Cliff`s Hinweis zur PREAMP Nutzung (ausgeschaltete Power Sim)!

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.853
Ich denke, darauf kann man ab und an mal hinweisen:

I've done extensive comparisons of the preamp models to actual preamps and they measure and sound identical. You have something set up wrong. You should note that when you turn off the power amp modeling the Presence control turns into a shelving filter. So if you leave it fully CCW (default) then you'll get a 12 dB cut in your high frequencies which will sound like it's under a blanket.
Quelle: http://forum.fractalaudio.com/axe-fx-ii-discussion/64902-4-cable-method-4cm-heaven.html#post800901

Also: Wer ohne PowerAmp-Sim spielt (Global ausgeschaltet bzw. SAG Parameter auf 0), sollte den Presence Regler aufreissen, um den shelving Filter zu vermeiden, sollte es nach "Amp unter Decke" klingt ... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.276
Hervorragender Tipp... Aktuell mache ich das tatsächlich so.

Meine Presets laufen über Out 2 in einen ENGL Amp. Davon nutze ich nur die Endstufe um von dort aus in eine Gitarrenbox zu gehen... Zusätzlich schicke ich mein Signal an den Out 1 vorab noch durch eine Boxen-Sim. Und da gefällt mir der Sound noch nicht. Mit leichten EQ-Änderungen ist es dann aber in Ordnung.

Dennoch beschäftigt mich die Frage... Ich kriege an den Out 1 keine Power-Amp Sim. In mein Cabinet dann aber schon durch den ENGL. Plan soll hier sein das Out 1 Signal an die Front zu schicken (falls mal notwendig) und fürs Monitoring bereitzustellen.

Wie könnte man das hier am geschicktesten machen? Gibt's hier User, die ähnlich "klassisch" ihr Setup aufgebaut haben? Wie macht ihr das? Ich bin schon am überlegen, doch wieder ein Mic vor die Box zu stellen... Oder wäre es besser den ENGL in Rente zu schicken und dafür ne Matrix o.ä. zum laut machen zu nehmen?
 

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.853
Tja, zweiten Amp Block nehmen mit identischen Einstellungen aber Power Amp Sim ON fällt wohl raus, da Du dann das komplette Routing doppeln müsstest incl aller Effekte ... .Die andere Idee wäre, den zweiten Amp Block extrem im Preamp möglichst neutral zu stellen, und "nur" Master reinmischen und ihn nach der Signalabzwigung direkt vor den FX Loop zu setzen. Der summiert und monotiiert dann aber alles, was reingeht ... also auch nicht das gelbe vom Ei ....

Wie wäre es "die Farbe" der Endstufe zu tonematchen? Oder gleich das komplette Paket incl Deiner Boxen als IR zu capturen und das in den FOH Signalweg als CAB IR einsetzen?!

Es bleibt aber - egal wie Du es anstellst - ein Kompromiss, da Du die nonlinearen Eigenschaften der Endstufe so auch nicht auf das FOH routing bekommst, allerdings bei High-Gain dürfte das Gain ja auch mehr aus der Vorstufe kommen, right? Von daher könntest Du mit diesem "Workaround" wohl den besten Kompromiss schaffen ...

Habe vor aufs Axe-Fest die Matrix GT1000 mitzubringen, also, wenn Du den passenden "Rest" einpackst, kannst Du sie ja mal gegen Deinen Engl anchecken ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.276
JAAAA, das wollte ich hören! Ich will auf jeden Fall die Matrix antesten! :) Der Rest ist ja eh dabei...

Die Idee mit dem Tonematchen der Endstufen-Färbung ist aber auch eine gute Idee... Darauf bin ich vor lauter Möglichkeiten noch gar nicht gekommen...
 

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.853
JAAAA, das wollte ich hören! Ich will auf jeden Fall die Matrix antesten! :) Der Rest ist ja eh dabei...

Die Idee mit dem Tonematchen der Endstufen-Färbung ist aber auch eine gute Idee... Darauf bin ich vor lauter Möglichkeiten noch gar nicht gekommen...
Ja, ich bringe ne GI-100 DI Box mit, bei der man vom Boxensignal ein Line Out abgreifen kann ... damit könnten wir Die "Farbe" Deiner Engl-Endstufe tonematchen ... (sine-sweep pur (LOCAL) MATCHEN gegen sine-sweep nach Engl Endstufe (REFERENCE) )

Ach, lass uns einfach A/Ben ...

- Preset A: Amp-Block ohne Power-Amp-Sim -> Engl Endstufe -> Box
- Prest B: Amp-Block mit Power-Amp-Sim -> Matrix GT1000 -> Box

;) Dürfte ja auch interessant sein ....
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.276
Klingt gut und interessant! :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.534
Ich muss ja ganz erhlich sagen, wenn ich die Endstufensimulation aus mache und über ne Röhrenendstufe gehe, dann fehlen mir eher die Bässe und tiefen Mitten als die Höhen.
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.276
Es geht mir ähnlich... Umso mehr bin ich auf die Matrix gespannt, die ich auf dem Axe-Fest testen darf! So richtig abschließend bin ich noch nicht zufrieden mit meinen Sounds....

Wie machst du es? PreAmp SIM einschalten und dann in eine Röhrenendstufe? Vorher noch den Sound noch per Eq "zurechtgebogen"?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.534
Ich setzt das AxeFx2 aktuell noch nicht in der Band ein, sondern nur für Aufnamen. Dann aber ohne irgend eine externe Komponente. Alle Simulationen an und über S/PDIF auf die Soundkarte.

Mit ner Transistorendstufe stehen noch Tests aus.

Röhrendenstufe: Für Tests habe einerseits die Endstufe meines Engl-Straight 100W verwendet (aus Out1 oder Out2 in Fx-Return des Amp)
aber auch ne Marshall 9200 Endstufe. Dann in eine Marshall 1960 Box (mal die A mal die B).

Ohne Endstufensim hat es mir in beiden Setups gar nicht gefallen. Viel zu flach. Mit Endstufensimulation ist es eigentlich zu bassig.
Das beste Ergebnis habe ich erzielt, wenn ich dann im Amp-Block, im Untermenue Speaker, die Impedanzkurve komplett flach eingestellt habe.
Dann mit den normalen Klangreglern nen Grundsound einstellen der passt und danach bei dieser Impedanzkurve im Untermenue wieder etwas "zugegeben" habe, das aber eher so als i-Tüpfelchen. Also wieder etwas in die Richtung gehen, wie
es vorher war aber vieeeeeeeeeel dezenter.

Bin aber noch nicht so weit, dass ich mit dem Setup in der Band spiele. Bin soundmässig eher in der High-Gain Ecke zuhause. Cleane Sounds wären mit dem Setup bereit sehr geil.
Bei High-Gain fehlt noch einiges.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pacosipulami

Guest
Das Beste Ergebnis habe ich erzielt, wenn ich dann im Amp-Block in Untermenue Speaker die Impedanzkurve komplett flach eingestellt habe.
Das musst Du auch machen - die Röhrenendstufe tut das ja schon für Dich! Und nimm die Speaker-Simulation auch raus (!!!)

PS: Der Tipp von Cliff steht auch im User-Manual des AxeFx Mk2 auf Seite 43 (jedenfalls in meinem - und ja, gebe es gerne zu - ich lese gerne User-Manual!)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.534
Und nimm die Speaker-Simulation auch raus (!!!)

PS: Der Tipp von Cliff steht auch im User-Manual des AxeFx Mk2 auf Seite 43 (jedenfalls in meinem - und ja, gebe es gerne zu - ich lese gerne User-Manual!)
Ja, die ist aus.

Ich les Manuals auch gern, leider fehlt mir oft die Zeit jedes Update zu lesen. Aber am Wochende lad mir das Neue mal herunter und les mich durch.
 

lj045637

Member
Mitglied seit
Mrz 31, 2013
Beiträge
43
Hallo Zusammen,

ich nutze das Axe FX 2 und gehe damit in einen Matrix GT1000FX Poweramp. Wenn ich im Global-Menü das Power Amp Modelling aktiviere, hören sich einige Clean Sounds leicht angezerrt an. Deaktivere ich das Power Amp Modelling, hören sich meine Sounds ziemlich lasch an.
Woran könnte das liegen? Der Matrix Poweramp sollte doch klangneutral sein. Die Cab Sim habe ich deaktiviert, nutze eine Marshall JCM900 Lead-1960.

Wäre Euch für Eure Tipps dankbar.

VG aus München.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.534
Hi, ich würde wie folgt vorgehen:
- Power-Amp Modelling aktivieren.
- Schaun ob eine der Out LEDs auf der Front rot leuchtet, wenn ja am Amp-Block den Level reduzieren.
- Wenn nein, die mech. Output Level an der Front des AxeFX mal herunterdrehen. Wenn das was bringt überfährst du ggf. den Eingang der Matrix. Kann ich mir aber nicht vorstellen.
- Bringt das auch nichts, dann trotzdem mal den Level-Regler im Amp reduzieren.
- Bringt das nichts, Master-Volume im Amp runterfahren.
- Ggf. dann auch mal in der Speaker Sektion des Amps ganz unten schaun, ob Speaker-Drive ungleich "0" eingestellt, ist. Wenn ja, auf 0 setzen.

Bringt das alles nichts, bin ich ratlos :)
 

lj045637

Member
Mitglied seit
Mrz 31, 2013
Beiträge
43
Danke, Clippings liegen keine vor...der rest hat auch nichts gebracht...m.e. liegt die lösung im global menü...aber wo :-(?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.534
Wie klingt es denn über Kopfhörer?
 

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.853
Wenn ich im Global-Menü das Power Amp Modelling aktiviere, hören sich einige Clean Sounds leicht angezerrt an.
Röhrenendstufen fangen bei Sättigung an zu verzerren, das wollen wir doch alle. Welcher Amp? Auf was steht der Master? Entweder den zurückfahren oder Drive runterdrehen ...
 

lj045637

Member
Mitglied seit
Mrz 31, 2013
Beiträge
43

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.853
wo liegt dein master üblicherweise ?
Da gibt es keine Faustreglen - immer da, wo es für mich am besten klingt. Mal andersrum: Spezifizier dochmal Deinen Clean-Sound, Amp-Sim, Cab, Drive, Master-Einstellungen, Trim Parameter? Dann können wir Dir vielleicht auch sagen, was Du probieren kannst, um an Deinen Wunschsound zu kommen. Die Fender Kisten ohne Master Volumen simulierst Du mit Master auf 9 (Ab FW default Einstellung auf 10), Drive auf 2 bis 2.5 und dann mit B/M/T an die Gitarre anpassen. Trim-Regler darf auch gerne mal von default 1.000 (Simulation HI Eingang) auf 0.500 eingestellt werden, was den LO-Eingang simuliert ....
 
Oben