MFC blockiert

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
455
Kennt Ihr das auch: Ich spielt eure Songs, wechselt Presets und Szenen, und auf einmal bleibt das MFC irgendwo stehen und blockiert. Die Fusstasten zeigen keine Reaktion mehr. Es erscheint aber auch keine "Timeout"Meldung auf dem MFC. Ist dieses Jahr ca. dreimal bei mir vorgekommen, zuletzt gestern während der Probe. Ich stelle dann jeweils einfach das Axe II aus, und schalte es wieder ein. Danach geht alles wieder normal. Ist jetzt nicht besonders schlimm, aber während einem Gig kann das schon nerven.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.999
Nein, das kenn ich nicht.
Ich kenne ein anderes Phänomen. Mit meinen riesen Füssen treff ich zwei Taster gleichzeitig und anstatt, entweder Taster 1 oder 2 als gedrückt abzuschicken, macht der MFC einen Mix und mein AxeFx schaltet mir 5 oder 6 Bänke rauf oder runter... Dann hab ich nen Steptanz vor mit...

Wie lang ist dein Kabel?

Vielleicht mal ein anderes nehmen, ggf. auch mit einer anderen Länge. Ich denke hier weniger an Fehler in der Datenübertragung, sondern eher an eine zu niedrige Versorgungsspannung, wenn das Kabel zu lang ist oder ggf. die Adern zu "dünn". Aber das ist eher spekulativ.
 

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
455
Danke Andy. Ich habe ein ca. 3-4 m langes Kabel zwischen dem Axe und dem MFC. Gibts denn da dünnere und dickere Kabel? Es ist doch glaub ich einfach ein stinknormales XLR-Kabel (oder hab ich das jetzt falsch in Erinnerung?)
 

papasoeren

Well-known member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
1.170
Hmm, hatte ich auch noch nie. :unsure:
MFC-101 MK III und Axe Fx II XL mittels XLR-Kabel verbunden.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.999
Danke Andy. Ich habe ein ca. 3-4 m langes Kabel zwischen dem Axe und dem MFC. Gibts denn da dünnere und dickere Kabel? Es ist doch glaub ich einfach ein stinknormales XLR-Kabel (oder hab ich das jetzt falsch in Erinnerung?)
Hm bei 3 bis 4 Meter sollte das kein Problem sein.
 

Marcus Siepen

Well-known member
Mitglied seit
Jan 21, 2013
Beiträge
2.220
Ist auch bei VIEL längeren Kabeln kein Problem, bei Festivals habe ich teilweise zig XLR Kabel verlängert

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.236
Ich kenne das Problem. Allerdings nur, wenn ich in der Programmierung des JORDI-Boards bin und wieder versehentlich die MFC mit zu vielen MIDI-Daten bombardiere. Dann steigt die manchmal aus.

Aber wenn Du nur die MFC an einem Axe-FX II hängen hast und das war's sollte das nicht das Problem sein.
 

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
455
Ich kenne das Problem. Allerdings nur, wenn ich in der Programmierung des JORDI-Boards bin und wieder versehentlich die MFC mit zu vielen MIDI-Daten bombardiere. Dann steigt die manchmal aus.

Aber wenn Du nur die MFC an einem Axe-FX II hängen hast und das war's sollte das nicht das Problem sein.
Stimmt, das passiert, wenn ich bei der Probe nach einem Song das Preset verändere (auf dem angehängten Laptop) und dann wieder spiele und wieder auf dem MFC herumtrete, um Szenen zu wechseln. Wie lässt sich das vermeiden?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.999
Indem Cliff den Wachdog Timer im Controller des MFC aktiv schaltet und der, im Falle eines deadlocks die MFC neu bootet.
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.468
Reicht es eigentlich auch aus, wenn Du das XLR-Kabel an der MFC ziehst und die MFC neu startest?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.999
Das wollte ich auch schon fragen. Aber ist das nicht höchst verboten?
 

papasoeren

Well-known member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
1.170
Reicht es eigentlich auch aus, wenn Du das XLR-Kabel an der MFC ziehst und die MFC neu startest?
Solch ein Vorgehen stellt eigentlich eine klassische Fehlbedienung dar. Darauf wird mehrmals im MFC-Manual hingewiesen.
Ich würde so etwas tunlichst vermeiden, um die Geräte nicht zu beschädigen.

83081
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.468
OK - ist bei mir lange her mit der MFC. :oops:
Hatte nur an das Aus- und Einschalt-Ploppen gedacht, das man damit ggf. umgehen könnte.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.999
Damit hast du ja auch Recht. Ganz nachvollziehbar ist das eh nicht, weshalb man das Kabel nicht lösen oder anstecken darf. Aber gut.

Wenn es durch einen Overload zustande kommt, also Bombardieren des MFCs mit zu viel Daten kann man es ja leicht abstellen. Ansonsten würd ich trotzdem mal auf ein anderes Kabel gehen. Sogar anderes Fabrikat und im nächsten Schritt die Firmware neu einspielen. Vielleicht hat das Flash Alzheimer. Bei meinem MFC hat das Teil nach einer gewissen Zeit totalen MIst bei der FW Nummer angezeigt. Da ist wohl auch ein Bit gekippt.
 

DonKarlos

Member
Mitglied seit
Okt 18, 2019
Beiträge
85
Vielleicht sind die Kontakte das Kabels oder die Buchse des FX's verschmutzt? Ich hab zwar solche Aussetzer noch nicht gehabt, kann aber nur mein Schrottlankabel verwenden, alle anderen will er einfach nicht haben :cautious:
 

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
455
Damit hast du ja auch Recht. Ganz nachvollziehbar ist das eh nicht, weshalb man das Kabel nicht lösen oder anstecken darf. Aber gut.

Wenn es durch einen Overload zustande kommt, also Bombardieren des MFCs mit zu viel Daten kann man es ja leicht abstellen. Ansonsten würd ich trotzdem mal auf ein anderes Kabel gehen. Sogar anderes Fabrikat und im nächsten Schritt die Firmware neu einspielen. Vielleicht hat das Flash Alzheimer. Bei meinem MFC hat das Teil nach einer gewissen Zeit totalen MIst bei der FW Nummer angezeigt. Da ist wohl auch ein Bit gekippt.
Werde ich machen. Ich berichte Euch wieder - aber eben, es gibt die Aussetzer nur relativ selten. Kann also dauern, bis ich was sagen kann ...
 
Oben