Neues Spielzeug für einen besseren In-Ear Mix

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.700
Meine Bassistin hat die App auch auf ihrem Ipad, damit sie ihren eigenen Monitormix kontrollieren kann. Die PC- und Android App ist übrigens etwas leistungsfähiger, bzw. kann man auf viele Funktionen besser zugreifen, dafür ist die Ipad App "schöner" , was aber scheissegal ist. :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.274
So, der Midas ist hier. Eigentllich wollte ich mal wieder in einem hier ansässigen Musikgeschäft einkaufen, dann ist es doch wieder der Thomann geworden.

Hab gestern mal ne halbe Stund' damit herumgespielt. Ich muss ja zugeben, eine umfängliche Bedienungsanleitung, wie sie beim Axe dabei ist, ist schon was wert. So umfangreich ist die von dem Bricket (ist ja wirklich nur ne Spur größer) leider nicht. Bin da stellenweise noch ein wenig am Rätseln aber hab gesehen, gibt ne Menge YT Videos dazu. Aber was ich da bisher so hinbekommen hab, hat mir gut gefallen :)
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.700
So, der Midas ist hier. Eigentllich wollte ich mal wieder in einem hier ansässigen Musikgeschäft einkaufen, dann ist es doch wieder der Thomann geworden.

Hab gestern mal ne halbe Stund' damit herumgespielt. Ich muss ja zugeben, eine umfängliche Bedienungsanleitung, wie sie beim Axe dabei ist, ist schon was wert. So umfangreich ist die von dem Bricket (ist ja wirklich nur ne Spur größer) leider nicht. Bin da stellenweise noch ein wenig am Rätseln aber hab gesehen, gibt ne Menge YT Videos dazu. Aber was ich da bisher so hinbekommen hab, hat mir gut gefallen :)
Wenn du was wissen willst, frag einfach. Das Midas ist bis auf die Preamps (etwas rauschärmer) und die versperrbaren XLR-Ins mit dem XR18 ident (auch die Software + beschissenem Manual ;-) Eventuell kann ich bei manchen Dingen helfen.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.274
Besten Dank Andy! Gestern mal ein wenig herumexperimentiert und dann noch ein Video zum XR18 angesehen, hauptsächlich Routing und das Bus und FX Gedöhns. Glaub jetzt blick ich soweit durch. Wenn ich noch Fragen hab, komm ich aber gern auf das Angebot zurück.

Fast ein wenig schade, dass bei der Anzahl an Effekten nur 4 Prozessoren zur Verfügung stehen. :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.274
Eine Frage hätte ich jetzt doch. Man kann die Effekte auch mittels Insert in einen Kanal einbinden.

Wenn ich nun einen der Effekte, bspw. einen 31 Band EQ in die Main-Sektion einbinde und dann einen zweiten in die Main-Sektion einbinden möchte, dann fällt mir der erste Effekt wieder raus. D.h. man kann zumindest in der Main-Sektion evtl. aber auch bei anderen Kanälen nur einen Effekt direkt "insert(en)". Stimmt das? Ich will nicht meckern, für knapp 700 Flocken kann das Ding ne Menge.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.274
So, das Teil (Midas MR18) vorgestern das erste mal bei der Probe eingesetzt. Kann mich nur anschließen, extrem geile Kiste.
Das Manual ist scheisse aber die Grundfunktionen findet man recht schnell, da die Bedienung selbst sehr intuitiv ist.
Beim Routing hatte ich noch ein paar Fragezeichen aber mittlerweile klappt das auch. Dass die Aux und die Main-Sektion einen EQ bereits drin haben, weiß ich jetzt auch.

Echt erstaunlich, auf einmal kommen aus meinen dbtech F212 Tops Höhen raus :) Bis dato hatten wir einen alten Behringer 19" Mixer im Einsatz, der im Studio herumsteht. Man soll nicht glauben, was ein Mixer alles am Sound versaubeuteln oder eben auch verbessern kann, auch bei komplett neutraler Einstellung. Und allein die Noise-Gates sind schon der Hammer. Auf einmal ist nicht mehr überall die Gitarre oder das Schlagzeug in den Gesangsmikros drin. Was da schon allein an "Sauberkeit" im Gesamtsound ausmacht :)

Meine größtes "Problem" bei dem Mixer ist, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich schon alle Features entdeckt habe oder ob da noch irgendwas im Verborgenen schlummert. Einfach deshalb, weil die Bedienungsanleitung nur die rudimentärsten Dinge erklärt.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.274
Ich muss mal kurz ne Frage anhängen. Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen. Irgendwie ging es in dem Thread ja um in-Ear.

Wir brauchen aktuell eine Übergangslösung, nachdem uns der Proberaum gekündigt wurde. Die Idee wäre, nur mit Kemper, AxeFx und nem Bass-Preamp zu spielen. Einzig Drumkit wäre noch "Analog". Alles müsste entweder mit In-Ear Mix oder halt über Kopfhörer laufen.

Ich hab den Midas MR18 und der hat in Summe 8 Ausgangskanäle (AUX und Main Out zusammenefasst), die man auch sicherlich auch als 4 Stereo zusammenmischen kann oder können sollte.

Was wir zu unserem Glück nun bräuchten wären 4 Kopfhörerverstärker die jeweils über zwei Inputs verfügen. Ich hab mir jetzt beim Thomann man ein paar Kandidaten angesehen, die Mackie HM 400 und 800 und nen Behringer sowie Swissonic. Der einzige, bei dem ich mir sicher wäre, dass es so geht wie ich meine ist der LD Systems HPA 6. Bei allen anderen bin ich mir unsicher.

Warum? Bei allen steht, dass sie EIN Main Stereo-Signal auf die einzelnen Kopfhörer ausgeben können. Das brauch ich aber nicht, ich will individuelle Stereokanäle für jeden der 4 Kollegen. Alle haben zwar noch einen Direkt oder AUX IN für jeden Kanal aber ich find ums Verrecken keine belastbaren Angaben ob die nun Stereo oder Mono sind. Ausgenommen beim LD System.

Ausserdem wär es schön, wenn jemand bereits ein Gerät davon mal gehabt hätte und seine Erfahrungen dazu mitteilen könnte. Der ein oder ander sieht wie ein Abklatsch des Behringer aus, zumindest der Swissonic. Und sobald ein Poti oder Schalter dran ist, kauf ich nix mehr von Behringer.

Besten Dank
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.262

Palli

New member
Mitglied seit
Feb 20, 2021
Beiträge
5
Hallo zusammen. Ich hätte als Neu Nutzer des X18 mal eine Frage zur Steuerung des Monitormixes. Kann ich es einstellen das jeder seinen Mix selbst machen kann? Und nur seinen? Also klanglich einen Grundmix erstellen und jeder hat dann nur Zugriff auf seinen Aux und kann dann die benötigten Spuren lauter oder leiser machen.
Danke schon mal.
Viele Grüße
Lars
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.700
Hallo zusammen. Ich hätte als Neu Nutzer des X18 mal eine Frage zur Steuerung des Monitormixes. Kann ich es einstellen das jeder seinen Mix selbst machen kann? Und nur seinen? Also klanglich einen Grundmix erstellen und jeder hat dann nur Zugriff auf seinen Aux und kann dann die benötigten Spuren lauter oder leiser machen.
Danke schon mal.
Viele Grüße
Lars
Natürlich kannst du das. Es braucht sich nur jeder deiner Leute die XR-Edit Software entweder auf Ipad, Smartphone oder Android Tablet laden. Solange sich jeder dran hält, welche Auxwege für den eigenen Mix gelten, ist das einfach.
Für den Drummer empfehle ich auf alle Fälle ein P16M. Das lässt seinen eigenen Mix komplett unabhängig von euren Eistellungen zu, ohne einen Auxplatz zu opfern.
Ob man für die User den Zugriff auf andere Parameter sperren kann, weiß ich nicht, ich glaub, das gibts in der Zwischenzeit. Ich brauchs aber nicht, weil wir nur 3 Leute sind und ich die Einstellungen für meine Bassistin und mich erledige. Ich hab zwar den Midas MR18, aber die sind von der Funktion her komplett identisch.
 

Palli

New member
Mitglied seit
Feb 20, 2021
Beiträge
5
Im Moment regeln wir das über ein Gerät. Da dann den Eingangskanal wählen und in diesem den jeweiligen Aux Pegel einstellen.
 

Palli

New member
Mitglied seit
Feb 20, 2021
Beiträge
5
Im Moment regeln wir das über ein Gerät. Da dann den Eingangskanal wählen und in diesem den jeweiligen Aux Pegel einstellen.
Meine Gedanke ging dahin den Auxkanal zu wählen und darin dann die Eingangspegel die für „mich“ interessant sind. Also z. B. nicht das ich im Eingang 8 versehentlich auf dem kleinen Handydisplay dann den Aux vom Sänger verstelle.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.700
Meine Gedanke ging dahin den Auxkanal zu wählen und darin dann die Eingangspegel die für „mich“ interessant sind. Also z. B. nicht das ich im Eingang 8 versehentlich auf dem kleinen Handydisplay dann den Aux vom Sänger verstelle.
Dann würde Ich den Kauf eines Tablets in Erwägung ziehen, das ihr nur für Monitoring verwendet.
 

Palli

New member
Mitglied seit
Feb 20, 2021
Beiträge
5
Dann verstehe ich es richtig das es nur auf dem Wege „Eingang wählen, Ausgang regeln“ möglich ist?
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.262
Ja soweit ich weiß, ist es das. Es gibt aber extra Apps, die für monitor Mix mixing gedacht sind. Stark abgespeckt. Und da wählst du am Handy dann einmal den aux Weg und das Ding merkt sich das. Dh wenn Die Person das nächste mal die app öffnet, dann ist wieder der aux Weg gewählt. Er könnte auch zu einem anderen Wechseln, aber Band intern sollte das doch zu schaffen sein, dass das keiner macht! ;) wir machen das auf jeden Fall schon mehrere Jahre so und funktioniert problemlos. Allerdings nutzen wir ein X32, aber im Grunde ist es das selbe in grün! ;)
 

Palli

New member
Mitglied seit
Feb 20, 2021
Beiträge
5
Ja man weiß ja nie...:whistle:
Super, dann vielen Dank für die schnelle Hilfe. Genieß das schöne Wochenende.
Greetz
 
Oben