ich möchte gerne....

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
573
War bei The Edge von U2 auch so. Die Fans haben schon lange den IIer gespielt und alle seine Sounds, für die er Racktürme brauchte bequem nachgebaut. Und dann stellt er auf einmal um (mit Hilfe von FAS, wie ich gehört habe).
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.274
Hat er wirklich umgestellt? Fas hatte das vor Jahren mitgeteilt und dann hatte ich zwei Jahre später einen Livemitschnitt gesehen... Abgemikte Amps usw
 

Marcus Siepen

Well-known member
Mitglied seit
Jan 21, 2013
Beiträge
2.293
Nur weil jemand Backliner von Metallica oder wem auch immer ist heißt das ja nicht automatisch, dass er sich mit einem Axe FX auskennt und den Gitarristen da mal eben beim Presets erstellen helfen kann. Das ist ja nun mal eine andere Welt im Vergleich zu klassischen Amps. Und erschreckend viele meiner Kollegen kennen sich mit ihrem eigenen Equipment nicht wirklich aus, wenn du denen dann ihre Amps weg nimmst und 8 Fractals in die Hand drückst dann kommt da ein Sound wie in der Antarktis heraus. Mein Tech hat mir mal gesagt ich wäre eine absolute Ausnahme und er würde niemanden kennen, der sich so mit seinem Zeug auskennt wie ich, er hat sich deshalb dann in einer Tourpause mal "Fractal Unterricht" von mir geben lassen, da alle anderen Bands, die er betreut, mit Kemper unterwegs waren. Wenn Metallica sich dann am Ende von Jon Symmons beraten lassen finde ich das zwar interessant, aber nicht inkonsequent. Ihrem Sound hat es definitiv nicht geschadet

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.700
Nur weil jemand Backliner von Metallica oder wem auch immer ist heißt das ja nicht automatisch, dass er sich mit einem Axe FX auskennt und den Gitarristen da mal eben beim Presets erstellen helfen kann. Das ist ja nun mal eine andere Welt im Vergleich zu klassischen Amps. Und erschreckend viele meiner Kollegen kennen sich mit ihrem eigenen Equipment nicht wirklich aus, wenn du denen dann ihre Amps weg nimmst und 8 Fractals in die Hand drückst dann kommt da ein Sound wie in der Antarktis heraus. Mein Tech hat mir mal gesagt ich wäre eine absolute Ausnahme und er würde niemanden kennen, der sich so mit seinem Zeug auskennt wie ich, er hat sich deshalb dann in einer Tourpause mal "Fractal Unterricht" von mir geben lassen, da alle anderen Bands, die er betreut, mit Kemper unterwegs waren. Wenn Metallica sich dann am Ende von Jon Symmons beraten lassen finde ich das zwar interessant, aber nicht inkonsequent. Ihrem Sound hat es definitiv nicht geschadet

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
Bin deiner Meinung. Abgesehen davon, dass ich es sogar irgendwie geil finde, dass die sich Hilfe von einem Fan geholt haben. Der Jon ist aber auch ein supernetter Kerl.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.274
Das galt früher auch bei realen Amps oft auch schon. Gerade bei kleinen Örtlichkeiten, bei denen man die Backline direkt gehört hat, hatte man auch bei wirklich hervorragenden Gitarristen oft den Eindruck, daß sie mit dem Sound auf ihrem Album überhaupt nichts zu tun haben. Den hat ihnen einer eingestellt und gut war's. Da hat den Sound nicht der Techniker am Pult versaut, da kommt aus dem Amp schon nix brauchbares raus
 
Oben