• ---> Ein deutsches Sprachpaket (beta) ist installiert. Da dieses ein inoffizielles Sprachpaket (Fehlübersetzungen möglich!) ist, bleibt das englischsprachige als Standard voreingestellt. Wer die Sprache der Forensoftware umstellen will, kann dies ganz unten links auf der Seite tun. <---

FX oder AX?

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,514
Likes
696
#21
Beim AxeFx ist es halt so, dass ich bei 4CM das Axe nahe dem Amp hab und nur die Steuerleitung zum MFC nach vorn gehen muss.

Bei den Kasperles-Bühnen auf denen wir aktuell spielen, muss ich aber zugeben, wäre das mit dem FX 8 auch kein wirkliches Problem. Ich bin da manchmal gedanklich noch in den 90ern, ... da waren die Bühnen gelegentlich doch ein wenig größer mit meiner damaligen Band. Aber mit der aktuellen Spass-Cover Band werden das eher Club-Auftritte und da kannst froh sein, wenn überhaupt mal nen halben qm Platz hast .....

Hätte ich das AxeFx nicht, würd ich mir wahrscheinlich ein FX8 holen.
 

Wolfgang

Active member
Joined
Sep 28, 2012
Messages
108
Likes
2
#22
........... Beim FX8 war das erstmals anders. Beim ersten Modell musste man die Pegel noch manuell einstellen, das geht beim aktuellen MkII automatisch, fragt mich nicht wie. Aber es funktioniert, so dass das aktuelle FX8 das einzige Effektgerät ist, was ich kenne, welches völlig problemlos im Einschleifweg ..... funktioniert.
Das würde ich also zumindest mal ausprobieren.
Hört sich prächtig an...........:very_drunk:
 

Wolfgang

Active member
Joined
Sep 28, 2012
Messages
108
Likes
2
#23
So, nun sind die Pferde mit mir durchgegangen und ich hab den AX8 geordert.
Nur kurz eine prinzipielle Frage noch, wenn ich ein Patch downgeloadet habe und es ins AX laden möchte, ist dies ganze Prozedere selbsterklärend?
AX8 edit und den Bot hab ich geladen.
 

aalrh

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 29, 2012
Messages
1,894
Likes
315
#24
Über AX8-Edit unter Tools den Presetmanager öffnen und per Dag&Drop an den gewünschten Speicherplatz ziehen.
Hier siehst Du auch, welche Plätze belegt sind.

Mit Bot musst Du vorher wissen, auf welchen Platz Du es aufspielen willst, da Du hier (so meine ich zu Wissen; Nutze ich nur für Backup und Updates) die Speicherbelegung nicht siehst.

Falls Du Presets von AxeFx II; XL; usw. nutzen möchtest, gibt es das FracTool zum konvertieren. Geht aber ggf. einiges verloren, da nicht so viele Blöcke im AX sind, wie in den Racksystemen.
 

Wolfgang

Active member
Joined
Sep 28, 2012
Messages
108
Likes
2
#26
So, liebes Forum, AX8 is in da house!

Beim allererstem 30minütigem rasen (so ganz ohne tweaken) durch die Presets bin, ich äußerst angenehm überrascht, gespielt über die Endstufe meines JTM45 clone in eine 212 slant Box mit greenies.

Mal eine prinzipielle Frage:
wenn ich nun Sounds kreiiere bzw nach meinen Vorstellungen perfektioniere über meine KRK Nahfeldmonitore - also Amp und Cabsim aktiv -, kann ich das weitestgehend 1:1 auf meine Monibox (hab noch keine, kommt noch) übertragen für Poberaum Anwendung? Und für's Einspeisen in die PA? Stimmt da die Grundsubstanz?
Ntrl da dann vllt noch die eiine oder andere Kleinigkeit tweaken.
Oder muß das Preset da wieder von Grund auf neu aufgebaut werden?

Klar, die Praxis wird's zeigen, aber was meint ihr erfahrenen?
 

michl_666

Well-known member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Jan 21, 2014
Messages
1,247
Likes
202
#27
So, liebes Forum, AX8 is in da house!

Beim allererstem 30minütigem rasen (so ganz ohne tweaken) durch die Presets bin, ich äußerst angenehm überrascht, gespielt über die Endstufe meines JTM45 clone in eine 212 slant Box mit greenies.

Mal eine prinzipielle Frage:
wenn ich nun Sounds kreiiere bzw nach meinen Vorstellungen perfektioniere über meine KRK Nahfeldmonitore - also Amp und Cabsim aktiv -, kann ich das weitestgehend 1:1 auf meine Monibox (hab noch keine, kommt noch) übertragen für Poberaum Anwendung? Und für's Einspeisen in die PA? Stimmt da die Grundsubstanz?
Ntrl da dann vllt noch die eiine oder andere Kleinigkeit tweaken.
Oder muß das Preset da wieder von Grund auf neu aufgebaut werden?

Klar, die Praxis wird's zeigen, aber was meint ihr erfahrenen?
Meine Erfahrung zeigt, dass man zu Hause auf kleinen Monitoren einen Grundsound einstellen kann. Allerdings verschiebt sich bei Proberaumlautstärke das eine oder andere. Frequenzkorrekturen können notwendig werden (Bässe können z.B. gern mal etwas eskalieren) und die Intensitäten der Effekte und der Verzerrung etc. können auch mal zu viel sein. Aber grundsätzlich mach ich meine Sounds zu Hause und tune sie dann im Proberaum fein. Das geht gut.
Aber unterschiedliche Abhören stellen bei unterschiedlichen Lautstärken immer etwas anderes dar. D.h. da gibt es zwangsläufig Unterschiede. Fletcher Munson und so ...
 

aalrh

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 29, 2012
Messages
1,894
Likes
315
#28
Irgendwie wirst Du mit der Zeit auch das Gespühr bekommen, wie Du deinen Sound zu Hause einstellen musst, damit es ordentlich über ein PA klingt.
So ging es zumindest mir.
Sounds, die bei mir im Keller zu "dünn" klingen, setzen sich im Bandgefüge mit 2 Gitarren und Keyboard am besten durch. Sounds, die daheim richtig fett klingen, haben auf der Bühne zuviel Bass. Das hängt dann natürlich von deiner Abhöre zu Hause ab.

Aber wie es Michael schon schrieb, schrob, schrub ... Wenn der Grundsound im Wohnzimmer passt. Ist es bis zum Idealsound im Proberaum und Bühne nicht mehr sehr weit.
 
Top