Nach dem Axe-Fest ist vor dem Axe-Fest - 2020 ist in Planung...

Hanne

Well-known member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 14, 2013
Beiträge
1.045
Ich hatte eigentlich gehofft, dass es klar geworden ist: ich streite nicht, habe in meinen Posts auch nichts Diesbezügliches formuliert. Ich habe lediglich zum Ausdruck gebracht, dass ich diese Entfernung nicht mehr auf mich nehmen werde. Das ist ein sehr persönliches Statement. Für Auslegungen fühle ich mich nicht verantwortlich!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

papasoeren

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
924
...So langsam hab ich aber gar kein Bock mehr hier überhaupt noch etwas beizutragen.

Schönes WE....ich hab besseres zu tun als mir das hier anzutun.
Macht doch was ihr wollt.....aber ohne mich
Schön, wenn du endlich mal konsequent wärst!
Dann stelle ich mal die Frage: Was hast du denn in letzter Zeit hier wirklich zu Thema Axe-Fx Sinnvolles beigetragen, als hauptsächlich Werbung in eigener Sache zu machen und zu versuchen, deine persönlichen Defizite zu kompensieren?

Und zum eigentlichen Thema:
Was hinter den Kulissen an Politik läuft, wird natürlich auch registriert. Nachdem der Versuch, dieses Forum zu kapern, vor einiger Zeit gescheitert ist, hat es jetzt wohl letztendlich für das Axe-FX-Treffen gereicht? Glückwunsch! (y)
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.184
Schön, wenn du endlich mal konsequent wärst!
Dann stelle ich mal die Frage: Was hast du denn in letzter Zeit hier wirklich zu Thema Axe-Fx Sinnvolles beigetragen, als hauptsächlich Werbung in eigener Sache zu machen und zu versuchen, deine persönlichen Defizite zu kompensieren?

Und zum eigentlichen Thema:
Was hinter den Kulissen an Politik läuft, wird natürlich auch registriert. Nachdem der Versuch, dieses Forum zu kapern, vor einiger Zeit gescheitert ist, hat es jetzt wohl letztendlich für das Axe-FX-Treffen gereicht? Glückwunsch! (y)
Sören, ich frag mal vorsichtig....Wo drückt der Schuh, und woher der Zorn?Das hier ist ein Musiker-Forum und nicht der Bundestag. Kommt doch alle mal runter,
es sind alle Dinge jetzt mehrfach und auch in nicht notwendiger Art gesagt worden.
Ich verstehe Hanne und finde, dass er seine Meinung absolut sachlich dargebracht hat. Es ist wirklich nicht jedermanns Sache, 9 Stunden in einem Auto zu sitzen, aber es bleibt halt bei Gruppenentscheidungen immer so mancher Einzelne über.

Lasst jedem doch seine Meinung und triggert euch da nicht gegenseitig in Rage.
Macht doch nicht so ein Drama draus.
Was ich an diesem Axefest absolut genial fand: es war meiner Meinung nach das Herzlichste und sollte es das letzte gewesen sein, würden sich die Teilnehmer sicher noch lang dran erinnern.
 

Friedlieb

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
766
Ich finde es vollkommen korrekt, dass jede/r selbst entscheidet, wie viele Kilometer Fahrt akzeptabel sind. Viele der hier im Forum Aktiven waren noch nie auf einem Axe-Fest und haben sich auch nie dazu geäußert, aber man kann ohne große Not unterstellen, dass in den meisten Fällen die Entfernung eine Rolle spielt. Und das ist in Ordnung.

Ich persönlich war auf fast allen der über 30 Aussensaiter-Sessions (anderes Forum, aber extrem ähnliches Anforderungsprofil bei den Locations) und bei den zwei Sessions, die ich verpasst habe, ging es immer um Termine und nie um die Strecke. Sogar die weite Fahrt in die Schweiz habe ich trotz saftigem Knöllchen ("250 Fränckchli, bitte") nie bereut. Ja, die Fahrt war manchmal ätzend weit, und nein, ich habe auf so lange Fahrten überhaupt keine Lust. Aber es hat sich immer gelohnt, für mich, und beim Axe-Fest ist es genauso. Das ist meine persönliche Einschätzung.
Ich finde es okay, wenn das jeder für sich selbst bewertet und dabei zu einem anderen Ergebnis gelangt als ich. Und ich finde es ebenso auch nur gerecht, wenn die Organisatoren selbst entscheiden, wie viel Zeit und Mühe sie in dieses Ehrenamt stecken. Und btw., Basti (Oson) hat mit der Fahrt von Hannover nach RadR auch nicht gerade ein Heimspiel.

Zum Thema Locations kenne ich einige, die passen würden, und ich habe gerade noch mal die Entferungen gecheckt. Der Alte Bahnhof Ahrdorf wäre geradezu ideal, und hat auch Flair (BAP hat da eine Platte aufgenommen), ist aber von Nordosten aus auch nicht näher erreichbar als Daxweiler. Einmal waren wir im Jugenddorf am Müggelsee in Berlin, wunderschön, aber sehr groß und man hat deshalb meistens auch noch andere Jugendgruppen im Esszimmer rumspringen etc. Also nichts für's Axe-Fest.
Bei der damaligen Wahl der Location habe ich nicht für RadR gestimmt, wegen der Entfernung, die anderen Orte waren etwas näher für mich. Das hat mich aber nicht daran gehindert, nach Rot zu fahren. Wer einen tollen Standort bei sich um die Ecke kennt oder recherchiert und sich drum kümmern will, nur zu, ich fahre überall hin.
Vielleicht Daxweiler für 2021 schon mal festmachen?

Und Hanne, wir sehen uns trotzdem!
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.092
Also Daxweiler für 2021: bin ich dran! Aber es ist schwierig. Zumindest zu einem passenden Datum.

Wir können auch gern öfters mal die Locations wechseln. Warum eigentlich nicht. Allerdings kann ich es 2020 nicht leisten. Daher wieder Rot!
 
Oben