Permanentes Brummen des FM3

elCanido

New member
Mitglied seit
Jul 27, 2021
Beiträge
10
Hallo an alle,

also…

  1. Mein Haus ist ein Einfamilienhaus, welches 3,5 Jahre Alt ist….das mit dem nicht durchgezogenen Schutzleiter kann ich ausschließen…
  2. Ja, ich habe tatsächlich einen Mähroboter…das teste ich heute mal, wenn ich den abstelle ob das ne Auswirkung hat. Das wäre der Hammer wenn dass das Problem wäre…
  3. DLAN habe ich keins im Haus
  4. Habe das Problem nur mit dem FM3. Da jetzt aber schon mit dem 2. Gerät. G66 hat mir freundlicherweise meinen ersten FM3 ausgetauscht, weil ich dachte das Brummen sei ein Defekt am FM3. Davor hatte ich nen PodGo und das Harley Benton Teil…ohne Probleme am laufen
  5. Das Brummen tritt nur beim Spielen auf…beziehungsweise wenn ich gespielt habe bleibt es da, bis ich den Volumenpoti runter drehe…das kann dann - wenn ich will - schon 2 Minuten vor sich hin brummen.
habe wie gesagt schon 2x FM3s getestet und bestimmt schon 7 Gitarren…Es liegt also weder am FM3 an sich und auch nicht an den Gitarren. Das kann ich mehr oder weniger ausschließen. Es waren auch Gitarren unterschiedlicher Marke und Modelle dabei.

6) ohne einen Input tritt das Brummen nicht auf. Wie gesagt tritt es nur auf wenn ich auch spiele und bleibt, bis ich das Volumen oder den Tonpoti ganz runter drehe…das ist auch das einzige was was hilft…den TonPoti ganz runter zu drehen…
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.779
Mal eine ganz banale Frage. Hast Du Dein Smartphone in der Hosentasche, wenn Du spielst?
Ich hatte dieser Tage ein "rattern" mit dem FM3, bis ich dahinterkam, dass es vom Handy gekommen ist, welches ich einstecken hatte. Mormalerweise lege ich das Smartphone zur Seite. Das Rattern war anschließend auch weg.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.868
Das wär echt der Hammer, wenn der Mährobbi so was verursacht. Ich hab gelesen Husquarna hat hierfür extra einen Eco Modus. Dann gibt es die Impulse auf die Leitungen wirklich nur, wenn der Robbi auch wirklich fährt.
 

Marcus Siepen

Well-known member
Mitglied seit
Jan 21, 2013
Beiträge
2.495
Das mit dem "das tritt nur auf wenn ich spiele bzw gespielt habe" klingt für mich so, als würde ein Noisgate alles dicht machen, wenn du nicht spielst, daher hörst du auch kein Brummen. Sobald die Gitarre das Gate öffnet hörst du dann auch das Brummen, bis du das Poti zu drehst und das Gate wieder schließt. Wenn du das Gate aus machst wird es wahrscheinlich konstant brummen... D-Lan Adapter sind die Pest, aber wenn du die nicht hast kann es das natürlich nicht sein.

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.868
Ja, der Gedanke mit dem Noisegate liegt nahe.

@elCanido, wenn du die Möglichkeiten hast, schalt mal alle Noisegates ab. Ich kenn das FM3 nicht, aber wenn es so ähnlich aufgebaut ist wie das AxeFx, hast du ggf. immer ein Noise-Gate in einem Preset drin. Irgendwo im Inputkreis. Auch das ausmachen.

Und dann mach mal bitte eine Aufnahme von dem "Lärm". Alleine über die Geräusche kann man manchmal schon ein bisschen Rückschlüsse zu möglichen Ursachen ziehen oder auch irgendwas ausschließen
  • 100 Hz Brumm oder 50 Hz Brumm
  • höhere Frequenzen
  • konstant oder gepulst also eine Art pochen, gleichmässig oder sporadisch ..
  • usw. ...
 

elCanido

New member
Mitglied seit
Jul 27, 2021
Beiträge
10
Hallo,

ja, das Noisgate ist aktive…hätte ich auch selber drauf kommen können😂
Handy habe ich nicht in der Hosntasch.

probiere dass mit dem Mähroboter mal - den ha mein Vater nämlich nicht bei dem ich den FM3 mal ausprobiert hatte und er dort nicht gebrummt hat.

und wenn es das nicht war nehme ich mal was auf… daut aber bis zum WE…bin morgen und Freitag geschäftlich unterwegs…

Dank euch für die vielen Hinweise!
 

Friedlieb

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
1.058
6) ohne einen Input tritt das Brummen nicht auf.
Yeah. Das war genau meine Vermutung. So ein Gerät verstärkt ja ziemlich stark. Und in diesem Fall verstärkt es, was du dir über die Gitarre oder das Kabel einfängst.
 

belphegor

Active member
Mitglied seit
Mrz 5, 2019
Beiträge
850
Da musst aufpassen, daß du nicht Besuch von der Bundesnetzagentur bekommst, sollte das mit den Störungen einen größeren Radius betreffen. Sag doch bitte um welches Fabrikat es sich da handelt
Ja, je nach Umfang des Bereichs, den er da abgezäunt hat, kann das schonmal eine recht große Antenne werden 😂
Kenn da was von. War viele Jahre Amateurfunker.
 

belphegor

Active member
Mitglied seit
Mrz 5, 2019
Beiträge
850
Yeah. Das war genau meine Vermutung. So ein Gerät verstärkt ja ziemlich stark. Und in diesem Fall verstärkt es, was du dir über die Gitarre oder das Kabel einfängst.
Genau das wollte ich auch grad noch schreiben.
Die Gitarre dient in dem Fall ais weitere Antenne.
Und der Hinweis von Andy bezüglich der Art des Brummens ist entscheidend.
Handys bspw. produzieren ja idR. ein unregelmäßig gepulstes Signal.
Allerdings kein Dauerbrummen.
 

elCanido

New member
Mitglied seit
Jul 27, 2021
Beiträge
10
Hallo zusammen,

haltet euch fest...es ist tatsächlich der Rasenmähroboter!

Roboter aus - kein Brummen - Roboter an - Brummen.
Hammer, wäre ich selber in 10.000 Jahren nicht drauf gekommen!🙃

Vielen vielen Dank an alle die hier so fleissig probiert haben, mir zu helfen.
Und besonders natürlich an @manuel82b für den heissen Tipp :hail:...und ja, bei mir ist es auch einer von Gardena :)

VG
Basti
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.779
Verrate das aber nicht Deiner besseren Hälfte, sonst schaltet sie den Mähroboter an, um dich von der Gitarre wegzubekommen! :biggrin:
 

manuel82b

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Aug 15, 2013
Beiträge
164
Aso, btw. als Lösung benutze ich einfach eine WLan Steckdose an der Basisstation vom Roboter, wenn ich dann in meinem kleinen Studio sitze mache ich die Steckdose aus, dann hält der einfach an. Einziges manko ist das der nicht von selbst wieder fährt wenn man die Station wieder anmacht, das muss man dann an dem Roboter selbst machen.....
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.868
Das ist aber schon echt witzig oder eigentlich nicht.

Wie groß ist denn die Distanz zwischen dieser Drahtschlaufe und der Gitarre und habt ihr den Draht unter dem Rasen vergraben oder ist er drüber.
Wenn ich mir vorstelle, dass der Nachbarn so ein Teil betreibt und ich deshalb nie Gitarre spielen könnte, wär ich .. "ziemlich unglücklich", ehrlich gesagt. Ich geh mal (schlimmstenfalls) davon aus, dass die Störungen jetzt nicht über die Stromleitung kommen, sondern wirklich die Pickups sich die Störungen einfangen.
 

elCanido

New member
Mitglied seit
Jul 27, 2021
Beiträge
10
Aso, btw. als Lösung benutze ich einfach eine WLan Steckdose an der Basisstation vom Roboter, wenn ich dann in meinem kleinen Studio sitze mache ich die Steckdose aus, dann hält der einfach an. Einziges manko ist das der nicht von selbst wieder fährt wenn man die Station wieder anmacht, das muss man dann an dem Roboter selbst machen.....
Gute Idee!
Gibt es da welche, die für Outdoor geeignet sind?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.868
Gibt es bei Gardena keinen Standby-Modus? Ähnlich wie bei Husquarna, den Eco-Modus. Dort soll nämlich die Pulsung auf den Absperrdrähten nur dann erfolgen, wenn der Mähroboter wirklich fährt. Wenn du die ganze Kiste abschaltest, wird auch der Akku nicht mehr geladen .. unter Umständen.
 
Oben