Schöne Amps

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
Für alle Corona-Geschädigten GearPorn-Fetischisten - steht aktuell in zweifacher Ausführung in meiner Werkstatt und wird die Tage gesundgepflegt. Marshall JMP 100W Super Tremolo aus 1967/68 - Plexi-Front......

Zudem hab ich auch noch einen 50W aus der gleichen Zeit, ebenso mit Tremolo da.....

83316
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
Hier der Super Tremolo 50W von innen her (bereits revidiert und auf "original" zurückgetrimmt) und von dem Gebastel des vorherigen Techs befreit.....unfassbarer Amp! :D
83317
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
1965er Vox AC30/6 non top boost als Head (hab auch noch die originale 2x12" Box dazu mit zwei Silver Bulldogs) - komplett revidiert und angepasst - nun ohne Brumm (50 und 100Hz), ohne Rauschen, aber noch immer mit dem klassischen Vox-Sound


83318
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
Marshall Silver Jubilee JCM25/50 100W Head (1987) - mit von mir redesignten und massiv verbessertem FX-Loop, Soundanpassung auf Wunsch des Kunden und 16Ohm Betrieb (original nur 4 und 8 Ohm) möglich - legendärer Amp, den ihr wohl alle aus dem AxeFx kennt.

83319
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
Fender Vibroking Amp - die Version mit der EL84 Halltreiberröhre (leider nicht der beste Einfall von Fender respk. ihrem Techniker damals) - ne EL84 Röhre mit 460V Anodenspannung zu betreiben und dazu noch mit 122% max. Anodenverlustleistung - naja, hab die Schaltung auf 360V geändert und auch deren Arbeitspunkt, damit sie künftig mit 98% läuft. Klingt 1A und läuft künftig ewig und zwei Tage ;)
83320
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
Ich hätte ungefähr noch 300-500 weitere Amp-Bildchen, Dumbles, Trainwrecks, Jim Kelley, Welagen ODS, Fenders, Vox, Marshalls, ThreeMonkeys, DrZ, Divided by 13 und so weiter.....

Doch vermutlich würde man mir das wieder als "Eigenwerbung" zur Last legen......bin halt bloss ein böses Pacosupilami :heul:
 

belphegor

Active member
Mitglied seit
Mrz 5, 2019
Beiträge
865
Ich hätte ungefähr noch 300-500 weitere Amp-Bildchen, Dumbles, Trainwrecks, Jim Kelley, Welagen ODS, Fenders, Vox, Marshalls, ThreeMonkeys, DrZ, Divided by 13 und so weiter.....

Doch vermutlich würde man mir das wieder als "Eigenwerbung" zur Last legen......bin halt bloss ein böses Pacosupilami :heul:
Quatsch! Lass Dich nicht verrückt machen.
Geile Teile.
DR-Zs liebe ich als Country-Rock Amps.
Paisley hat eine Z-Wreck. Das Teil klingt vielleicht geil.

Gibt schon schöne Sachen…
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
Divided by 13 - BTR23 - 2xKT88 in Kathodenbias-Betrieb.....hab den DC gekoppelten Kathodenfolger in einen AC gekoppelten Kathodenfolger umgebaut, damit er das Fizzen im Decay verliert wenn man ihn kräftig hochdreht .....


83324
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
2x Fender Twin Reverb - vorne ein Blackface AB763 aus 1966, hinten ein Silverface AB763 aus 1968 (der 66er ist mittlerweile revidiert, der 68er kriegt einen neuen 230V Netztrafo

83326
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
Gibson Vanguard RT77 (1x15“) mit Federhall aus 1960 - total revidiert! 🥳

83327
 

HumblyDumbly

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 18, 2015
Beiträge
1.799
Dem Kunden gefällt mein zweiter Prototyp des Mk2 Designs offenbar sehr....vergleicht er ihn doch mit einem Jim Kelley FACS aus 1980 und einem Vibrolux Reverb aus 1968

Aktuell baue ich den dritten Prototypen für einen Kunden fertig, bevor ich dann in die Serienproduktion gehe.....😊

83331
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.873
Ist das korrekt, dass der Fender Princeton die Basis für den ersten Mesa Boogie (MK1?) darstellte? Dort wo ich meine Ausbildung gemacht hab, hatte mir das jemand erzählt... also vor Ewigkeiten.

Der Kollege hatte selbst einen und hatte damals die Treiberstufe für den Federhall hergenommen um mehr Drive zu bekommen. Was er genau gemacht, weiss ich aber nicht mehr, da war ich im ersten Lehrjahr :)
 

Marcus Siepen

Well-known member
Mitglied seit
Jan 21, 2013
Beiträge
2.498
Schöne Amps, so einen Rectifier habe ich auch noch, von 94

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
 
Oben