• ---> Ein deutsches Sprachpaket (beta) ist installiert. Da dieses ein inoffizielles Sprachpaket (Fehlübersetzungen möglich!) ist, bleibt das englischsprachige als Standard voreingestellt. Wer die Sprache der Forensoftware umstellen will, kann dies ganz unten links auf der Seite tun. <---

Unterstützung für alternatives Proben-Rig

michl_666

Well-known member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Jan 21, 2014
Messages
1,266
Likes
214
#1
Moin Gemeinde. Ich hoffe, dass ihr mir ein paar sachdienliche Hinweise habt.

Ausgangssituation in Stichworten:
Ich habe ein sehr gut funktionierendes AXE-FX XL / MFC - Setup, das ich sehr liebe und das ich in jede Probe meiner 2 Bands fahre und trage. Es ist zwar etwas schwer, doch ich bekomm das mit einer Gitarre (oder auch mal 2) auf dem Buckel noch gut auf 1x getragen.
Leider ist die eine Band in Stuttgart jetzt durch das Dieselfahrverbot betroffen. Ein neues Auto bekomm ich jetzt kurzfristig nicht geregelt. Allerdings hab ich zum Geburtstag ein paar finanzielle Mittel bereit gestellt bekommen, die mir für Stuttgart ein Alternativ-Rig ermöglichen, sodass ich mit Öffis anreisen kann. Dafür gibt es aus meiner Sicht mehrere Möglichkeiten:
1.) Was ganz kleines, das ich problemlos hin und her tragen kann.
2.) Was größeres, das ich dann im Proberaum lassen würde.
Letztendlich ist das eine Übergangslösung für ca. 1 1/2 bis 2 Jahre, dann gibt's nen neuen fahrbaren Untersatz.

Der Anspruch an Sound ist relativ hoch, da ich einzige E-Gitarre bin. Oft parallel zu einer Akkustikgitarre, aber ich hab da recht viel Platz. Und mein aktueller Sound passt da sehr gut rein und wird von allen sehr geschätzt. Ich würde da ungern große Abstriche machen. Ein Gitarrenamp wird es ziemlich sicher nicht werden. Ich würde es vorziehen, direkt mit meinen vorhandenen IRs ins Pult bzw. mit Endstufe und meinem Monitor zu spielen.

Zu 1.)
MOOER GE200
Das hab ich mir gekauft. Nette kleine Kiste. Aber der Sound ist von der Qualität ziemlich weit vom AXE-FX weg. Und es sind viel zu wenig Taster. Midi fehlt auch. Zum zu Hause üben ok, aber nicht mehr. Das fällt also raus. Und damit das in Kürze erscheinende GE300 mit mehr Tastern und etwas mehr Rechenpower und zus. Features auch.
Line6 HX Stomp
Das wäre klein und hätte Helix-Qualität. Mit 6 Effekt-Blocks und Fremd-IRs zum laden. Midi geht auch. Könnte das mit vorhandenen FCB1010 und/oder Rolls Midi Buddy bzw. ggf. einem Morningstar MC6 oder einem VOES MX-12 betreiben. Da hätt ich voll Kontrolle und könnte nur das Stomp rumtragen und die Footcontroller im Proberaum lassen.
HoTone MP-100 Ampero
Kommt demnächst raus und sieht dem GE200 ziemlich ähnlich. Was ich in Videos gehört hab,, war besser als das GE200, aber kommt es mit den Helix-Sounds mit? Midi gibt's auch. Könnte also vermutlich wie das Stomp per Midi gesteuert werden.
Atomic Amplifire 6
Das hätte die Vorteile und das o.g. Bedienkonzept des HX Stomp und ggf. ne bessere Amp-Sim, wenn man einzelne Meinungen hier hört. Wie sind da die Effekte?
Atomic Amplifire 12
Da könnt ich mir vielleicht sogar das FC-Gedöns sparen und hätte alles in einem übersichtlichen Gerät bei einem vernünftigen Sound. Auch hier die Frage nach den Effekten, wobei die ja bei 6 und 12 gleich sind.

Zu 2.)
Helix LT
Das wäre eine all-in-one-Lösung, die ich halt nicht rumtragen würde, da zu schwer. Allerdings deutlich mehr Effekt-Blocks als das HX Stomp. Keine Ahnung, ob ich das unbedingt brauche. Und jede Menge Taster.
(Das große Helix wär mir zu teuer, ohne dass ich den Mehrwert unbedingt brauche.)
AXE-FX Standard oder Ultra
Könnte ich mit meinen vorhandenen FCs betreiben. Wäre auch eine Option, die komplett im Proberaum bleibt.

Mir gefällt die Idee von 1.), dass ich das Gerät rumtragen kann. Allerdings würd ich 2.) nehmen, wenn ich wüsste, dass der Soundgewinn rechtfertigt, dass ich für Soundschrauben dann den Mehraufwand hab, dass ich nix zu Hause machen kann, bzw. dann doch gelegentlich mit dem Auto fahren muss, dass ich das heim bekomm.

Habt ihr Erfahrungen - Meinungen - Tipps - neue Ideen?
 

Baerti

New member
Joined
Oct 24, 2012
Messages
14
Likes
6
#2
Hi michl, wäre nicht ein -vlt- gebrauchtes - AX8 die Lösung? Du kannst Deine Axe-Sounds relativ einfach übertragen, hast für den Fall der Fälle (live?) ein Backup - und wenn es in ein/zwei Jahren nicht mehr gebraucht würde, bekommt man es bestimmt auch recht gut wieder weg ohne dramatischen Wertverlust.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,574
Likes
743
#4
Laptop, VST Plugin und ein Mini Audio-Interface?
 

Marcus Siepen

Well-known member
Joined
Jan 21, 2013
Messages
1,558
Likes
475
#5
Amplifire 6 bzw 12 kenne ich selber nicht, aber wenn die Sounds denen der Ampi-Firebox entsprechen oder sogar noch besser sind, dann machst du damit auch nichts falsch. Die Ampli-Firebox nutze ich selber so, sprich ich spiele damit alles, wenn ich keinen Bock habe, mein großes Rack zu schleppen.

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,574
Likes
743
#6
Aber vorher nachsehen, wie die Lieferbarkeit ist. Da können ggf. schon mal ein paar Wochen/Monate ins Land ziehen, wenn die bei andertons nicht vorrätig ist/sind.
 

michl_666

Well-known member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Jan 21, 2014
Messages
1,266
Likes
214
#7
Hi Baerti,
ein AX8 wäre natürlich die Königslösung. Ein neues liegt leider über Budget. Ein gebrauchtes wäre aber natürlich ne Idee. Danke für'n Tipp!
Grad mal geschaut ... :eekish: ... Ich könnte jede Menge neue AX8 zu über 2000€ direkt aus Japan importieren :doh: oder auf Quoka für 370, 630 oder 920€ zuschlagen. Aber da hab ich kein Vertrauen, das wirkt nicht seriös.
Hat nicht von euch einer eins für um die 1000€ anzubieten? :biggrin:
 

michl_666

Well-known member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Jan 21, 2014
Messages
1,266
Likes
214
#8
Laptop, VST Plugin und ein Mini Audio-Interface?
Hatte ich noch nicht überlegt. Wäre ggf. auch was. Wobei mein aktuelles Laptop das wahrscheinlich nicht gerechnet kriegt ... :biggrin: Danke!

Amplifire 6 bzw 12 kenne ich selber nicht, aber wenn die Sounds denen der Ampi-Firebox entsprechen oder sogar noch besser sind, dann machst du damit auch nichts falsch. Die Ampli-Firebox nutze ich selber so, sprich ich spiele damit alles, wenn ich keinen Bock habe, mein großes Rack zu schleppen.

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk
Danke!

Aber vorher nachsehen, wie die Lieferbarkeit ist. Da können ggf. schon mal ein paar Wochen/Monate ins Land ziehen, wenn die bei andertons nicht vorrätig ist/sind.
Guter Tipp. Wobei die bei Andertons grad zu haben wären. :thumpsup:
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Oct 7, 2012
Messages
4,977
Likes
613
#9
Such dir ein gebrauchtes Ax8. Ich fand zwar das Amplifire3, das ich ne Zeitlang hatte, sehr gut, aber im Endeffekt kommt weder der Sound, noch die Features, als auch die IR-Möglichkeiten und der meiner Meinung nach schlechte Editor an die "Muddi" ran.
Aber als B-Rig, wenn du bereit bist, deine ganzen Sound aufs Neue einzurichten, würde ich auch eher den Amplifier 6 oder 12 statt dem Helix nehmen. Der Marco Fanton aus unserem Beta-Team findet übrigens, daß die Ampsounds im Headrush besser sind als im Helix.
 

michl_666

Well-known member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Jan 21, 2014
Messages
1,266
Likes
214
#10
Such dir ein gebrauchtes Ax8. Ich fand zwar das Amplifire3, das ich ne Zeitlang hatte, sehr gut, aber im Endeffekt kommt weder der Sound, noch die Features, als auch die IR-Möglichkeiten und der meiner Meinung nach schlechte Editor an die "Muddi" ran.
Aber als B-Rig, wenn du bereit bist, deine ganzen Sound aufs Neue einzurichten, würde ich auch eher den Amplifier 6 oder 12 statt dem Helix nehmen. Der Marco Fanton aus unserem Beta-Team findet übrigens, daß die Ampsounds im Headrush besser sind als im Helix.
Danke für deine Einschätzung!
Das mit dem Headrush wundert mich etwas. Das hatte ich schon in Videos gehört und das klang m.M.n. nach Plastik. Aber vielleicht war ich da voreingenommen. Ich werde nochmal schauen. Das wär vom Preis her auch interessant. Aber klar, die Muddi hätt schon was ... Vielleicht brauch ich noch etwas Geduld ... :biggrin:
 

OSon

Administrator
Staff member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Sep 29, 2012
Messages
1,994
Likes
415
#11
Noch eine kleine leichte Alternative.... iPad (falls vorhanden) und Bias drauf. Ich habe jetzt nicht großartige Erfahrungen damit, aber das wäre ne leichte Lösung. :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,574
Likes
743
#12
Hab dir ne PN geschickt, bin da zufällig auf was gestossen.
 

kozmik

Active member
Joined
Oct 22, 2012
Messages
704
Likes
101
#14
Ich denke mit den Atomic 6/12-Varianten oder dem HX Stomp kannst du nicht viel falsch machen. Um ehrlich zu sein habe ich sowohl aus der Ampli-Firebox (identische Sounds und Amps wie 6/12) als auch aus dem HX Stomp Sounds hingekriegt, die in einer Probe/Livesituation dem AX8 oder dem AXE-FX II in nix nachstehen. Mit ner guten IR kriegt man ja sowieso alles gebacken, aber auch über Endstufe/2x12 klang jedes Setup top. Beim HX Stomp ist man halt wie du erwähnt hast auf 6 Blocks pro Preset beschränkt. Für mich kein Problem, aber ich brauche auch kaum Effekte.
M.E. absolut erstaunlich, was sich da in den letzten 1-2 Jahren so getan hat. Da war das Axe-FX fast zehn Jahre alleine auf weiter Flur und dann schießen plötzlich stündlich supergeile und günstige Alternativen wie Pilze aus dem Boden.
 

michl_666

Well-known member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Joined
Jan 21, 2014
Messages
1,266
Likes
214
#15
Ich denke mit den Atomic 6/12-Varianten oder dem HX Stomp kannst du nicht viel falsch machen. Um ehrlich zu sein habe ich sowohl aus der Ampli-Firebox (identische Sounds und Amps wie 6/12) als auch aus dem HX Stomp Sounds hingekriegt, die in einer Probe/Livesituation dem AX8 oder dem AXE-FX II in nix nachstehen. Mit ner guten IR kriegt man ja sowieso alles gebacken, aber auch über Endstufe/2x12 klang jedes Setup top. Beim HX Stomp ist man halt wie du erwähnt hast auf 6 Blocks pro Preset beschränkt. Für mich kein Problem, aber ich brauche auch kaum Effekte.
M.E. absolut erstaunlich, was sich da in den letzten 1-2 Jahren so getan hat. Da war das Axe-FX fast zehn Jahre alleine auf weiter Flur und dann schießen plötzlich stündlich supergeile und günstige Alternativen wie Pilze aus dem Boden.
Hi kozmik,
danke für deine Einschätzung. Da ich weiß, dass du mehr in der härteren Ecke zu Hause bist, kann ich das gut nachvollziehen. Ich hab mir ein paar Sachen angehört (ok, YouTube ist nicht perfekt) und da haben die Sounds mit mehr Zerre durchweg eine gute Figur gemacht. Die mid-Gain Sounds fand ich im direkten Vergleich
irgendwie unangenehm hart. Ich kann mir das aber auch einbilden ...
Schau trotzdem aktuell nach einem AX8 ... :biggrin:
 

papasoeren

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Joined
Feb 6, 2015
Messages
839
Likes
237
#16
Es gibt da gerade so ein Start-Up, mir fällt der Name aber nicht ein. Besteht aus zwei identischen digitalen Modulen in einem Gerät, die über die HP mit Leben gefüllt werden können. Ist wohl ein Berliner Unternehmen? Mist, ich hab mir keinen Link gespeichert. Ist für alles im digitalen Bereich offen, also nicht speziell für Gitarre gedacht, sondern offen für alles. Fand ich ganz interessant. Ich melde mich, wenn mir der Name wieder über den Weg läuft.
 

kozmik

Active member
Joined
Oct 22, 2012
Messages
704
Likes
101
#17
Hi kozmik,
danke für deine Einschätzung. Da ich weiß, dass du mehr in der härteren Ecke zu Hause bist, kann ich das gut nachvollziehen. Ich hab mir ein paar Sachen angehört (ok, YouTube ist nicht perfekt) und da haben die Sounds mit mehr Zerre durchweg eine gute Figur gemacht. Die mid-Gain Sounds fand ich im direkten Vergleich
irgendwie unangenehm hart. Ich kann mir das aber auch einbilden ...
Schau trotzdem aktuell nach einem AX8 ... :biggrin:
Ja, in der Tat verwende ich Mid Gain-Sounds nur etwa zwei Minuten pro Gig und dann ist das in der Regel lediglich der Amp ohne Drivepedal. Ich fand in dem Demo jetzt beide Geräte geil, bzw. denke ich, dass man mit beiden alles hinkriegt, aber natürlich ist das AX8 eine fette Angelegenheit. Mich hat auf Dauer lediglich die Bedienung gestört, die wirklich unter aller Sau ist (vor allem für ein blindes Huhn wie mich) und die Dropouts haben mich irgendwann echt ziemlich genervt. Davon abgesehen braucht man natürlich nicht darüber diskutieren, was das Ding kann :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,574
Likes
743
#18
Atomic hat es jetzt nach ca. 1,5 bis 2 Monaten doch mal hingekommen scheinbar ein paar Devices der Firebox zu produzieren. Wahnsinn. Ich werd mal berichten, wenn das Ding da ist. Ab nächster Woche.
 

kozmik

Active member
Joined
Oct 22, 2012
Messages
704
Likes
101
#19
Ich hatte zum Schluss das Problem, dass in meinem Delay plötzlich die Millisekunden verstellt waren. Das ist natürlich schon krass, bedenkt man, dass man die Effekte nur am Rechner ändern kann und das Ding gar nicht am Rechner war. Ist echt toll, wenn man während der Probe dann plötzlich 1200 anstatt 400 hat. Noch geiler dann beim Gig, als es (obwohl korrigiert) dann plötzlich auf 20 runter ist. Ich glaube aber, dass der Bug behoben wurde, nachdem ich das Ding verkauft hatte. Zumindest hatte ich das irgendwo gelesen. Soundlich ist das Ding top, aber man muss sich halt, wenn man zwischen zwei "Amps" wechselt die Einstellungen grob merken, oder sich anderweitig behelfen. Gerade bei den Lautstärkelevels ist das etwas gewöhnungsbedürftig. Der Sound ist allerdings wirklich supergeil. Ich hatte meinen Sound vom AX8 in ein paar Minuten kopiert. Über die Rechnerboxen waren leichte Unterschiede zu bemerken, über die PA oder mein Cab war davon dann nichts mehr hörbar. Ich kann das Ding echt nur empfehlen, aber würde mich wohl für externe Effekte entscheiden.
 

papasoeren

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Joined
Feb 6, 2015
Messages
839
Likes
237
#20
Es gibt da gerade so ein Start-Up, mir fällt der Name aber nicht ein. Besteht aus zwei identischen digitalen Modulen in einem Gerät, die über die HP mit Leben gefüllt werden können. Ist wohl ein Berliner Unternehmen? Mist, ich hab mir keinen Link gespeichert. Ist für alles im digitalen Bereich offen, also nicht speziell für Gitarre gedacht, sondern offen für alles. Fand ich ganz interessant. Ich melde mich, wenn mir der Name wieder über den Weg läuft.

Das meinte ich hier: https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/mod-devices-duo-stand-alone-audioprozessor.html
 
Top