Axe-Fest 2020 Ideen für Workshops und Generelles

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.236
Ich bin dabei, Ideen für das Workshop-Programm und für das Axe-Fest generell zu sammeln.

Generelles:
  • Wir wollen irgendwie eine max. Lautstärke durchsetzen, damit nicht wie letztes Jahr, die Scheiben anfangen zu springen! :) Habt ihr Ideen, wie wir das machen könnten? Kriegen wir es hin, wenn wir auf Zuruf den Musikern sagen, dass es zu laut ist? Oder müssen wir andere Maßnahmen ergreifen?
  • Wir wollen im großen Workshop-Raum eigentlich nur noch Anlagen stehen haben, die entweder die Band benötigt, oder 3-4 Rigs, die von allen genutzt werden könnten. Die restlichen Anlagen stehen meistens eh nur herum. Da wäre es sinnvoller in die kleinen Gruppenräum auszuweichen, um dort zu probieren oder so. Was haltet ihr davon?
Workshop-Ideen:
  • DMX-Lichtanlagen Workshop: Wie programmiere ich das Licht für meine Show?
  • HooVi - Verflixt ich hör mich nicht - Theoretisch beschreiben, was man am Gitarren-Sound machen kann und anschließend in Versuchen das Ganze in die Praxis umzusetzen
Was fehlt euch noch? Was habt ihr für Ideen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
455
Max Lautstärke: Yes! Idee: Wir legen einen Lautstärke-Ombudsmann für das Weekend fest, der im grossen Raum offiziell das Recht und die Pflicht hat, die Lautstärke an einzelnen Rigs/Band runterzuschrauben wenns zu doll wird. Individuelle Anlagen in die Gruppenräume zu verlagern, finde ich ebenfalls gut.

Workshop Ideen:
  • Ich fände einen "Wahwah" Workshop cool - jemand, der mal zeigt, wie man das Wah im Axe programmiert und welche verschiedenen Effekte daraus entstehen können. Ich bin da blank und habe keine Zeit zum experimentieren ...
  • Zudem ein Special-Sounds Workshop - welche unüblichen Sounds neben Clean, Crunch und Heavy Metal kann man gestalten? Spezielle Fuzz-Tones, Pitch-Shifting, Shimmers, Multidelays etc. würde mich interessieren
  • Inear haben wir zwar schon gemacht, scheint mir aber auch noch nicht ausgelutscht zu sein
Da es inzwischen einige Cracks und auch einige Anfänger wie mich am Axe-Fest gibt, fände ich ein Paten-System super. Ich hätte jedenfalls gerne mal jemanden, der sich 2 h Zeit nimmt, mein Axe mal durchzusehen und mir Tips gibt, wo überall Böcke drin sind.
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.236
Was mir noch einfällt... Will eine Band spielen ??? :)
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.236
Die Idee mit dem Lautstärke-Polizisten, fänd ich sehr gut! Gibt es einen Freiwilligen? Alle außer Toba können sich bewerben! ;)

Paten finde ich auch nicht schlecht? Wer könnte denn als Pate zur Verfügung stehen und mal über Probleme und Fragen zur Verfügung stehen? Ob man nun Böcke in den Presets findet, bezweifele ich, aber Fragen und Probleme in einer Session klären klappt sicher.

Tja einen Effekt-Workshop fände ich auch super! Wah wah... hmm gibt es da was, was man besonders gut im Wah Block machen kann? Ansonsten Special-Effekte fand ich super. Ich wüsste jemanden, der coole Sachen für den Bass bauen kann. Leider wird er es wohl dieses Jahr nicht schaffen. Wer kann was mit Effekten machen? :)

und was für Inhalte stellst du dir für den IEM Workshop vor?
 
Zuletzt bearbeitet:

Friedlieb

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
922
Ja, wir sollten einen DENOISER wählen - natürlich nicht mich, ich bin befangen und ungeeignet. ;) Wir geben ihm dann die rote und die gelbe NOISE-Karte an die Hand, und die kann er zücken, wenn es ihm zu laut wird.

Als Pate bin ich gern bereit zu helfen, auch ohne offizielle Ernennung. Fragt mich halt.

Wenn im großen Raum nur noch "benötigte" Anlagen stehen sollen, finde ich das gut, dann kann ich mein Zeug zuhause lassen und muss weniger packen. :)

Als Bands schlage ich Tachycardia und Chaos Inside vor. :) Wer schlägt mit?
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.522
Wer schlägt mit?
nun also doch noch einen Boxkampf? 😜

Spass aufs Velo, ich gucke ob ich trotzdem komme, auch wenn für mich der Spass seit letztem Jahr bzw. den „Nachwehen“ des Fest, weg ist. Werde vermutlich dieses Jahr etwas laufen/wandern gehen.😏
 

desaster66

Member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 5, 2015
Beiträge
29
Hallo Jungs,
nun, das mit der Lautstärke sollten wir wirklich besser in den Griff bekommen. Aber irgendwie gehören offene Sessions auch zum Axe-Fest.
Und bei so vielen Anwesenden wird's dann halt auch laut. Ich denke, da sollten wir aber mal über mehrere Maßnahmen nachdenken.
  1. Lautstärke-Polizist - gute Idee @Friedlieb - schade, hätte dich gerne vorgeschlagen. Denn wenn´s dir zu laut ist, ist es definitiv zu laut.
  2. Sessions-planung - Es gab ja schon mal die Idee, eine Songliste zu erstellen, die dann vielleicht auch wirklich mal benutzt wird, damit nicht alle durcheinander dudeln. Gehört natürlich für alle eine gewisse Disziplin/Vorbereitung dazu. Vielleicht können mir ja alle ein paar Songs, Ideen, "nette Akkordfolgen" zuschicken - ich werde dann versuchen, entsprechende Infos, Texte Tabs, etc zusammenzutragen und wieder vorher zu verteilen. Und bitte eher simple Sachen, die auch für ne Session zu gebrauchen sind.
  3. Akustik: Ich hatte ja schon angeregt, eine Art Vorhang (Molton o.ä.) für die Fenster vorzubereiten. Wäre dann auch für die Vorträge von Vorteil (Tageslicht/Beamer). Ob man für die große Giebelwand etwas ähnliches mit vertretbarem Aufwand realisieren kann, müsste man klären.
Naja, all das erfordert natürlich etwas Mühe, Zeit und Geld. Aber vielleicht finden sich ein paar, die Lust/Zeit haben, da mitzuwirken.
Grüße
 

Heavy

Member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Mai 22, 2018
Beiträge
55
Also ich habe ja angeboten den DMX Lichtworkshop zu machen. Bringe daher auch meine Lichtanlage mit und würde diese dann auch gerne bei Konzerten oder Open Stages bedienen und somit für eine coole Lichtatmo sorgen. (Nebelfreigabe)?

da mein Bruder Martin als Basser (Natürlich auch mit Axe FX) dieses Jahr mit dabei ist, wollten wir an einem Abend vielleicht mal ne Stunde spielen und dabei auch unsere programmierte Lichtshow zeigen.

Dazu könnten wir direkt auch unsere PA mit zwei Tops und einem Sub mitbringen und für andere zur Verfügung stellen.

Fragen oder Anregungen? Immer gerne. Alles kann, nichts muss.
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.236
Super! Ich würde sagen: MACHEN! ;) auf das Licht und die Programmierung bin ich persönlich ja ziemlich scharf. Ich wollte schon immer wissen, wie das mit DMX so funktioniert.
 

Friedlieb

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
922
Yeah. Ich habe zwar eine sehr klare Vorstellung von DMX und mir ist die Technik auch nicht fremd, aber die Best Practices zu erfahren wäre mir auch sehr wertvoll. Dafür wäre ich sogar bereit, mein Licht zuhause zu lassen. :)
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.608
Da ich mit meiner Band CHAOS INSIDE am Samstag um 14.00 Uhr beim "Camping Battleground Festival" in Öttingen einen 45-minütigen Spot ergattert habe, werden wir als Live-Band am Samstag Abend eher ausfallen.
Wir werden aber das E-Drumset mithaben und am Freitag spätabends in einem Extra-Raum eine "Silent-Probe" abhalten, der dann jeder, der möchte, mittels Kopfhörer beiwohnen kann.
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.522
Super! Ich würde sagen: MACHEN! ;) auf das Licht und die Programmierung bin ich persönlich ja ziemlich scharf. Ich wollte schon immer wissen, wie das mit DMX so funktioniert.
DMX ist ein Steuerprotokoll für Lichtgeräte. Als ehemaliger (Robe) Movinglight Reparaturspezialist, kann ich da sogar mitreden.....(auch bezüglich Lichtsteuerungen.....war ja 2012 in England/Southhampton bei Chamsys - Licht-Operatorkurs und Serviceschulung.....naja, ich hab die Vergangenheit ruhen gelassen. Werde da auch nicht mehr weiter aktiv sein wollen.
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.236
Hehe naja, dass DMX ein Steuerprotokoll für Licht ist... also so viel weiß ich gerade noch. Und dass es über XLR Kabel übertragen wird, weiß ich auch... also ich glaube jedenfalls, dass es so ist! Hihi... aber wie die Programmierung aussieht und was mache ich, wenn ich auf einmal in eine kleinere oder größere Location komme... was ist dann mit meiner Programmierung? Alles neu machen? Usw usw... das ist mir alles schleierhaft. Und wie das dann mit den Lichtpulten funktioniert... puh... vor Jahrzehnten habe ich die Tontechnik für ein Jugendzentrum gemacht. Und da sollten wir auch immer schön Licht machen. Naja wir wussten, was wie anzuschließen war. Und es waren nur Spots. Und es gab ein kleines altes Lichtpult auf denen man rumdrücken konnte und Fader gab es auch. Das hab ich noch verstanden. Dann kam ein neues DMX Pult und da konnte man auch programmieren und bestimmt tolle Sachen machen. Aber da ich mich damit nie richtig beschäftigt habe, hab ich ich keine Ahnung, was da so geht.
Ich bin aber sehr interessiert und will mich damit beschäftigen, weil wir die lose Idee in der Band haben, dass wir nun auch ein bisschen Licht haben wollen. Na mal schauen, ob der Workshop bei mir Licht ins Dunkeln bringt... HaHaHa! :)
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.522
Hehe naja, dass DMX ein Steuerprotokoll für Licht ist... also so viel weiß ich gerade noch. Und dass es über XLR Kabel übertragen wird, weiß ich auch... also ich glaube jedenfalls, dass es so ist! Hihi... aber wie die Programmierung aussieht und was mache ich, wenn ich auf einmal in eine kleinere oder größere Location komme... was ist dann mit meiner Programmierung? Alles neu machen? Usw usw... das ist mir alles schleierhaft. Und wie das dann mit den Lichtpulten funktioniert... puh... vor Jahrzehnten habe ich die Tontechnik für ein Jugendzentrum gemacht. Und da sollten wir auch immer schön Licht machen. Naja wir wussten, was wie anzuschließen war. Und es waren nur Spots. Und es gab ein kleines altes Lichtpult auf denen man rumdrücken konnte und Fader gab es auch. Das hab ich noch verstanden. Dann kam ein neues DMX Pult und da konnte man auch programmieren und bestimmt tolle Sachen machen. Aber da ich mich damit nie richtig beschäftigt habe, hab ich ich keine Ahnung, was da so geht.
Ich bin aber sehr interessiert und will mich damit beschäftigen, weil wir die lose Idee in der Band haben, dass wir nun auch ein bisschen Licht haben wollen. Na mal schauen, ob der Workshop bei mir Licht ins Dunkeln bringt... HaHaHa! :)
Du brauchst kein Lichtpult - lade Dir bei Chamsys deren Software runter.... https://secure.chamsys.co.uk/mqdownload/ - dann bestellst Du Dir für 10GBP einen DMX-USB Adapter und schon hast Du die Funktionalität von einer Chamsys Konsole mit einer DMX Universe, sprich 512 DMX Kanäle - in der Regel wirst Du für ne kleinere Show, drei vier kleine Movinglight und ein paar LED PAR Scheinwerfer aufbauen wollen. Der kleine Movinghead hat vielleicht 32 Kanäle - du gruppierst jeweils zwei zusammen, das bedeutet 64 Kanäle reserviert, pro PAR Scheinwerfer brauchst Du jeweils noch 6 Kanäle, Du hast 12 Stück - macht 72 Kanäle, dann noch ne Nebelmaschine....also total 140 Kanäle.......und schon wird es lustig. Geräte-Patchen ist easy, dann erstellst Du Dir Cue-Stacks und nimmst die FX-Engine um Dir ein paar Fan-In oder Fan-Outs der Movings zu programmieren, Gobos (grafical optical black out, stehen für die Formen bei den Spot oder Beam-Geräten) ein oder auszufahren, oder die Farbwechsel zu timen oder aus einer Farbpalette entweder mittels RGB oder CMY Farbwerte auszuwählen und Dir Farbpaletten erstellen, ne Effektmatrix aufzubauen oder gleich ganze Sequenzen zeitlich exakt zu programmieren, die dann per MTC mitangesteuert werden oder mittels Remote von der Bühne aus, die Signalsteuerung ist auch möglich, doch ganz ehrlich, heute kann man das besser ;) ......Chamsys hat auch eine Art WYSIWYG-Editor eingebaut, dann kannst Du die Show auch gleich offline testen, bevor Du sie physikalisch aufbaust.

Faderbasierte Pulte sind klassische Beleuchterpulte - Dimming-Aufgaben, für Movinglight Controller, wo Du exakte Werte innerhalb eines DMX-Kanals anwählen musst oder zb. Positionen anfahren willst, sind Fader eher lästig - meist sind 8 oder 16 Fader mit eingebaut, man spricht dann von einem Hybrid Pult, welches sowohl für intelligentes Licht via auch für klassische Beleuchteraufgaben geeignet ist. Pro Kanal hast Du 8bit Auflösung - Werte von 0 - 255. Hat Dein Lichtgerät zb. 16bit Positionsauflösung, bedeutet das, dass Du für PAN und Tilt jeweils einen Kanal zur Verfügung hast, sowie einen PAN Fine und Tilt Fine Kanal.....der pro Wert jeweils 256 Unterwerte hat..... 256 x 256 = 65536 Positionen oder eben 16bit Auflösung. Mit einem Fader so eine Position exakt anzufahren ist unmöglich, hingegen ist das bei einer RocknRoll-Show auch nicht wirklich nötig.......

Ein anderes geiles Lichttool gibt's für iOS als App - Luminair 3 - funktioniert auf dem ARTNET Protokoll - sprich DMX via Ethernet. Es gibt Geräte, die bereits einen Ethernet-Port eingebaut haben und als ARTNET to DMX Node funktionieren. Mit einem WIFI Hotspot zusammen, konnte man sich so ganz nette Steuerungen ab Handy oder iPad zusammenstellen.....mittlerweile geht das schon via Bluetooth, doch wie framestabil das dann genau ist, entzieht sich meiner Kenntnis. ;)
Ich hab Luminair 2010 zusammen mit zwei Mediaservern und drei Projektoren sowie einer Anzahl von MVs und PAR Scheinwerfern als Teil einer Produkte-Show an einer lokalen Messe eingesetzt - mit meinem iPad Gen 1 ;)

Mit Chamsys hast Du für extrem wenig Asche mal ein geiles Lichttool zur Verfügung. Und wer Chamsys versteht, kapiert auch die HOG Plattform von Highend Systems oder mit etwas Umgewöhnen auch MA Lighting Konsole - da war ich allerdings eher ein Anfänger. Ich wusste wie man Cues erstellt, wie man Geräte addressiert - für kleine Gerätetests reichte mein Basiswissen prima, doch zu den Programmier-Cracks hab ich immer nur aufgesehen. Da gab es jüngere Kollegen, die echt gut waren. Für mich war's halt nur ein Job, für die war es eine Berufung. Ich war von 2006 bis 2009 Wholehog Service in CH, von 2010 bis 2014 Chamsys Service, zwischen 2007 - 2014 official warranty service center für Robe Lighting, Highend Systems, Griven und LightProcessor, und zwischen 2014 und 2018 als 20-40% Movinglight Repair Specialist bei PRG für Brands Martin, ClayPaky, Highend Systems, Barco, JB Lighting, SGM, Varilite, Chamsys, HOG und GrandMA tätig......

Mit Licht habe ich aber seit 2018 definitiv abgeschlossen. Ich fokussiere mich auf Gitarren- und Bassamp Service, Schaltungsentwicklung, FX-Prozessoren und Recording/Broadcasting Technikreparaturen. Dennoch, war ne schöne Zeit......
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.236
Finde ich gut! sollten wir machen! Die interaktiven Slots sind doch immer sehr fruchtbar! :)
 

matze

New member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Mrz 25, 2018
Beiträge
11
Frage mal meine Jungs ob sie Zeit haben für ein schönes WE in Rot an der Rot.

https://rockitman.de

Das mit den Moltonvorhängen zur Lautstärkereduzierung finde ich einen guten Vorschlag.
Da ich nicht glaube, dass ein Einzelner so viel hat wie benötigt wird, können vielleicht mehrere etwas mitbringen.
Wir hätten 3 x 3m die wir/ich mitbringen können.

Müssen nur jemand vorher klären wie wir die befestigen.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.608
Habe eine 3 x 2 m große Spiderwall (wie schon in Daxweiler mitgehabt mit passendem, klettbarem Molton...das kann man direkt an die Glasscheiben stellen im "Bühnenbereich"
 
Oben