• ---> Ein deutsches Sprachpaket (beta) ist installiert. Da dieses ein inoffizielles Sprachpaket (Fehlübersetzungen möglich!) ist, bleibt das englischsprachige als Standard voreingestellt. Wer die Sprache der Forensoftware umstellen will, kann dies ganz unten links auf der Seite tun. <---

Effekte: Mono versus Stereo

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,443
Likes
613
#1
Hi,

ich bin aktuell dabei meine Presets umzubauen. Dabei hab ich mir die Frage gestellt, welche Effekte sind Mono und welche sind Stereo bzw. Dual Channel.
Hintergrund der Frage ist eigentlich, welche Effekte mischen mir beim AxeFx ein Stereosignal in eine Monosignal zusammen.
Es gibt hierzu einen Wiki Eintrag http://wiki.fractalaudio.com/axefx2/index.php?title=Mono_and_stereo

Aber Sicherheit hab ich da noch nicht, möglicherweise.

Zitat aus dem Wiki:

Flanger, Chorus und Phaser sind standardmäßig mono. Verwenden Sie den Parameter LFO Phase, um auf Stereo umzuschalten.

Alles vor einem Amp-Block oder Drive-Block wird immer zu Mono summiert. Um ein Stereosignal vor dem Amp-Block Stereo zu erhalten, verwenden Sie zwei Amp-Blöcke (die vom AX8 nicht unterstützt werden) und stellen Sie Input Select und Balance so ein, dass jeder Block eine Seite des Signals behandelt.

Wenn ein Cab-Block am Ende des Gitters platziert wird, wird das Ausgangssignal auf Mono summiert, es sei denn, das Cab ist auf Stereo-Modus eingestellt oder wenn zwei geschwenkte Mono-Cab-Blöcke parallel verwendet werden. Wenn ein Cab-Block in den Stereomodus geschaltet ist, aber von einem Mono-Effekt wie Drive gefolgt wird, wird das resultierende Signal ebenfalls zu Mono summiert.

Das würde bedeuten:

- Drive Block und Mono Cab summieren immer auf Mono, geht gar nicht anders
- alle Effekte vor einem Amp Block summieren auf Mono,
- Flanger, Chorus und Phaser summieren in Default Einstellung auf Mono, können aber auf Stereo umgestellt werden.


Frage: Ist das vollständig, nach eueren Erfahrungen?

D.h. alle anderen Effekte, Compressor, MultibandComp, PEQ, GEQ, usw. usw. summieren nicht?
Bei den Effekten, bei denen man auf Mono umstellen kann, wie Delay usw. ist es mir klar.
Unsicher bin ich mir bei den Compressoren, den EQs usw....

Edit: beim Compressor mischt wohl nur der Pedal Comp auf Mono


Danke.

Gruß
Andy
 
Last edited:

axefx

Administrator
Staff member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 28, 2012
Messages
5,651
Likes
372
#2
Die meisten Blöcke summieren L+R zum prozessieren. Sobald ein Mix Regler vorhanden ist, kann da eingehende Stereo-Signal ja zum Blockausgang durchgeroutet werden, es ist also nur das Signal von der Summierung betroffen, was tatsächlich effektiert wird.
Da AMP und MONO-CAB-Block ja das komplette eingehende Signal prozessieren, kommt hinten zwangsweise Mono raus.
Blöcke die wirklich DUAL Mono (Stereo) prozessieren müssten GEQs und PEQs sein. Bei den Kompressoren und Multibandcomp. ist es glaube ich in der Regel auch so, bis auf die Pedal Comp. Wenn man es genau wissen will oder muss, müsste man mal dasselbe Signal, was nur auf einer seite in der Phase gedreht ist durch die Blöcke schicken zum testen ...

Beim Chorus (und delay und...) gibt es natürlich die Möglichkeit aus einem Mono Signal ein pseudo stereo Signal durch phasendrehung auszuwerfen ...das heisst aber nicht, dass die am Prozesseingang nicht auch das Eingangssignal summieren...
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,443
Likes
613
#3
Hallo Markus, schon mal besten Dank. Ja so ähnlich sieht mein Stand der Recherche aktuell auch aus.

Ich bin bei meinem 4CM Setup bislang immer so gefahren, dass ich meinen Peavey 6505 als Basis hergenommen hab und für "Stereo" oder meinetwegen auch Dual-Mono oder halt den zweiten Kanal, dann vom Out1-R des AxeFx nur die Endstufe meine Engl Straight genommen habe. Also die klassische Vorgehensweise. Das ist auch gut und alles ist prima.

Früher hab ich aber bei "Stereo" immer auch die Vorstufe des zweiten Amps mitgenutzt. Also noch vor AxeFx Zeiten aber auch mit meinen Marshalls ohne Effektloop und AxeFx. Stereo raus aus dem Axe und dann in die beiden Amp Instrumenteneingänge. Das klingt in Summe dann noch einmal deutlich breiter. Eben so, als wenn man im Axe die Ampsimulationen fährt und eben zwei Amps parallel fährt.

Jetzt hatte ich die Idee, bei 4CM beide Amps "quasi" auch mit den beiden Vorstufen zu fahren. Also die Kanäle zu splitten. Ich hab so was mit dem Axe schon mal probiert und es geht auch grundsätzlich. Man geht dann halt mit beiden Out2 Kanälen in die Preamps der beiden Amps und das Axe muss in die Effektloops der beiden Amps. Allerdings hatte ich da keine Effekte mit eingebunden. War nur ein rudimentärer Test.
Bevor ich jetzt aber weitermache, wollte ich mir dann mal überlegen, dass es mir eben die beiden Kanäle nur dann zusammenmischt, wenn ich das auch wirklich will.

Ist aber im Prinzip genau so, als wenn jetzt jemand mit dem AxeFx zwei Amps parallel fährt, Dort verhält es sich eigentlich genau so. Ok, bis auf den Punkt dass es dann ggf. die beiden Amps zusammenmischt und bei mir nur die beiden Preamps.
 

axefx

Administrator
Staff member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 28, 2012
Messages
5,651
Likes
372
#4
Ich sehe da gar kein Problem. die gängigen Post-Preamp Effekte leiten das Direktsignal ja 1:1 stereo durch:
chorus.PNG
delay.PNG
reverb.PNG

Der Vorteil ist dann sogar, dass das Reverb ja das (summierte Eingangs-)Signal prozessiert stereo auswirft, womit der Raumeindruck ja auch besser wird, weil Stereo abgehört wird, aber ich glaube, Reverb ist sowieso nicht so deins, wa?! :)
 

Friedlieb

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 29, 2012
Messages
700
Likes
197
#5
Oh, danke, Markus, Du hast mir gerade Zeit gespart. Ich wollte gerade auch schon ein paar dieser Blockschaltbilder aus dem Manual (im Wiki sind sie auch drin) hier posten. Da sieht man es nämlich gut: wenn am Anfang ein + zu sehen ist, wird summiert, sonst nicht. :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,443
Likes
613
#6
Prima, danke. Bis auf einen Song ist ein Reverb jetzt nicht so mein wirklicher Favorit. Bei dem Motörhead Cover von David Bowie's Hero hab ich mir selbst auferlegt, dieses "Melodie" mit einem e-Bow zu spielen und da hab ich in der Tat mal nen Hall mit im Setup. Was man nicht alles macht ...

Delay nutz ich mittlerweile und auch mal nen Phaser und nen Chorus.

In der Tat geht es bei mir aber fast eher um die EQs, die nutz ich gern aber da scheint es kein Problem zu sein und dass ich in jeden Pfad einen eigenen Drive-Block vor den jeweiligen Pre-Amp häng ist jetzt auch kein Problem.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,443
Likes
613
#7
Da werd ich heut Abend auch mal im Handbuch stöbern. Die Blockchaltbilder waren mir jetzt gar nicht mehr so in Erinnerung. Ist richtig klasse das Teil.



Zitat aus dem Handbuch: "Bit Crusher Basiert auf einer schwarzen Kiste, die wir im Müll vor dem Studio Harshclip gefunden haben." :kaffeesabber:

..
 

axefx

Administrator
Staff member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 28, 2012
Messages
5,651
Likes
372
#8
Oh, danke, Markus, Du hast mir gerade Zeit gespart. Ich wollte gerade auch schon ein paar dieser Blockschaltbilder aus dem Manual (im Wiki sind sie auch drin) hier posten. Da sieht man es nämlich gut: wenn am Anfang ein + zu sehen ist, wird summiert, sonst nicht. :)
Leider nicht bei allen, EQs zum Beispiel ...
 
Top