Stormy Monday nach meinem Hörsturz

tonindi

Well-known member
Mitglied seit
Mai 9, 2013
Beiträge
1.052

Hatte vor ca 3 Wochen einen Hörsturz, der mich ganz schön mit genommen hat. Jetzt geht es mir langsam besser, ob ein Hörschaden zurück bleibt, steht noch nicht fest. bestimmte Frequenzen kann ich so gut wie gar nicht derzeit hören. Hatte eine Woche nach dem Hörsturz meinen ganzen Frust mit der Gitarre bei einer Stormy Monday Impro rausgelassen. Ganz leise mit Kopfhörer.

Hubi sagte schon im US Forum dass es ziemlich Höhenlastig klingt. Hier die Version mit Comp, Low und High Pass bearbeitet in meiner DAW Reaper. klingt etwas runder. Fehlt allerdings etwas das aggressive was ich in dem Moment eigentlich fühlte und ausdrücken wollte............
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.614
Meine Güte, Toni, du lässt aber auch gar nix aus! Gute Besserung!
 

Marcus Siepen

Well-known member
Mitglied seit
Jan 21, 2013
Beiträge
2.238
Gute Besserung, sowas ist übel, unser Sänger hatte das auch mal Anfang der 2000er.

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk
 

tonindi

Well-known member
Mitglied seit
Mai 9, 2013
Beiträge
1.052
Vielen Dank. Kann man wirklich keinem wünschen. Morgens ist am schlimmsten im Moment alles dumpf und dicht und ab mittags wirds denn besser und abends geht es recht gut.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.035
Alles Gute Tony. Ich hoffe du warst beim Arzt. Drück dir die Daumen 👍👍👍
 

j.p.

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
518
Hallo Toni, ich hoffe Du bist in ärztlicher Behandlung !?

Aus eigener Erfahrung, 5 Hörstürze in ca. 2 Jahren , möchte ich folgende dringende Emphfehlungen
geben, die jeder beherzigen sollte.
  1. Pfeifton im Ohr, länger als 2-3 Stunden, SOFORT in ohrenäztliche Behandlung!
  2. Auf keinen Fall ... wird schon wieder weggehen. Das verursacht irreperabele Hörschäden!!!
  3. Bei mir haben sich Infusionen mit einem enstprechendem Medikament bewährt und ich kann
alle Frequenzen wieder gut hören, was nach einen verschleppten Hörsturz mit Sicherheit nicht mehr
der Fall ist. Alternativ gibt es auch Medikamente in Tablettenform. Fragt den Arzt.
Sollte jemand mal solche Symtome haben , s. 1., zögert nicht zum Arzt zu gehen, denn
ein Hörgerät hilft dann auch nicht mehr, wenn es zu spät war.

Dir Toni, gute Besserung und künftig wieder alle Töne und Frequenzen im Ohr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Solyth

Well-known member
Mitglied seit
Jan 25, 2013
Beiträge
1.481
Gute Besserung Toni!!!!
Es macht übrigens durchaus Sinn, ein paar Tage ganz auf´s Spielen zu verzichten-ist auch bei kleinen Lautstärken Stress für´s Ohr....
 

tonindi

Well-known member
Mitglied seit
Mai 9, 2013
Beiträge
1.052
Alles Gute! Ich hatte das vor zwei Jahren auch - glücklicherweise ohne Konsequenzen. Und als Kassenpatient muss man das Cortison auch noch selbst zahlen, Hallelujah....
Ja Danke Heinz und alle anderen hier. Das Cortison 3 Infusionen kosteten 62 EUR. Bis jetzt ist immer noch nicht das linke Ohr auf dem Stand. wo es vorher war, aber gebe die Hoffnung nicht auf.
 

Heinzi

Active member
Mitglied seit
Nov 30, 2014
Beiträge
414
Das Cortison hat bei mir Wunder gewirkt, kann ich wirklich nur dazu raten! Ich hatte immer den direkten Vergleich, da bei mir Feiertage und Wochenenden ohne Infusionen dazwischen lagen - und da wurde es dramatisch schlechter.
Ich weiß bei den Worten Antibiotika, Schulmedizin und Cortison stehen die Aluhüte und Esos natürtich immer auf der Matte:) - nicht reinreden lassen, mir hats krass geholfen und bei mir ist status quo ante bellum wieder hergestellt:)
 
Oben