Axe Fx III FW 9.1

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
740

Axe-Fx III Firmware Release Notes
9.01

Fixed Amp block input drive network instability in rare cases when switching between certain presets.

Fixed some amp models can become unstable for certain combinations of Negative Feedback and high values of Speaker Impedance and/or Transformer Match.

Added “Gain Enhancer” mode to Amp block Output Compressor. This mode can be used to simulate the acoustic reinforcement of a loud amp coupling into the guitar and enhancing the output signal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.168
Das geht ja wie das Brezln backen.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.168
Das hier finde ich interessant: "Added Gain Enhancer mode to Amp block Output Compressor. This mode can be used to simulate the acoustic reinforcement of a loud amp coupling into the guitar and enhancing the output signal."

Da hab ich gestern bei FAS irgendwo in einem Unterforum mal quer gelesen und dort schreibt Cliff wie man durch den Output Compressor quasi die Interaktion zwischen Gitarre und Amp nachbilden kann. Er hat da auch ne schöne Rechnung wie sich 2,5% Feedback zwischen realem Amp/Cab auf die Gitarre bei hoher Lautstärke dann im Gesamtergebnis (glaub) auf ... 25% ??? "aufschaukeln", und dass man dieses durch den Output Comp. quasi beim Modeller nachbilden kann. ....

Eigentlich bräuchten die mal jemanden der vernünftige Presets mit diesem Wissen erstellt.
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
740
Ich finde einige Presets schon sehr gut ... gleich das erste Preset "59 Bassman" (im Axe Fx III !) finde ich persönlich großartig. Anpassen muss man natürlich alle etwas. Ich bin mir auch nicht sicher, ob jemand von Euch Presets erstellen könnte, die mir gefallen. Was sind denn eigentlich "vernünftige" Presets?
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.170
Was sind denn eigentlich "vernünftige" Presets?
Ein JTM45-Preset, dass es bei mir nur so rockt - äh, ach das ist ja das Problem .... dann mach ich es halt wieder selbst.

Das AxeFx ist halt wie ein hochgezüchteter Superrechner. Stimmt die Luftfeuchtigkeit (PU, etc.) und die Raumtemperatur (Abhöre, etc.) nicht richtig, funktioniert nichts (=besch... Sound). Zudem hören wir vermutlich auch nur die Flöhe husten und das Gras wachsen.
Bei Sigi im Museum oder letzte Woche beim Händler (Marshall Studio 20 Vintage getestet) stöpselt man einfach eine Klampe rein - macht "laut" und es stört nicht, dass Scheiben klirren (=Klirrfaktor :biggrin:) oder Regale im Testraum klappern.
Warum muss der Modler perfekter sein, als das Original? Warum geht man mit den Dingern, so habe ich das Gefühl, härter ins Gericht, als mit analogem Zeug?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.168
Ich glaube keiner erwartet dass ein Modeller besser als das Original ist. Aber ich geb dir Recht nicht jeder Amp und jedes Cab klingt zwangsläufig gut. Ohne Modifikationen
 

belphegor

Member
Mitglied seit
Mrz 5, 2019
Beiträge
49
...
Warum muss der Modler perfekter sein, als das Original?
...
Weil er's kann ...
Ein Original kann nicht originaler sein, als ES selbst!
Es IST es selbst!
Ein Modeler ist NICHT ES (das Original) selbst!
Ergo kann er auch perfekter sein, als ES selbst!

In der Theorie ...
Denn es gilt:
Es gibt keine Steigerungsform von "perfekt"!

Grübel grübel grübel ... :unsure:
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.145
Möchte jemand zu dem Thema ein Workshop auf dem Axe Fest 2020 halten? Wie bekomme ich aus dem Axe FX 3 den perfekteren Amp als sein Original? :-D
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
740
Natürlich kann ein gemodelter Amp perfekter sein als das Orginal. Perfekter für mein Soundempfinden und meine jeweiligen musikalischen Bedürfnisse. Z. B.: Mehr Gain; ein besserer oder überhaupt ein Federhall, weniger oder mehr Bässe, Höhen, Mitten etc., weniger Rauschen, weniger oder mehr Kompression usw.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.368
Natürlich kann ein gemodelter Amp perfekter sein als das Orginal. Perfekter für mein Soundempfinden und meine jeweiligen musikalischen Bedürfnisse. Z. B.: Mehr Gain; ein besserer oder überhaupt ein Federhall, weniger oder mehr Bässe, Höhen, Mitten etc., weniger Rauschen, weniger oder mehr Kompression usw.
Vor allem die ersten Blockletter 5150 haben gerauscht wie die Niagara-Fälle...sowas darf man bei einer Nachbildung ruhig weglassen. ;-)
 

axifist

Well-known member
Mitglied seit
Nov 14, 2013
Beiträge
1.589
Jupp, mein Bandkollege spielt so ein Ding, macht 2x Noisegate, also vor dem Input und im Effektweg. Meiner Meinung nach komplett übertrieben, da keinerlei Sustain mehr. Aber im Axe kann ich den ganz normal spielen, also ohne jegliches Noisegate :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.168
Erstaunlich. Mein 6505 soll ja baugleich sein und rauscht nicht übermäßig.
 

belphegor

Member
Mitglied seit
Mrz 5, 2019
Beiträge
49
Natürlich kann ein gemodelter Amp perfekter sein als das Orginal. Perfekter für mein Soundempfinden und meine jeweiligen musikalischen Bedürfnisse. Z. B.: Mehr Gain; ein besserer oder überhaupt ein Federhall, weniger oder mehr Bässe, Höhen, Mitten etc., weniger Rauschen, weniger oder mehr Kompression usw.
In der Theorie ...
Denn es gilt:
Es gibt keine Steigerungsform von "perfekt"!
Immer noch nicht ... 👻
Perfekt ist ein "Superlativ"!
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.368
Erstaunlich. Mein 6505 soll ja baugleich sein und rauscht nicht übermäßig.
Die haben mit Sicherheit so Einiges dran geändert. Den 6505 hatte ich auch schon öfters im Einsatz erlebt, und im Vergleich zum Blockletter 5150 schweigt der wie ein Grab. Sei froh drüber.
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
740
Ich bin in keinster Weise erfreut über diese grammatikalischen Diskussionen. Ich erachte alle weiteren Einlassungen darüber als noch nichtiger als die bisherigen. Dieser Beitrag ist übrigens noch perfekter als mein vorheriger. Vielleicht weil meine Weisheit noch unendlicher ist als die von D. Trump.
 
Oben