• ---> Ein deutsches Sprachpaket (beta) ist installiert. Da dieses ein inoffizielles Sprachpaket (Fehlübersetzungen möglich!) ist, bleibt das englischsprachige als Standard voreingestellt. Wer die Sprache der Forensoftware umstellen will, kann dies ganz unten links auf der Seite tun. <---

Komische Artefakte nach Saitendämpfen

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,855
Likes
414
#42
Mein Beitrag möchte bitte nicht allzu ernst genommen werden :angel:
Och Mann!
Doch; ich will abber.
Ich habben doch gäz in Grunt unn Booden kritisiert!
Happ Dich gäz äxtra fätich gemacht!
Komm gäz; Hasse ehrlich gemaint, woll?
Sach ...

:kaffeesabber:

Mann freu' ich mich auf die Wahl in Bayern ...
Ach Mist; Hier iss ja garnicht Facebook ...
:frusty:
 

OSon

Administrator
Staff member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 29, 2012
Messages
1,923
Likes
323
#45
Schlimm diese Analysten... Musiker kaufen sich lieber Amps (oder 25 ;) ) um Musik zu machen! :))))
 

Heinzi

Active member
Joined
Nov 30, 2014
Messages
281
Likes
198
#46
Aber echt, vor allem: da kauft man sich zum dritten Mal ein Teil für nur knapp 3000,- und dann erwartet man auch noch dass es funktioniert und man eine höfliche Antwort auf eine gute Frage bekommt - das geht nun wirklich nicht! Die Zeiten, daß ich Prestes und Soundfiles in das Forum drüben gestellt habe sind jedenfalls vorbei:)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,409
Likes
585
#47
Auf der einen Seite ist es schon schön, den Chef der Firma in einem Forum direkt greifbar zu haben.

Vom Herrn "Kemper" hab ich noch nix gelesen :) wobei ich in dem Forum auch nicht unterwegs bin. Komischerweise hab ich bei dem Ding aber auch keine Fragen!? :unsure:

Auf der anderen Seite hat(te) Cliff manchmal aber schon eine Art mit Kunden umzugehen, die man schon auch hinterfragen kann. Da hab ich schon Sachen gelesen, ... aber gut.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,409
Likes
585
#49
Ich hab noch nicht ganz begriffen, warum der PLI überhaupt eine Verbesserung bringt. Auch nicht bei dir, Mike.
Was das Ding macht , ist ja, Brummschleifen vermeiden. Warum das Teil bei elektromagnetischen Einstrahlung durch Monitore was bringt erschließt sich mich nicht so ganz. Ist aber interessant. weil ich damit auch so meine Probleme hab. Und ich sag nicht, dass das nicht funktioniert. Bin nur erstaunt.

Dann müssten die Geräte ja Störungen in den Schutzleiter induzieren. Oder ... du hast ne relativ alte Elektroinstallation bei der, der Schutzleiter der Steckdose in der Verteilerdose mit dem Nullleiter verbunden und gar nicht zur Erdungsschiene durchgezogen ist.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,409
Likes
585
#50
Aber echt, vor allem: da kauft man sich zum dritten Mal ein Teil für nur knapp 3000,- und dann erwartet man auch noch dass es funktioniert und man eine höfliche Antwort auf eine gute Frage bekommt - das geht nun wirklich nicht! Die Zeiten, daß ich Prestes und Soundfiles in das Forum drüben gestellt habe sind jedenfalls vorbei:)
Ich hab mir das im FAS Forum mal angesehen. Ich bewundere deine diplomatische Art. Ich wäre wohl gleich mal ausgetickt :)
 

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,855
Likes
414
#52
Ich hab noch nicht ganz begriffen, warum der PLI überhaupt eine Verbesserung bringt. Auch nicht bei dir, Mike.
Was das Ding macht , ist ja, Brummschleifen vermeiden. Warum das Teil bei elektromagnetischen Einstrahlung durch Monitore was bringt erschließt sich mich nicht so ganz. Ist aber interessant. weil ich damit auch so meine Probleme hab. Und ich sag nicht, dass das nicht funktioniert. Bin nur erstaunt.
Dann müssten die Geräte ja Störungen in den Schutzleiter induzieren. Oder ... du hast ne relativ alte Elektroinstallation bei der, der Schutzleiter der Steckdose in der Verteilerdose mit dem Nullleiter verbunden und gar nicht zur Erdungsschiene durchgezogen ist.
Tja Jung;
da fragste mich was ;-)

Also, Heinzis Problem ist bzw. war ja nicht meines.
Von daher muss man das erstmal trennen.

Ich habe die PLI-01 ja nun seit 2 oder 3 Monaten hier in Betrieb.
Grund war folgender;
Ich habe meinen Arbeitsplatz hier etwas umgebaut.

Ursprünglich;
Schreibtisch rechts an der Wand, Rechner rechts stehend, linke Hälfte des Tischs frei bzw. mit dem, was man
halt so sonst noch braucht belegt.
iMac; bedeutet, nicht nur Monitor, sondern der komplette Rechner steht ca. 40-50 cm vor mir.
Links vom Tisch ein Rackstand, darauf zwei 6er und ein 2er HE Case. mit meinen Geräten.
Die Distanz zwischen Rechner und Rack war in der Version ca. 75-90 cm.
Also hinreichend Raum, um Einstreuungen jeglicher Art zu unterbinden.

Nach dem Umbau steht das Rack 45° direkt links vom Tisch und mein Rechner ist wegen dem Zugriff per Hand
auf die Geräte auf die linke Seite gewandert.
Abstand zum Rack nunmehr nur noch 15-20 cm.
Es trat dann das ein, was ich befürchtet hatte;
In Ruhe waren die Störgeräusche zu hören, die ein Rechner im hörbaren hochfrequenten Bereich so in die Welt abstrahlt.
Setup von oben nach unten;
Strobo-Tuner - Gitarren-Synthy - Patchbay - Sender-Empfänger - AxeFx; auf Höhe des Rechners.
Oben drüber das 2er mit meiner Stereo-Röhren-Endstufe; zuhause idR. geschlossen und nicht in Betrieb.
Drunter ein Rack mit Interface & Tube Factor; der Tube Factor idR. nicht angeschlossen und ausgeschaltet.
Normalbetrieb eingeschaltet Peterson, Sender, Axe.
Der Synth war aus und wird nur benötigt, wenn ich darüber spiele.

Da ich bei der Fehler/Lösungssuche oft pragmatisch vogehe und eine Abschirmung zwischen Rechner und Racks
nicht infrage kommt, war der Griff zur PLI-01 eher ein Versuchsballon, denn ein gezieltes Vorgehen.
Da ich das Innenleben der Kiste ja kenne und weiss, wie sie arbeitet, war der Gedanke eines gezielten Filterns
der Störsignale eher abwegig.
Und nun kommt's;
Erst hatte ich sie bewusst zwischen Sender-Empfänger-Out und Peterson-In geschaltet.
Kein Erfolg; Störungen blieben erhalten.
Dann zwischen Peterson-Out und AxeFx-In; STILLE ;-)
Nix mehr von den Störsignalen auf dem Gitarrensignal zu hören.
Nur wenn ich mit der Gitarre näher als ca. 40 cm an dem Rechner herangehe, fange ich mir da die Störstrahlung wieder ein;
und die ist dann interessanterweise auch wieder hörbar ;-)
Resümé;
Der Peterson-Tuner ist der neuralgische Punkt.
Er hat im übrigen als einziges Gerät den Stromanschluss rechts, also 30-40 cm vom Rechner entfernt.
Also kein separates Netzteil, sondern Kaltgerätestecker; Netzteil innen.
Synthy & Sender haben externes Netzteil, AxeFx hat's eingebaut, aber von vorne betrachtet links;
Also auch entsprechend weit entfernt vom Rechner.

Ich habe meine Untersuchungen damals dann auch nicht weitergeführt.
Man könnte das Ganze natürlich jetzt akribisch untersuchen.
Oszi und andere Geräte habe ich hier.
Aber bisher hatte ich offengestanden nicht so die Motivation dazu ;-)
Es funktioniert jedenfalls.
Die galvanische Trennung filtert offensichtlich etwas heraus, was der Peterson sich einfängt und
an das AxeFx weitergibt.
Obwohl er von seiner Konstruktion her betrachtet ja kein hierfür geeigneter Filter ist bzw. sein dürfte.

Vielleicht hast Du oder Paco ne Idee, wie da Ursache und Wirkung zusammenhängen.
Das die Störung vom Rechner kommt, ist sicher.
An- und abschalten des Rechners, der BT-Maus etc. haben das eindeutig zutage gefördert.

So, Hunger plagt mich.
Wir hören uns;
Muss mich nach der 0:3-Schlappe jetzt erstmal verwöhnen ;-)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,409
Likes
585
#53
Vielleicht wird dadurch die angeschlossene Impedanz verringert. Also der Ausgangswiderstand des Petersen. Das Axe hat ja wohl eine sehr hohe Eingangsimpedanz, was auch in Ordung ist, wenn eine Gitarre dran hängt. Dadurch wird das alles aber auch empfindlich gegen Einstreung. Wobei das nur halb richtig ist. Wenn der Petersen sehr niederohmig wäre, wäre die hohe Ausgangsimpedanz des AxeFx wieder egal. Wobei, wenn der PTI, wenn er wirklich neutral ist, eine Impedanztransformation machen müsste und das alle auch wieder egal ist. Wenn er aber die Impedanz beeinflusst könnt ich mir den Effekt durchaus vorstellen. Ist aber nicht so wichtig. Dennoch interessant und bei derartigen Problemen eine Möglichkeit, es mal auszuprobieren. Wie du schon sagst. Hauptsache es hilft.

Jo, die haben gar nicht mal so gut gespielt ;) hab aber nicht viel gesehen.
 

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,855
Likes
414
#54
Vielleicht wird dadurch die angeschlossene Impedanz verringert. Also der Ausgangswiderstand des Petersen. Das Axe hat ja wohl eine sehr hohe Eingangsimpedanz, was auch in Ordung ist, wenn eine Gitarre dran hängt. Dadurch wird das alles aber auch empfindlich gegen Einstreung. Wobei das nur halb richtig ist. Wenn der Petersen sehr niederohmig wäre, wäre die hohe Ausgangsimpedanz des AxeFx wieder egal. Wobei, wenn der PTI, wenn er wirklich neutral ist, eine Impedanztransformation machen müsste und das alle auch wieder egal ist. Wenn er aber die Impedanz beeinflusst könnt ich mir den Effekt durchaus vorstellen. Ist aber nicht so wichtig. Dennoch interessant und bei derartigen Problemen eine Möglichkeit, es mal auszuprobieren. Wie du schon sagst. Hauptsache es hilft.

Jo, die haben gar nicht mal so gut gespielt ;) hab aber nicht viel gesehen.
Also die Daten sind folgende:
Übersetzungsverhältnis: 1:1
Nominalimpedanz: 10 kOhm

Was mir bekannt war, dass galvanische Trennung auch elektromagnetische Einstreuungen unterdrücken kann.
Und bei den diversen Störstrahlungen eines Rechners handelt es sich ja um eben solche.
Allerdings hatte ich damals zunächst aufgrund der zT. recht hohen Frequenzen dieser Strahlung eigentlich nicht
mit einer Wirkung durch die PLI-Box gerechnet.
Vielleicht strahlt der Rechner auch aufgrund der Nähe zum Netzteilbereich des Peterson dort hinein
und induziert Strahlung, die hierüber in den Signalweg gelangt.

Fragen über Fragen.
Naja; es funktioniert und einen hörbaren Einfluss auf den Klang hat es auch nicht.

Ja das Spiel.
Bin ja kein Sport-Fan in dem Sinne.
Sehe bzw. sah mir in der Vergangenheit aber ganz gerne schonmal die EM und WM an.
Für die Niederlande hat es mich gestern gefreut.
Nach 16 Jahren mal wieder ein Sieg gegen D.
Durchgängig gut waren beide nicht.
Aber es gab auch genug Chancen für unsere Mannschaft.
Ich denke, Jogie ist durch und Olli Bierhoff ist auch reif für eine Abdankung.
Das ist alles festgefahren und hat verkrustete Strukturen.
Genauso wie in den großen Verbänden DFL/DFB, FIFA und UEFA.

Egal; heute ist Bayern-Wahl ;-))))))
Gaudi pur ...
Dann gibt's auf die Omme :kaffeesabber:
 
Top