FX III: Output Signalsplittung wet/dry

Donnerhans

New member
Mitglied seit
Dez 8, 2018
Beiträge
14
Hallo liebe AXE-User
ich bin neu hier und das ist mein erster Post. Ich benutze Kemper für Homerecording und habe mir jetzt ein FX III gekauft.
Gleich vorweg: FX III macht sehr gute Aufnahmen im Direkteinspiel. Hier kommt KPA nicht dran.
Aber bei KPA kann ich das Ausgangs-Signal splitten in:

Kanal 1: SP/dif ohne Reverb/Delay (Gitarre mit Amp, Stomps, Cabs usw.)
Kanal 2: analog nur Reverb/Delay (wirklich nur den Effektanteil ohne Gitarrensignal)

In meiner DAW kann ich dann den Kanal 2 mit Reverb/Delay bei Mix so anpassen wie ich das möchte oder gar als Effekt ohne Kanal 1 laufen lassen (Ambient).

Das würde ich gerne mit AXE FX III auch machen!

Meine Kanalkonfiguration beim AXE ist analog KPA.
Kanal 1: SP/dif In1/OVD/Amp/Cab/Shunt/Shunt/Out1
Kanal 2: analog paralleler Kabelabgriff von In1/Shunt/Shunt/Shunt/DLY/REV/Out2

Betrachtung nur Kanal 2: Hier habe ich das Gitarrensignal ohne Amp ect. vorliegen, ich möchte aber nur den Effekt hören (Isolieren).

Laut Bedienungsanleitung Seite 59 kann ich bei Blöcken das Signal verschieden "Muten"
So habe ich den Block DYL nach Anleitung in 4 verschiedenen Variationen gemutet.
Bringt nicht den gewünschten Effekt, entweder ist das Signal unterbrochen oder die Gitarre in clean bleibt im Hintergrund zum in variation angefetteten Signal.
Ich bekomme die cleane Gitarre nicht raus...

Hilfe! :hail:

Hat jemand eine Idee?

Vielen lieben Dank im Voraus
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.262
Also funktionieren tut das. Dafür hast du ja 4 Stereo Ins und Outs.

Es wäre glaube ich hilfreich, wenn du dein preset mal posten könntest. Dann lässt sich der Fehler schneller finden.
 

papasoeren

Well-known member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
1.198
Verstehe ich jetzt die Fragestellung nicht oder was ist das Problem?
Die verschiedenen Mute-Einstellungen beziehen sich doch nur darauf, wie der Block mit dem Signal umgeht, wenn der Block im Bypass-Modus steht.
Wenn du nur das Wet-Signal haben willst, musst du den Mix-Parameter im Delay-Block auf 100% stellen, bei 50% sind beide Signale gleich stark vorhanden. Steht auch auf Seite 59.
 

Donnerhans

New member
Mitglied seit
Dez 8, 2018
Beiträge
14
Erst mal vielen Dank für euer Interesse!

@OSon: Im Anhang ist das Preset. Vielleicht hast du eine Idee.

@papasoeren: Ja, das wäre eine schöne und einfache Sache, ist es aber nicht.
Betrachte das Delay: Nach Mixgesetz Mixregler auf 100% reduziert gen unendlich den ersten Attack, Decay, Sustain und Releas erfolgreich, dann greift das Signal bei der ersten Wiederholung/Delay genau auf diesen unterdrückten zurück und wiederholt dieses gefenstert eben so wie die restlichen Einstellungen vom Delay sind. D.h., mein cleanes Gitarrensignal ist bei den Wiederholungen wieder da und genau das möchte ich gerne verhindern. Bei KPA kein Problem, sollte bei FX III eigendlich auch keins sein, oder?

Gibt es einen Block im FX III, der mir erlaubt Attack, Decay, Sustain und Releas zu manipulieren? Dann könnte ich diesen vor dem Delay schalten. Beim Reverb ist das nicht so relevant, da die Hallfahne nicht auf Attack zugreift, sondern eher auf Decay und Sustain.

Beste Grüße
 

Anhänge

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.262
Also, ich habe das Problem noch nicht ganz verstanden. So sieht aber erstmal das Preset aus: 1544286328591.png
Die cleane Gitarre ohne alles geht vom In1 rein. Und wird dann gesplittet. In den Out 1 geht dann das Signal, was durch den Amp und das Cab geht. Zusätzlich evtl. Effekte, die Du dort eingefügt hast. Die Effektanteile sind per Mix geregelt...

In der zweiten Linie geht das unbehandelte Gitarrensignal (also auch ohne Amp- und Cab-Anteil) durch ein Delay und Reverb. Hier steht, wie @papasoeren schon gesagt hat, der Mix-Anteil nicht auf 100%, sondern auf 78.1% und 11.5%! Das führt immer dazu, dass Dein cleanes Gitarrensignal ohne Effekt einfach durchgereicht wird. Wenn Du kein pures Gitarrensignal auf Out3 haben möchtest, dann muss Du den Mix auf 100% stellen!

Mir ist allerdings aktuell noch nicht klar, was Deine Zielvorstellung ist.
 

Donnerhans

New member
Mitglied seit
Dez 8, 2018
Beiträge
14
@OSon: Auch wenn Mixanteil bei 100% ist, das Ergebnis bleibt das gleiche. Das Delay bezieht sich ab der ersten Wiederholung auf Attack und Decay vom Signal und gibt dieses wieder, unabhängig vom Mixanteil. Hör einfach mal genau an, wie sich das Signal ab der ersten Wiederholung im Delay verhält und du verstehst mich vielleicht besser.
Hüllenkurvenbeschreibung ADSR setze ich mal als bekannt voraus.
Kennst du einen Block mit dem ich den Attack und Decay runterregeln kann?
Ich habe irgendwo ein Rig gesehen, da wurde das über das automatisierte Fußpedal realisiert. Nicht ohne Grund, denn genau da wurde Attack und Decay ausgeblendet um dann nur den Sustain und Release zu bekommen.

Meine Motivation:
Damit ich im Mix in der DAW mir die Dopplung (2. Spur) und somit Auslöschungen sowie Erhöhungen ersparen kann (Transparenz) und nur den fettenden Anteil dazumischen kann. Das funktioniert bei KPA sehr gut und irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, oder will es nicht, dass Factal Audio das nicht auf den Schirm hat. Es fehlt nur noch den passenden Weg dahin zu findenden :-D

Beste Grüße und Danke für deine Unterstützung
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.262
OK, aber ich habe es immernoch nicht verstanden. Hast Du evtl. noch ein Beispiel-Audio der beiden Spuren?

Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass vielleicht der Tipp hilft:

Bei Deiner zweiten Effekt-Line, die an Out 3 geht, regele mal bitte den Mix des Delays (erster Block in der Zeile) auf 100%. Und lass den zweiten Block (Reverb) erstmal so wie er ist. Der sollte natürlich nicht auf 100% Mix geregelt sein. Vielleicht ist das schon die Lösung.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.271
Geh mal nach dem Cab weg auf den zweiten "Pfad" und dann durch Rev und Delay und stell bei diesen beiden Effektblöcken Mix auf 100 Prozent.
Dann hast du nur noch den Effekt. Zumindest ging das beim IIer genau so.

Interessant deine Aussage dass der Kemper gegenüber dem IIIer abstinkt. Beim IIer sind sie mindestens gleich auf. Stellenweise mag ich da den KPA sogar lieber. Macht das IIIer ggf. dann doch mal irgendwann interessant. ... In 2 oder 3 Jahren
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.271
Bei Mute kannst du in den Effektblöcken dann hoffentlich auch noch einstellen, was er mutet, den Eingang, den Ausgang oder nur den Effekt. Auch das ging beim IIer.
 

Donnerhans

New member
Mitglied seit
Dez 8, 2018
Beiträge
14
@OSon: Danke für deine Infos, habe ich alles schon angetestet. ADSR, das scheint Faktal Audio hier nicht zu berücksichtigen können, ok, das ist ein Standard aus der Synth-Programmierung, aber dennoch hoch aktuell für Gitarrensignale. Ich habe alles erklärt, was mir möglich war.

@Andy: Du hast es offensichtlich verstanden. denn genau das, was du geschrieben hast, habe ich heute angetestet.
Ergebnis: Auch hier greift das FX nach(!) dem ersten Unterdrücken des Attack und Decay auf diesen wieder zurück, um das Delay-Signal zu aktivieren. Und genau da ist es wieder drin..., Attack mit sehr kurzes Decay. KPA macht das so: Attack und kurzes Decay werden unterdrückt, Pegel reichen um den Effektblock zum Anregen zu motivieren. Punkt!

Mute funktioniert noch etwas undifferenziert, hier wird sicherlich noch etwas Programmierarbeit nötig sein, damit klare Ergebnisse erkennbar sind.
Ich hatte meine Hoffnung darauf gelegt, hat aber nach div. Wiederholungsversuchen nicht funktioniert. Dieser Teil ist definitiv überarbeitungwürdig.

Noch mal, ich möchte gerne, dass das Delay beim ersten Einsatz auf Sustain und Releas zugreift und nicht auf Attack und Decay...
Hier scheint KPA offensichtlich die Nase vorne zu haben.

Nur zu Info: Ich bin hier nur privat unterwegs und kein KPA-Schreiber. Ich bin auch kein Vollprofi, aber ich habe Erfahrungen sammeln dürfen, in den letzten 30 Jahren... und somit kein Spinner. Ich weiß was ich schreibe, da ich beruflich mit Akustik zu tun habe.

Wenn Bedarf besteht, dann würde ich euch eine Grafik vom ADSR-System erstellen und Posten (Erklärung der Beschreibung von Hüllenkurven)

Ok, ihr Lieben, allen einen entspannten zweiten Advent!

Beste Grüße
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.262
ADSR kenne ich, aber verstehe es noch nicht, was es mit dem Einsatz von Effekten zu tun hat. Also doch schon irgendwie aber ich komme im Kopf nicht weiter und kann mir noch nicht vorstellen, was dein Ergebnis sein soll.

Daher Die frage nach einem soundbeispiel vom Kemper.
 

Donnerhans

New member
Mitglied seit
Dez 8, 2018
Beiträge
14
@OSon: Vielen lieben Dank für dein Interesse an diesem Thema.
Ich habe hier ein Audiobeispiel für dich, mit dem ich beim KPA gearbeitet habe.
Es gibt nur das gefettete SR-Signal vom ADSR im Effekt wieder., nicht den AD-Anteil. Naja, sagen wir mal, nicht den A-Anteil und vielleicht nur einen geringen D-Anteil, dann aber sehr steil in der Flanke.
 

papasoeren

Well-known member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
1.198
Also mir erschließt sich das von @Donnerhans beschriebene Problem immer noch nicht. Also nochmal explizit: Was ist dein Problem??? Kannst du das mal verständlich formulieren?
Fakt ist, wenn du den Mix im DLY-Block auf 100% stellst, hast du in deiner unteren Matrix-Zeile nur den Wet-Anteil deines Delays. Das Original-Signal kommt in der unteren Zeile dann nicht mit durch. Was willst du noch? Was eine ADSR-Kurve dabei für eine Rolle spielen soll, ist mir unverständlich.
Um mal zu verdeutlichen, was passiert, habe ich mal ein Reverse-Delay aufgenommen, einfach eine Tonleiter. Feedback war auf 30%, dass man auch nachvollziehen kann, was weiterhin passiert, Mix war auf 100%. Was man als erstes hört, ist das erste Delay, nicht das Original, da ja der Mix auf 100% steht. Das zweite Signal, ist das erste Delay - nur umgekehrt verarbeitet- also wieder richtig rum, hat also auch nichts mit dem Original-Signal zu tun. Es wird nur das im Delay-Block aktuell vorhandene Material verarbeitet. Häämm, ADSR???

Reverse-Delay
 

Donnerhans

New member
Mitglied seit
Dez 8, 2018
Beiträge
14
Tja, offensichtlich kann ich hier auf dieser Seite keine zips hochladen, die ich mit 7Zip erstellt habe. Da könnten vielleicht die Progs dieser Seite in sich gehen und das ändern, wenn es denn daran liegen mag.
Sorry, aber so kann ich leider kein Soundfile hochladen.
Schade..., echt!
 

axifist

Well-known member
Mitglied seit
Nov 14, 2013
Beiträge
1.765
@papasoeren: Ich habe alles erklärt, bin aber für Verstehen nicht verantwortlich.
Dennoch, danke für dein Interesse.
Nanana!!!

Nach der Theorie des Konstruktivismus hast du insofern Recht, dass du Inhalte nicht direkt in ein Hirn "einpflanzen" kannst. Du kannst nur die äußeren Bedingungen gestalten, die es dem Lerner möglichst einfach machen sollten (ausgehend von zu erwartendem Vorwissen). Genau hier mangelt es aber für einige. Andy kam mit den von dir gestalteten Bedingungen (deinen Ausführungen und Erklärungen) wohl zurecht, alle anderen nicht. Da bist du dann offensichtlich schon mit verantwortlich!

Bzgl (Audio)-Dateien hier hochladen, es wurde vor einiger Zeit, wenn ich mich richtig erinnere, entschieden, dass dafür andere Anbieter benutzt werden sollen. Spart Kosten beim Betreiben dieses Forums.

Ich würde dir auch gerne helfen, kann es aber nicht, weil ich das, was du dir vorstellst, nicht verstehe. Graphische Darstellungen sind für uns Menschen in der Regel sehr zugänglich, daher möchte ich dich ermutigen, diese hier anzubieten. Für deine Audiodatei müsstest du einen Hoster suchen. Gibt es wie Sand am Meer, am praktischsten (aber nicht am besten klingend!) ist soundcloud.com, besser ist wohl so etwas wie Dropbox.
 
Zuletzt bearbeitet:

axifist

Well-known member
Mitglied seit
Nov 14, 2013
Beiträge
1.765
Hm, ich hab jetzt nochmal den kompletten Thread gelesen (bisher habe ich ihn halt verfolgt). Vielleicht habe ich es nun doch verstanden, bin mir aber nicht sicher.

Kurz zusammengefasst: Du möchtest, dass in deinem Wet-Signal von der Hüllkurve ADSR nur der S- und der R-Anteil "durchkommen".

Ich müsste das mal an meinem Axe-FX II ausprobieren, ob das überhaupt so geht, aber hast du mal ADSR als Controller benutzt? Da kannst du dann A und D zumindest auf 1ms verkürzen, also zumindest FAST rausnehmen. 0ms wäre dabei wohl eher, was du möchtest, aber das wäre dann doch ein gut zu beschreibender Feature-Request für drüben¹.

Also, lege im Reverb einen Controller auf Input-Gain, wähle da dann ADSR 1 (oder 2) als "Source" aus. Dann unter "Controllers" kannst du bei ADSR 1 (oder 2) die Parameter entsprechend anpassen. Dabei sollte, so mal meine Logik, A und D eliminierbar sein (noch nicht komplett, da 0ms nicht möglich ist). Geht das prinzipiell in die Richtung, was du suchst?
Ich persönlich höre da irgendwie keinen Unterschied. Mein Gehör scheint dafür nicht geschult zu sein oder vielleicht macht das so überhaupt keinen Unterschied, ich weiß es nicht.

Bitte um Rückmeldung ;)

¹ Wenn wir hier im Forum von forum.fractalaudio.com sprechen, schreiben wir meistens einfach "drüben" :thumpsup:
 

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.844
Ich kann hier kein mp3 hochladen???
.zip auch nicht?
?
Maximale filesize: 1MB. Erlaubte Dateiextensions:
zip
txt
pdf
png
jpg
jpeg
jpe
gif
syx

Größere Dateien oder andere file Formate bitte auf eigenem cloud-space uploaden und als download link zur Vefügung stellen.
 
Oben