• ---> Ein deutsches Sprachpaket (beta) ist installiert. Da dieses ein inoffizielles Sprachpaket (Fehlübersetzungen möglich!) ist, bleibt das englischsprachige als Standard voreingestellt. Wer die Sprache der Forensoftware umstellen will, kann dies ganz unten links auf der Seite tun. <---

Mehrere Pedale per Daisy Chain speisen

kozmik

Active member
Joined
Oct 22, 2012
Messages
695
Likes
89
#1
Sicherlich kann mir da jemand von euch helfen.
Ich hab auf meinem Pedalboard zus. zum AX8 momentan unnötig Steckdosen belegt und will da eine einfache Lösung.
Am besten wäre ja mal ein PedalPower welches Kaltgeräteanschlüsse + diverse Pedale speisen kann, aber scheinbar gab es seither nicht den Markt dafür.
In Zeiten vom AX8, dem Helix, dem Headrush und bestimmt bald auch ner Kemper-Bodenversion sollte sich das eigentlich mal ändern.

Ich hab mein Shure GLXD16 auf dem Board, ebenso einen Polytune 2 Minituner.
Das GLXD rennt mit 9V / 12V und 400 mA, das Polytune mit 9V und 100mA.
Das Problem beim GLXD ist außerdem, dass das ursprgl. Netzteil riesig ist. Habe ich mit nem handelsüblichen und passenden kleinerem 9V Netzteil ersetzt, da sitzt der Anschluss allerdings recht locker.
Da zusätzlich nur das AX8 + ein Poweramp auf dem Board sitzen und die mit Kaltgerätesteckern versehen sind, würde sich ein zus. PedalPower schlicht nicht lohnen, die ganz Kleinen bieten außerdem kaum Lösungen für das Shure-Dingens mit mehr mA. Will auch nicht auf der einen Seite ne Steckdose sparen und auf der anderen noch mehr auf's Board knallen.

Ich hab also rumgesucht und dachte, dass ich die beiden Geräte evtl. mit nem Truetone 1 Spot 9V Netzteil und ner Daisy Chain speisen könnte. Das Ding liefert satte 1700 mA, da wäre dann auch noch Raum für ein weiteres Pedal, falls es mich evtl. irgendwann packt.
Finde nur kaum passende Verteilerkabel mit 2-3 Anschlüssen. Die meisten Daisy Chains haben dann gleich 5-8 Stecker, außerdem sind die Abstände so genormt, dass alle Pedale nebeneinander sitzen. Ist bei mir nicht der Fall. Will außerdem auch nicht 6 unbenutzte Stecker auf dem Board rumhängen haben. Die einzige Möglichkeit, die ich gefunden habe, ist von Cioks das 3-Way Daisy Chain Flex 1. Da scheinen auch die Abstände großzügig bemessen zu sein, ich habe aber null Ahnung, ob das überhaupt passen würde.

Vielleicht hat ja jemand ne Ahnung, ich hab mich bisher nie mit so Kram befassen müssen :D
 
Last edited:

kozmik

Active member
Joined
Oct 22, 2012
Messages
695
Likes
89
#3
Sieht cool aus und ich wusste nicht, dass es so etwas gibt, aber das wäre ja sogar wesentlich komplizierter und aufwändiger als jetzt.
Ich will ja nicht zwei bis drei zusätzliche Geräte, um lediglich zwei weitere zu speisen, sondern am besten ein einfaches Netzteil, welches ich in meine Steckerleiste stopfen kann und welches dann den Saft verteilt.
 

nwngnm

Active member
Joined
Sep 29, 2012
Messages
452
Likes
209
#4
Ja, stimmt.
Das ist die Firma von dem Typ von "That Pedal Show".
Ist natürlich für ein richtiges Pedalboard gedacht.
Aber die Möglichkeit, per Distributor die einzelnen Pedale mit genau angepassten Kabeln mit Strom zu versorgen, ist schon cool.
Für 2 Pedale - wohl zuviel.
 

aalrh

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 29, 2012
Messages
1,825
Likes
237
#5
Last edited:

aalrh

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 29, 2012
Messages
1,825
Likes
237
#7
Wenn die Stromversorgung von Mooer genauso gut ist, wie die MicroPreamps. Wäre diese Leistungsstärker und günstiger als die 1Spot. und eine echte Kaufentfehlung.

Ich habe 2St. der 1Spot zu Hause, daher nutze ich diese. Aber die 3mtr. Kabel sind beim Board mit dem AX8 schon lästig, da irgendwo immer dieser Kabelkäuel liegt.
 

kozmik

Active member
Joined
Oct 22, 2012
Messages
695
Likes
89
#8
Cool. Ja, das Mooer sieht interessant aus, wirkt aber im Vergleich eher klobig. Werde mal das Truetone mit den Ibanez-Adpaterkabel ordern und hoffe, die tun ihren Dienst. Besten Dank :)
 

Marcus Siepen

Well-known member
Joined
Jan 21, 2013
Messages
1,436
Likes
292
#9
Ich habe das Ding von Mooer und betreibe damit 7 Pedale ohne Probleme (Mooer Micro Amp, Friedman BE-OD, Mooer Noise Killer, Digitech Freqout, dazu noch Flashback Mini, Hall of Fame Mini und Corona Mini von TC Electronic), das Ding ist echt gut.
 

kozmik

Active member
Joined
Oct 22, 2012
Messages
695
Likes
89
#10
1 Spot kam heute an, zusammen mit dem Seymour Duncan Power Stage 170.
Shure-Sender + Polytune Mini werden bestens versorgt, besten Dank an alle :)
 

Marcus Siepen

Well-known member
Joined
Jan 21, 2013
Messages
1,436
Likes
292
#11
Oh, wie bist du mit dem Powerstage 170 zufrieden? Der reizt mich auch, wobei ich den eigentlich nicht wirklich brauche, da ich so gut wie nie über ne klassische Box spiele... Typischer Fall von GAS... Von Mooer gibt es ja auch dieses Baby Boom 30 Ding, deutlich günstiger natürlich...

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk

 

kozmik

Active member
Joined
Oct 22, 2012
Messages
695
Likes
89
#12
Ich glaube das Mooer-Ding ist mit dem Magnum 44 zu vergleichen, mit dem ich ja auch sehr zufrieden war.
Werde den Powerstage morgen antesten und dann berichten. Fühlt sich schon mal wertig an, ich will in jedem Fall ne Gegenüberstellung 4x12 / passiver Wedge machen.
Ich spiele auch fast nie über ne klassische Box, aber wollte halt die Möglichkeit haben, bei Gigs einfach schnell in eine einzustöpseln, falls ich meinen Wedge mal nicht mitnehmen kann.
Da ich in keiner Band IE nutze, brauch ich halt immer ne zusätzliche Abhöre, falls der Monitorsound mal saugen sollte...was natürlich NIEEEEE vorkommt :D
 
Top