• ---> Ein deutsches Sprachpaket (beta) ist installiert. Da dieses ein inoffizielles Sprachpaket (Fehlübersetzungen möglich!) ist, bleibt das englischsprachige als Standard voreingestellt. Wer die Sprache der Forensoftware umstellen will, kann dies ganz unten links auf der Seite tun. <---

Umstellung von G-System auf FX8

Julian

New member
Joined
Aug 5, 2018
Messages
3
Likes
0
#1
Hallo an alle, ich möchte mein Board verkleinern, weil es echt groß und schwer ist. Hier ist ein Foto meines aktuellen Boards:

Pedalboard_01.jpg

Also das Ding ist knapp 1m breit und 45cm tief...alles selbstgebaut. Aber es ist einfach zu groß und trotz der Griffe zu unhandlich. Ich mag das G-System von TC eigentlich sehr, besonders die integrierten Loops und die Aufteilung der Fußtaster finde ich sehr praktisch. Was mich aber stört ist, dass die Modulationseffekte alle nur post sind, und ich finde z.B. Choruseffekte hinter der Zerre sehr synthetisch. Auch die Rotary-Funktion hinter der Zerre ist nicht gut gelöst. Ein weiteres Problem ist, dass die Pedal-Ausgänge so konstruiert sind, dass man ein Expression- und ein Volume-Pedal haben muss. Die Volume-Funktion ist leider nur global einstellbar.

Und da käme jetzt das FX8 ins Spiel. Ich habe für zu Hause schon ein Axe FX II und bin über die Qualität der Effekte echt begeistert. Ich könnte eigentlich auf alle Pedale verzichten, bis auf ein Expression-Pedal und dem TC Bodyrez - als Hauptgitarre spiele ich eine MusicMan JP7 mit Piezo. Der Bodyrez hebt die natürlichen Frequenzen einer Akustikgitarre hervor, ist einigermaßen gut. Da das FX8 keine Möglichkeit bietet, IRs zu laden, um bspw. ein Image einer Taylor-Akustik für meinen Piezo-Tonabnehmer zu laden, könnte ich das Bodyrez austauschen und durch ein Mooer Radar ersetzen. Das FX8 hat leider auch keinen FX-Loop wie das G-System, woran man noch echt hätte denken können. Also muss ich, um das Mooer Radar (noch TC Bodyrez) fernsteuern zu können, eine kleine Midi-Loop (wie etwa von G LAB). Ich müsste ja mit einem PC-Befehl meinen Amp-Kanal wechseln (ENGL Invader II) und mit einem anderen das Mooer Radar in die Effektkette einschleifen. Die Frage ist überhaupt: Kann ich parallel 2 PC-Change Befehle über verschiedene Midi-Kanäle rausschicken? Wenn nein, dann würde die Sache mit dem Midi-Looper überhaupt keinen Sinn ergeben. Kennt sich hier jemand bezüglich der Midi-Funktionalität ein wenig aus?
 

OSon

Administrator
Staff member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 29, 2012
Messages
1,959
Likes
376
#2
Also wenn ich das im Manual richtig lese, ist der Midi Block in der Lage einen PC und eine CC zu senden.

Ich hätte da allerdings eine Lösung für 2 PCs....
 

papasoeren

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Joined
Feb 6, 2015
Messages
819
Likes
227
#3
... Das FX8 hat leider auch keinen FX-Loop wie das G-System, woran man noch echt hätte denken können. ...
Oops, ich dachte bisher, die IN- und OUT-Anschlüsse ließen sich auch als FX-Weg ge-/missbrauchen? Ist dem nicht so? Friedlieb weiß da sicher mehr?
 

Julian

New member
Joined
Aug 5, 2018
Messages
3
Likes
0
#4
Also du benutzt das FX8 für den FX-Weg deines Amps, somit ist deine Annahme schon irgendwie richtig. Das FX8 hat allerdings keinen internen FX-Loop.
 

Julian

New member
Joined
Aug 5, 2018
Messages
3
Likes
0
#5
Also wenn ich das im Manual richtig lese, ist der Midi Block in der Lage einen PC und eine CC zu senden.

Ich hätte da allerdings eine Lösung für 2 PCs....
Wie wäre denn deine Lösung?
 
Top