• ---> Ein deutsches Sprachpaket (beta) ist installiert. Da dieses ein inoffizielles Sprachpaket (Fehlübersetzungen möglich!) ist, bleibt das englischsprachige als Standard voreingestellt. Wer die Sprache der Forensoftware umstellen will, kann dies ganz unten links auf der Seite tun. <---

AX8 vor Röhrenverstärker - Dynamische Einstellung

flomuehl

New member
Joined
Jun 25, 2018
Messages
7
Likes
4
#1
Hallo,

hat vielleicht jemand Tipps, wie ich das AX8 dynamisch und mit möglichst wenig Signalverlust einstelle, um es direkt vor einen Röhrenverstärker (Fender 57 Tweed Twin) zu hängen?

Ich möchte mein Setup mit Drive, Chorus, Delay und Looper auch mit dem Röhrenamp nutzen.

Es geht mal um die Grundeinstellungen wie Noise Gate etc und Level.

Vielen Dank schon mal
Gruß
Florian
 

papasoeren

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Joined
Feb 6, 2015
Messages
839
Likes
237
#3
Da solche Blocks wie Drive, Chorus und Delay mit praxistauglichen Default-Werten und Pegeln geladen werden, wenn du sie in deine Matrix setzt, kannst du sofort loslegen. Ich wüsste nicht, was man da für Tipps geben sollte?
 

axifist

Well-known member
Joined
Nov 14, 2013
Messages
1,403
Likes
259
#4
Stimme @papasoeren zu.

Was genau meinst du mit "dynamisch einstellen"?

Wenn du möglichst wenig Signalverlust haben willst, dann nimm möglichst hochwertige, möglichst kurze Kabel. Manche Effekte wirst du wohl im Effektweg haben wollen, daher vervielfacht sich natürlich der Signalweg.

Das wohl tauglichere Gerät für dich wäre das FX8, aber auch mit dem AX8 solltest du ans Ziel kommen.

Was Einstellungen wie Noise Gate betrifft, da musst du einfach ausprobieren! Ich persönlich nutze kein Noise Gate, das darf ruhig bissl rauschen.

Wenn du dann nach deinen Einstellungsversuchen auf konkrete Probleme stößt, dann helfen wir dir gerne! :thumpsup:
 

flomuehl

New member
Joined
Jun 25, 2018
Messages
7
Likes
4
#5
ja es geht schon um den direkten Signalweg. Effekte passen schon, aber ohne irgendwas aktiv zu haben
rauscht es schon extrem vorm Amp... Das scheint aber das AX8 nicht besser darstellen zu können. Mal sehen.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,574
Likes
743
#6
Generell wüsst ich jetzt auch keinen besondern Tipp. Mir ist noch nicht ganz klar, wie und was du nun genau willst. Das Axe vor den Amp hängen und auch noch in den Effekt-Loop oder eben nur davor?
Ich weiß nicht, was beim AX8 da alles so geht. Das AxeFx hat zwei Regler für die Outputs, einen für Out1 und einen für Out2, beide würd ich erst einmal komplett aufdrehen (sind die an der Front) die internen Regler würd ich in Default lassen. Dann hast du identische Lautstärke egal ob mit AX oder ohne. Und dann ganz normal vorgehen, wie wenn die Dinger alle kleine Kästchen wären. Noise-Gate würde ich dann erst mal alle deaktiveren und bei Bedarf welche einfügen.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,574
Likes
743
#7
Ok, dann ist der Output für von dem AX auch so toll wie der vom AxeFx, also der mit dem du in den Instrumenten Input des Amps gehst. Da lässt sich meiner Meinung nach nix machen. Ausser besser Ausgangsverstärker aber das kann nicht einfach umbauen. Das FX8 soll da besser sein. Du kannst dann ggf. noch das AX8 in den Effektloop des Amps einschleifen, nennt sich 4CM , wenn das geht und in den Loop zumindest ein Noise-Gate hängen.
 

flomuehl

New member
Joined
Jun 25, 2018
Messages
7
Likes
4
#8
Hi, ja nur hab ich keine Amps mit Effekt Loop, sondern eben nur davor.
Ich möcht nur auch das gleiche Setup (Effekte + Looper) mit dem Tube Amp nutzen, dass ich auch mit der Amp Sim und Monitor verwende.
Passt schon grundsätzlich, aber rauscht halt.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,574
Likes
743
#9
Naja, dass du bei Amp Sim die Effekte auch hinter den Amp oder das Cab hängen kannst, was dann im realen Leben entweder der Mann am Mischpult macht oder du das eben in den Effekt Loop des Amps hängen musst. Von daher. Keine Hemmungen.
 
Top