Behringer BCR2000 steuert Axe-FX

Gitjester

Active member
Mitglied seit
Sep 30, 2012
Beiträge
117
So, nachdem ich jetzt 3 Wochen keine Zeit hatte mich mit dem Thema zu beschäftigen, kam heute der ersehnte Durchbruch.
Ich kann nach einigen "Anpassungen" mit meinem "X-Touch" mein AxeFx steuern. :biggrin:
"Umgekehrt" hatte es in der Vergangenheit ja bereits funktioniert.
Jetzt muss ich nur noch beide "Welten" miteinander vereinen, dann isses perfekt.

Der größte Unterschied zwichen dem BCR und dem X-Touch ist wohl die MIDI-Kommunikation.
Der BCR kann wohl MIDI-Thru / Merge, was der X-Touch nicht kann.
Außerdem sendet der X-Touch nicht auf zwei unterschiedlichen CC's (bei den Encodern), sondern nur auf einem.
Das machte einige Anpassungen (des Original-Sketches von @OSon) notwendig.

Programmieren in C++ kann ich zwar immer noch nicht, aber ich habe den Sketch (für mich) zum Laufen bekommen. :thumpsup:

... ich bleibe d'ran. :very_drunk:

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Gitjester

Active member
Mitglied seit
Sep 30, 2012
Beiträge
117
Danke für die Blumen. :thumpsup:

Der X-Touch kostet aktuell 345 EUR bei Völkner. :oops:
...ich habe dafür noch 369 EUR bezahlt. :cry::(:cautious::poop:
grrrrrrr.
 

Gitjester

Active member
Mitglied seit
Sep 30, 2012
Beiträge
117
Das mit dem Midisport hab ich bei Win7 auch schon festgestellt. Bei mir geht kein einziger von meiner alten Midi-USB Adaptern. Auch irgend ein Roland (Edirol oder wie die da heissen) funktioniert nicht. Laut Gerätemanager alles paletti aber nix da. Hab mir auch mal nen neuen Treiber geladen aber das hat auch nix gebracht. Bist also nicht alleine. Da mein Focusrite Interface aber auch Midi kann, sind die Dinger eh überflüssig und ich hab mich dann nicht eingehender damit beschäftigt.
Ich grätsche hier mal rein; die Midisport 2x2 funktioniert unter Windows 10 wieder. Hab's zwar bisher nur im Gerätemanager und beim Fractal-Bot gesehen, aber das ist schonmal mehr, als unter Windows 7. Echte Funktionstests stehen aber noch aus.
Im Netz liest man aber ganz eindeutig, dass man die Windowstreiber verwenden soll... nicht die von M-Audio ... also anstöpseln und Windows sucht sich dann selber den passenden Treiber. So habe ich das auch gemacht.

Leider funktioniert unter Windows 10 das Hairless MIDI Programm nicht mehr. :heul:
Informationen zur Fehlersuche/-behebung sind Mangelware.
Mal schauen.

Gruß Carsten
 

Gitjester

Active member
Mitglied seit
Sep 30, 2012
Beiträge
117
Also, das Hairless MIDI Programm läuft grundsätzlich unter Windows 10. Hab's gerade mal auf meinem Arbeitsnotebook probiert.
D.h., auf meinem Musik-PC fehlt irgendwie irgendwas, damit das Programm läuft.

Mal schauen, ob ich den Fehler finde. :)
 

Gitjester

Active member
Mitglied seit
Sep 30, 2012
Beiträge
117
So, nachdem ich nun wieder ewig keine Zeit hatte, mich um die Angelegenheit zu kümmern, habe ich heute "den Fehler" gefunden.
Irgendwie mag es das Hairless MIDI Programm nicht, wenn mehr als ein Audio-Ausgabegerät verfügbar ist. Das allerdings nur auf meinem Audio-PC, bei meinen anderen Rechnern ist das kein Problem.
Naja, egal, ich habe ein Workaround gefunden und es funktioniert. :thumpsup:
Man muss ja nun nicht alles verstehen.... :biggrin:
 
Oben