Marshall Woburn als Aktiv-Monitor

georgyporgy

Active member
Mitglied seit
Okt 5, 2012
Beiträge
454
Moin,

ich habe gestern mal einen Marshall Woburn genommen und mein Axe-FX II daran angeschlossen.

Ergebnis:

Sound ist sehr gut, für eine Rockband ist der Amp aber trotz 90 W Digitalendstufe zu leise bzw. clippt bei Palmmutes und bei cleanen Bässen/Impulsen relativ schnell.

Für ein Wohnzimmerkonzert mit Cajon oder Drums, die mit Hotrods gespielt werden, eignet sich der Amp sicherlich als Monitor.

Programmmusik und ähnliches vorverdichtetes Material klingt auch sehr gut und gefühlt viel lauter über den Amp.

LG Jörg
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
5.894
Die MG412ACF ist auch für Modeller gebaut?

Ich hatte immer gedacht, dass ist die Low-Budget Variante einer 1960er. Wie gesagt, gedacht. Das heißt nix :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
5.894
Man lernt nie aus :)
 
Oben