FM3 - neue Rubrik möglich?

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.881
Ja auch ein Grund.

Auf der anderen Seite hab ich mir letztes Jahr eine kleine Zoom Kiste gekauft mit KH Ausgang, um im Sommer mit nur einer Kiste in den Garten gehen zu können um dort ein bisschen zu klimpern. Und da war der KH Verstärker wirklich ein "Must". Ich wollte eben nur ein Gerät. Nicht noch einen extra Verstärker und dann noch Netzteil....
So gesehen ist der Wunsch nach einem integrierten KH Verstärker schon nachvollziehbar
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.383
Glaub ich gern. Ich nutz ja jetzt auch ein externes Interface. Allerdings ist der Hauptgrund dafür bei mir der Workflow.
Für mich ist es wichtig alles angeschlossen zu haben. Wenn ich erst noch das Gesangsmikro rauskramen muss, auf‘n Ständer, Kabel anschliessen, Eingang frei machen, Mikro rein, auspegeln, dann ist es bei mir schon vorbei. ....
Zeit ist alles.
So geht´s mir auch. Zudem immer in den Keller gehen und alles anwerfen. Da bin ich zu des öfteren zu Faul. Daher wird das FM3 klein und kompakt im Arbeitszimmer am PC angeschlossen sein, wo man schön zu BackingTracks und Kopfhörer dudeln kann.

Ist doch schön und vielfältig, wie Musiker ihr Equipment nutzen, sowie inspirierend, mal über den eigenen Tellerrand zu schauen, wie das andere machen!
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
3.973
Ja auch ein Grund.

Auf der anderen Seite hab ich mir letztes Jahr eine kleine Zoom Kiste gekauft mit KH Ausgang, um im Sommer mit nur einer Kiste in den Garten gehen zu können um dort ein bisschen zu klimpern. Und da war der KH Verstärker wirklich ein "Must". Ich wollte eben nur ein Gerät. Nicht noch einen extra Verstärker und dann noch Netzteil....
So gesehen ist der Wunsch nach einem integrierten KH Verstärker schon nachvollziehbar
Da nimmt doch der Musiker die Akustikklampfe in den Garten....außer den Nachbarn störts...:unsure:
 

nwngnm

Active member
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
652
Hier gibt‘s so ein Vergleichsvideo der versch. Fractal Geräte.
Für meine Ohren bestehen da keine großen Unterschiede.
Am Ende wird‘s halt wieder so ein Feel Ding sein, ob man ein Fm3, Axe3 braucht (wenn die Größe und Portabilität - FM3 - keine Rolle spielt).
Auf jeden Fall hat man mit dem ax8 oder dem Axe FxII immer noch ein Top Gerät, das auch konkurrenzfähig ist.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.881
Hab Ich keinen echten Favoriten rausgehört. Die Amps vor dem Friedman würde ich, als reale Amps alle in Reparatur schicken. Da gefallen mir ax8 und Axefx 2 besser. Aber irgendwie klingen die alle kaputt in meinen Ohren. Vielleicht liegt es am Kopfhörer aber da ist beim FM 3 und Axefx 3 in den Höhen ein furchtbares Gefrizzel drin. Bei den Friedman gefällt mir beim ersten Durchlauf der neue Gerätepark besser, bei den nachfolgenden Beispielen wechselt das dann hin und her
 

papasoeren

Well-known member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
1.123
Hab Ich keinen echten Favoriten rausgehört. Die Amps vor dem Friedman würde ich, als reale Amps alle in Reparatur schicken. Da gefallen mir ax8 und Axefx 2 besser. Aber irgendwie klingen die alle kaputt in meinen Ohren. Vielleicht liegt es am Kopfhörer aber da ist beim FM 3 und Axefx 3 in den Höhen ein furchtbares Gefrizzel drin. Bei den Friedman gefällt mir beim ersten Durchlauf der neue Gerätepark besser, bei den nachfolgenden Beispielen wechselt das dann hin und her

Ging mir auch ähnlich. Nimm andere Amp-Modelle, da hast du dann auch wieder völlig unterschiedliche Favoriten. Für alle dargestellten Fractal-Geräte gilt aber: Das ist Modeling auf höchstem Niveau!
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
937
Muss man halt selber mal nebeneinander spielen - da ist die neue Generation echt ein anderer Schnack.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
937
Es stimmt schon: Hier hört man kaum Unterschiede. Aber das ist Youtube, da hört man den Druck, den ein Sound macht, und die Obertöne sowieso nicht. Da könnte das Helix garantiert auch locker mithalten. Und wenn Paco MAL ENDLICH WIEDER EIN PAAR CLIPS MIT DEM STANDARD RAUSHAUEN WÜRDE, dann würden uns bestimmt immer noch die Ohren abfallen, wie geil das klingt.
Wichtig ist: Wenn man selber, die Band und vielleicht auch der Soundmensch live und im Studio mit dem Sound des Equipments, das man schon hat, zufrieden ist, sollte man sich nicht verrückt machen. Und auch mit dem IIIer bin ich an manchen Tagen unzufrieden und überlege, ob es nicht noch besser ginge. Kennen wir wohl alle mit allem Equipment. Ich krieg auch einen Sound, der mit dem IIer für mich toll war, ums Verrecken nicht mehr so hin. Da klingt der IIIer nach oben hin zu offen.
Trotzdem: Der IIIer ist für mich insgesamt eine geschätzt locker 20%tige Verbesserung, gerade auch was akustische Gitarre angeht. E-Gitarre sowieso. Muss man selber austesten.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.881
Ich hab auf YT auch schon Beispiele vom IIIer gehört, bei denen man durchaus heraushören konnte, dass sich die Qualität da noch mal verbessert hat. Allerdings hat man da auch direkt damit gespielt und kein Sample drüber laufen lassen. Manche Sachen gehen beim Re-ampen meiner Ansicht nach verloren. Weil man nicht "mit" dem Amp spielt. Von Ola gibt es einen Test, der meiner Ansicht nach viel besser das Potenzial des IIIer zeigt.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.570
Ich hab auf YT auch schon Beispiele vom IIIer gehört, bei denen man durchaus heraushören konnte, dass sich die Qualität da noch mal verbessert hat. Allerdings hat man da auch direkt damit gespielt und kein Sample drüber laufen lassen. Manche Sachen gehen beim Re-ampen meiner Ansicht nach verloren. Weil man nicht "mit" dem Amp spielt. Von Ola gibt es einen Test, der meiner Ansicht nach viel besser das Potenzial des IIIer zeigt.
Wobei Ola immer gleich klingt. Egal, ob er mit einem Pod aus 1999 spielt oder mit einem IIIer. ;-) Chuggaaa Chuggaaaa Chuggaaa.
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
937
Das finde ich aktuell einen wirklich tollen IIIer-Clip:

Crunchy, und doch im Abgang cremig. Amp in the room.
 

Marcus Siepen

Well-known member
Mitglied seit
Jan 21, 2013
Beiträge
2.142
Ich habe mir gerade das Video von Camilo angesehen, aber irgendwie finde ich solche Videos eher nutzlos. Zum einen macht youtube eh viel zu viel vom wirklichen Sound kaputt, aber auch dieser 1 zu 1 Vergleich hinkt für mich. Er testet ja nun mal 4 unterschiedliche Geräte, die alle auf einer anderen Firmware laufen, stellt die Parameter aber alle exakt gleich ein. Was soll dieser Vergleich bringen? Er belegt, daß 4 unterschiedliche Geräte mit unterschiedlicher Firmware nicht gleich klingen. So eine Überraschung, er kann auch 4 mal den gleichen echten Amp aufbauen, exakt gleich einstellen, die werden auch unterschiedlich klingen. Da hätte es mehr Sinn gemacht, zu versuchen, auf jedem Gerät das Optimum aus dem jeweiligen Amp zu kitzeln, dann gerne mit der gleichen IR. Aber so finde ich das eher witzlos.
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.383
Ich habe mir die Videos nicht angeschaut. Da ich der Meinung bin, dass solche soundfetischistische Nuancenbastlereien nicht im Ansatz wiederzugeben sind. Zudem will ich nicht wissen, wielange geschraubt wurde (da meine ich nicht die Fractalprodukte) bis das alles so im Kasten ist.
Heutzutage bring ich ein Video "ohne Bearbeitung" raus, wo eine weiße Riese Papptrommel mit Sticks aus abgebrochenen Ästen vom Apfelbaum besser klingen als jede neue Sonor Bassdrum.
Aus diesem Grund habe ich auch damals meinen ersten Amp -diesen Dynacord-Combo (siehe in einem anderen Thread)- gekauft. Der Klang im Laden richtig geil. Und war noch ein Messe-Sonderpreis. Nur ich als Greenhorn hatte das Teil selber gar nicht angespielt. Das was der Verkäufer rausgehauen hatte klang super. Nur so konnte ich nicht spielen und so ein Zeug spiele ich heute immer noch nicht.

Solche Videos können nur eine grobe Richtungen angeben. Den genauen Weg finde ich nur, wenn ich diesen auch selbst beschreite. Sprich: Ich muss die Gerät selbst probieren. Und scheiß auf die A/B-Vergleiche. Das fällt für mich auch da mit drunter.

Ich denke, jeder der bei Valhallir oder Cabir eingekauft haben kennen das. Das Feeling kommt nicht annähernd in einem Video oder Soundtest rüber, was die IR wirklich im Stande sind zu leisten.
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
937
Frechheit! Da hat mich doch glatt einer heimlich beim "ein bisschen rumstopseln" gefilmt. (Hahahahaha Scherz!)
Ich musste ja kurz überlegen, was mein Beitrag mit Sex zu tun hat, aber dann hab ich es doch voreinander gekriegt. Schon geil gespielt. Wenn man so was mag.
 

Bonzo

Active member
Mitglied seit
Okt 19, 2012
Beiträge
453
Mir ist das Wort "rumdudeln" nicht eingefallen. In meinem Alter kommen langsam die Wortfindungsstörungen.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.881
Wobei Ola immer gleich klingt. Egal, ob er mit einem Pod aus 1999 spielt oder mit einem IIIer. ;-) Chuggaaa Chuggaaaa Chuggaaa.
Das stimmt schon aber auch da hört man Unterschiede raus. Den größten Unterschied hab ich bei ihm aber gehört, als er mal die Caparison Horus CC in die Hand genommen hat. Da hört er sich komplett anders an. Nix Chuggaaaa, Chuggaaaa...
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.881
Ich habe mir gerade das Video von Camilo angesehen, aber irgendwie finde ich solche Videos eher nutzlos. Zum einen macht youtube eh viel zu viel vom wirklichen Sound kaputt, aber auch dieser 1 zu 1 Vergleich hinkt für mich. Er testet ja nun mal 4 unterschiedliche Geräte, die alle auf einer anderen Firmware laufen, stellt die Parameter aber alle exakt gleich ein. Was soll dieser Vergleich bringen? Er belegt, daß 4 unterschiedliche Geräte mit unterschiedlicher Firmware nicht gleich klingen. So eine Überraschung, er kann auch 4 mal den gleichen echten Amp aufbauen, exakt gleich einstellen, die werden auch unterschiedlich klingen. Da hätte es mehr Sinn gemacht, zu versuchen, auf jedem Gerät das Optimum aus dem jeweiligen Amp zu kitzeln, dann gerne mit der gleichen IR. Aber so finde ich das eher witzlos.
Seh ich auch so. Aber wenn er dann das Optimum einstellt, sagen andere wieder, man würde Äpfel mit Birnen vergleichen, weil ja nicht identische Einstellungen. Ich glaub das muss man einfach selbst ausprobieren und kucken, ob man damit seien Sound findet...und ob der Geldbeutel groß genug ist... Äh voll genug.
 
Oben