650 euro
    Von linus981 im Forum Flohmarkt - Private Kleinanzeigen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.16, 10:10
  2. BIETE Axe fx standard inkl maudio midi/usb und 7 pin midi kabel 800 euro
    Von linus981 im Forum Flohmarkt - Private Kleinanzeigen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.16, 18:01
  3. Outboard Equipment zum selber bauen
    Von OSon im Forum Stammtisch - Gitarristisches ohne Axe-Fx
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.14, 10:09
  4. FRFR Box selber bauen?
    Von guitardoc im Forum Verstärker, Boxen & Monitore
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 06.03.13, 19:05
  5. Scenes nutzen! Externe Fussschalter für die MFC-101 selber bauen?
    Von axefx im Forum Fusscontroller & Expression-Pedale
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.12, 22:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •