Röhrencombos - Klassiker und unbeliebte Marken

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
4.548
Ich schraub das Cab nachher mal auf, dann schreib ichs dir. Den Amp selber kann man von 0,1W, 1W, 5W und 15 W einstellen. Zuhause hab ich den mit der Box im Wohnzimmer bei 1W laufen. 5W wären für den Speaker zwar besser, aber nicht für die Katzen. Irgendwas is immer.

Den Amp betreib ich auch regelmässig mit einer 4x12 (JCM900/1960A) mit den Standard Celestions. Da muss ich ein bisschen die höhen rausdrehen.

Die Hybrid Amps von H&K sind nicht so meins.
Die kleinen Röhren Amps schon. Der TriAmp oder der Triology sind für den Hausgebrauch gar nix.
Bei den Statesman muss man definitiv die alten Röhren entsorgen und gegen was besseres austauschen. Die Standardröhren, mit denen der kommt sind nix. Bei der V1 Röhre hab ich anstatt der 12AX7 eine 12AY7 von TAD drin gehabt. Das hat einen deutlich cleaneren Sound ohne spitze höhen zur Folge gehabt. Und die 6L6GC hab ich auch gegen andere getauscht, da weiss ich aber nicht mehr, was ich da drin hatte. Den Statesman mit den EL84 fand ich nicht so gut. Der klang so dumpf, da hätte man mehr machen müssen. Das war dann auch die Head Version und nicht dir Combo. Irgendwie haben die mit drn Speakern und der Cab Konstruktion nicht so viel Glück. Ich find halt closed Cabs irgendwie besser.

Ich such noch nen 2. Tonmeister bis Ende des Jahres. Mal sehen, was dann da geht. Die neuen Amps von den in Pedalbauform mit der "Elektronischen" Röhre kannst du dir voll schenken.
Da macht der Micro Terror von Orange mehr Druck.

Von Orange hatte ich mal den Tiny Terror. Der war zwar auch mit der Umschaltung von 5 auf 15 Watt noch recht laut. Hatte aber andere Vorzüge. Der klang auch super.
An einen Röhrenwechsel hab ich auch gedacht bei meinem Statesman, bin mir aber nicht sicher, ob ich dadurch das Voicing des Cleankanals wegkriege. In den heutigen Zeiten ist das selbst mit EL 84 (ich hab den Dual 2xEL 48) kein Spaß mehr bei den Preisen. Aber Du machst mir da ja Hoffnung, vielleicht behalt ich ihn dann doch. Momentan ist er auf Ebaykleinanzeigen, aber kein Mensch interessiert sich dafür in dem Riesenangebot von Hughes Kettner gebraucht.

Der El 84 Combo klingt in keinster Weise dumpf, sondern wie gesagt überhöht im oberen Frequenzbereich und zu komprimiert.
Und genau das wollt ich ja nicht haben nach jahrzehntelangem Fractalgear spielen, ich wollte den vollen Dynamikumfang eines Amps wieder - den mir der AC4 tatsächlich so bietet, das es eine wahre Freude ist, auch wenn er im Bassbereich reduziert klingt.

Der Speaker bei Hughes Kettner ist ja der Rockdriver, so eine irgendwie Specialversion eines V30.

Die 6L6 Version hätte mir am meisten gefallen, war aber nicht verfügbar gebraucht bzw für zuhause viel zu viel Power.

Die Stompamps hab ich mir auch mal angeschaut, das ist halt der Gegenentwurf zu Thomas Blugs Amp1, aber ohne seine Handschrift. Gehört hab ich sie noch nicht selber.
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
4.548
Naja, ich habe nur die Kombination davon gehört.
Ah, Ihr habt also nicht was anderes mal rangehängt. Die meisten machen ja bei der Marke einen großen Bogen. Mein Händler meines Vertrauens weigert sich sogar, die ins Programm zu nehmen.
 

hccress

New member
Mitglied seit
Mai 22, 2022
Beiträge
12
So - ich hab das Cab mal aufgeschraubt, aber schlauer bin ich jetzt nicht.


83652
 
Oben