Axe-Fx III Firmware Release Version 16.02

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.679
Eigentlich ist der große Bruder dafür da, dass er auf die Kleinen aufpasst und überall hin mitnimmt!
Die Zeiten haben sich scheinbar geändert. :heul:
 

Hamsworld

Well-known member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
1.179
Was ein bisschen verrückt ist: Jetzt klingt der Dumble ODS Clean und der ODS HMR für mich wieder richtig gut. Der ODS Clean war bei mir im Axe Fx II meine Ausgangsbasis für alles und im IIIer immer zu crisp und zu wenig fett, um auch mit Zerrern gut zu klingen. Aber da kommt man ins Nachdenken, wenn das alle 15 Firmwares klappt und dann wieder und dann wieder nicht - woran orientieren sich die Leute von Fractal Audio eigentlich? Fällt denen das auch auf?
Ich finde das alles gerade erstaunlich fett und sehr anders als noch 16.01 - da klang der ODS Clean noch nicht so . Aber ich finde es gerade auch sehr geil und ziemlich "roh" alles. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass das was für Petrucci-Fans mit glattgeleckten, perfekten Heavy-Sounds ist. Da heißt es wohl: Ein, zwei Nächte tweaken. Kann ja auch Spaß machen.
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
4.236
Laut den Releasenotes wurde am Power amp modeling (bias grid) gearbeitet - erstaunlich, daß es anscheinend soviel ausmacht - bin aber kein Röhrenprofi. Und man kann das Power amp modeling jetzt auch ausschalten - was passiert dann? Wie hört sich das an? Oder ist das wie vom Amp nur die Vorstufe benutzen?
 

Joachim

Active member
Mitglied seit
Mrz 14, 2013
Beiträge
371
Power Amp Modeling konnte man schon immer abschalten, selbst beim Axe Fx Standard. Der Schalter war nur woanders (Früher SAG=0, jetzt eigener Schalter).
Es ist empfohlen das abzuschalten wenn man über eine Röhren-Endstufe spielt.
 

Hamsworld

Well-known member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
1.179
Laut den Releasenotes wurde am Power amp modeling (bias grid) gearbeitet - erstaunlich, daß es anscheinend soviel ausmacht - bin aber kein Röhrenprofi. Und man kann das Power amp modeling jetzt auch ausschalten - was passiert dann? Wie hört sich das an? Oder ist das wie vom Amp nur die Vorstufe benutzen?
Genau, das ist einfach nur die Vorstufe ohne die Endstufe. Das klingt aber manchmal selbst beim Spielen in eine Röhrenendstufe besser, wenn die Endstufe im Axe an bleibt. Wer braucht schon einen Plexi oder einen Bassman ohne Endstufenclipping? Erlaubt ist was gut klingt.
Aber da sind wir echt komisch: Einen Sound, der nicht schon existierende Amps nachmacht, hört man kaum. Dabei wäre das Axe DIE Spielwiese dafür.
 

Hamsworld

Well-known member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
1.179
.... Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass das was für Petrucci-Fans mit glattgeleckten, perfekten Heavy-Sounds ist.
Also nach dem Ansehen von ein paar Petrucci-Videos über den JP-2c von Boogie nehme ich das zurück. Der hat schon sehr gute Sounds drauf (bisschen viel Chorus aber für meinen Geschmack).
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
4.236
Genau, das ist einfach nur die Vorstufe ohne die Endstufe. Das klingt aber manchmal selbst beim Spielen in eine Röhrenendstufe besser, wenn die Endstufe im Axe an bleibt. Wer braucht schon einen Plexi oder einen Bassman ohne Endstufenclipping? Erlaubt ist was gut klingt.
Aber da sind wir echt komisch: Einen Sound, der nicht schon existierende Amps nachmacht, hört man kaum. Dabei wäre das Axe DIE Spielwiese dafür.
Wie heißt es in einer Werbung - if you can dream it, we can build it. Sind wir Gitarristen zu konservativ und stecken in der ewigen Boogie-Marshall-Fenderschleife?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.665
Das ist bedingt richtig. Es gab da immer wieder Versuche etwas Neues zu kreieren, und stellenweise mit sogar grosser Resonanz. Ich denke da an den Rockman aber auch an Gallien Krüger. Was aber eher etwas sehr Vergangliches war.

Aber es stimmt schon, bei den aktuellen Herstellern der Modeller oder Profiler handelt es sich eher um Experten des kopierens von Vorhandenem. Auch wenn fas ein paar eigene Amps kreiert hat. Aber richtig innovativ ist das zumeist auch nicht.
 

Hamsworld

Well-known member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
1.179
Wie heißt es in einer Werbung - if you can dream it, we can build it. Sind wir Gitarristen zu konservativ und stecken in der ewigen Boogie-Marshall-Fenderschleife?
Da ist die Antwort doch klar ... .
Ist vielleicht auch nicht schlimm. Stellt euch vor, ihr spielt Geige! Auf jeden Fall böte das Axe viele Möglichkeiten für innovative Sounds. Es gibt ja nicht nur den Amp Block, auf den wir so fixiert sind.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.768
Ich hab mir jetzt 16.02 (auf 16.01 hatte ich verzichtet) draufgeknallt und mit 16.00 verglichen... Wenn mich meine Ohren nicht täuschen, ist der Ton jetzt etwas weniger nasal, aber dafür trotzdem mehr "In your face", momentan hab ich den FAS Brootalz links und den Savage1 rechts laufen...ich werd mal sehen, ob mir der HBE 2018 C45, der mir ab Cygnus gar nicht mehr gefallen hat, wieder liegt.... Auf alle Fälle finde ich es jetzt tendenziell etwas besser vom Sound (kann jetzt aber nur über "In die Fresse" Sounds berichten, weil der ausführlichere Test auch mit den Cleans später kommt)
Ich sag mal, wer Cygnus 16.00 sagt, muß auch 16.02 sagen. ;-)
 

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
706
Ich habe gehofft, dass ich mit 16.02 mal auf den Geschmack mit den Marshalls komme, weil es ja hiess, dass man ab Cygnus fast nichts mehr tweaken muss, damit sie klingen. Bei mir klingen die aber nach wie vor dumpf und muffelig, egal ob mit Strat oder mit SG/LP. Klingen die wirklich nur, wenn man die Basisvariante massiv tweakt?
 
Oben