Valhallir.at official announcements

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.590
Morgen, morgen wirds was geben!

Meine "Red Majesty" ist ja dem Einen oder Anderen schon als mein persönlicher GFR-Monitor aus Daxweiler in Erinnerung. Weil ich mit
dem Cab nicht zufrieden war, in dem die drei Speaker unter anderem verbaut waren, musste sie herhalten...und siehe da. Alle Probanden blühten förmlich auf. Gebaut von Peter Zoglauer, der auch schon meine Wolverine gemacht hat!

82978
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
951
Da könnt ihr Euch drauf freuen - die EVM12L ist der Burner! Ich durfte die schon mal testen. Meine Frau hatte schon ein bisschen Angst um mich, weil ich heute nach dem Spielen so aufgedreht war. Für alle, die auf fette, warme Sounds stehen, mit diesem typischen EV-mäßgen Glitzern oben drauf, eine echte Offenbarung! Von clean bis satt verzerrt der Hammer. Vor allem auch für die Dumble-Fraktion!
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.941
Hast du den Bassreflex Tunnel mittlerweile dicht gemacht?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.941
Ah okay 👍
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.590
Wieso wird er beim shooting geschlossen? Nur so aus Neugier.
Das ist ein bißchen dem Prinzip geschuldet. Der Bassreflextunnel vergrößert den Schalldruck im Resonanzbereich, aber zulasten darunter liegender Frequenzen. Das heisst: Vom Lautstärkeverhalten wirkt es lauter, aber den Abfall bzw. die "Löcher" im Bassbereich von Gitarrenlautsprechern mag ich überhaupt nicht.
Gerade so "Ballermänner" wie der EVM12L oder der ALTEC mit dem Alu-Cone gehen abgrundtief runter. Mit manchen Mics wie zb. dem V7X kannst du die IRs sogar problemlos für Bass benutzen, weil da in meiner "Red Majesty" erst ab 60 hz der Abfall beginnt. Hätte ich da die Tunnels geöffnet, wäre kurz vor der 100 hz -Grenze eine Senke, die sich dann aber nie wieder so ganz erholt.
Viele finden das aber gar nicht sooo schlecht, siehe die ganzen offenen Combos, die halt auch viel Energie nach hinten abgeben, aber denen eben auch der notwendige "Rückstau" fehlt. Oft sind dann die Senken im Bassbereich das, was einer Bassdrum oder dem Bass-Signal ein bißchen mehr "Chance" gibt, im Mix zu funktionieren. Wenn ICH das aber möchte...dann mach ich das mit EQ.
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
951
Das ist ein bißchen dem Prinzip geschuldet. Der Bassreflextunnel vergrößert den Schalldruck im Resonanzbereich, aber zulasten darunter liegender Frequenzen. Das heisst: Vom Lautstärkeverhalten wirkt es lauter, aber den Abfall bzw. die "Löcher" im Bassbereich von Gitarrenlautsprechern mag ich überhaupt nicht.
Gerade so "Ballermänner" wie der EVM12L oder der ALTEC mit dem Alu-Cone gehen abgrundtief runter. Mit manchen Mics wie zb. dem V7X kannst du die IRs sogar problemlos für Bass benutzen, weil da in meiner "Red Majesty" erst ab 60 hz der Abfall beginnt. Hätte ich da die Tunnels geöffnet, wäre kurz vor der 100 hz -Grenze eine Senke, die sich dann aber nie wieder so ganz erholt.
Viele finden das aber gar nicht sooo schlecht, siehe die ganzen offenen Combos, die halt auch viel Energie nach hinten abgeben, aber denen eben auch der notwendige "Rückstau" fehlt. Oft sind dann die Senken im Bassbereich das, was einer Bassdrum oder dem Bass-Signal ein bißchen mehr "Chance" gibt, im Mix zu funktionieren. Wenn ICH das aber möchte...dann mach ich das mit EQ.
Muss ich mal testen, ob die auch mit Bass gehen.

Habe mir jetzt noch mal das ganze Cab-Pack gekauft: Kompliment noch mal, ich bin sehr glücklich. Ich mag alle drei. In den letzten Wochen hat mich gittaristisch nichts so geflasht wie diese IR´s. Überhaupt hatte ich das noch nicht mit IR´s, dass ich meine eigenen Boxen irgendwie wiedererkannt hätte. Für mich sind vor allem das R121 und das SM7 hier super. Das R121 mochte ich bisher alleine noch nie so richtig.
Schön wär´s, wenn ihr auch mal ein Beyerdynamic M160 benutzen würdet. Das gefiel mir schon oft bei IR´s. Das hat so eine Wärme und einen tollen Bass. Aber da steht ihr nicht so drauf, oder? Eure IR´s sind vor allem klar und ausgewogen. Manchmal sind ja auch die "speziellen" nicht schlecht, weil sie so viel Charakter haben.
 

herruchs

Member
Mitglied seit
Okt 20, 2019
Beiträge
50
Die "Eve" ist auch in Kombination mit den Mark- und den USA-Pre-Modellen der absolute Hammer. Die grollt und knurrt einen mit fest zusammen gebissenen Zähnen an - das ist echt geil. Mir gefällt mal wieder das AKG-D202 richtig gut... aber ich wäre ebenso wie @Hamsworld einem M160 nicht abgeneigt ;). In Real und bei vielen IRs ist das seit langem eines meiner absoluten Lieblings-Mikrofone. Vielleicht ergibt sich ja mal irgendwann die Gelegenheit eines ins Programm mit auf zu nehmen.

Die anderen beiden Speaker nehme ich die nächsten Tage mal unter die Lupe....

:very_drunk:
 
Zuletzt bearbeitet:

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.590
Irgendwann kommt das M160 auch noch in "meine Gasse". Darauf könnt ihr einen lassen. :)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.941
Ich hätte eine Frage, wie ist eure Meinung zum Lewitt® MTP440 ?
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.590
Ich hätte eine Frage, wie ist eure Meinung zum Lewitt® MTP440 ?
Also...ich finde es interessant. Eine Mischung aus SM57 und Audix i5. Gefällt mir aber besser, weil ein bisschen runder.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.941
Ich schreib auch warum ich frage. Ola hatte es mal getestet und gegen das Beyer M160 antreten lassen und war vollauf begeistert. Komischerweiser setzt er es aber nicht mehr ein. Da das Ding nicht teuer ist und ich gerne experimentiere hatte ich mir auch mal eins mitbestellt aber noch nie getestet. Die Packs kann ich aktuell auch nicht testen, weil ich mein AxeFx nicht hier hab und beim Kemper blick ich bei den Cabs noch nicht durch :LOL:
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.590
Hihi....da sich seit kurzer Zeit ein M160 in unseren Händen befindet, bin ich schon neugierig auf meine nächste Shooting Session morgen.
Basti hat es bereits beim Shooting seiner persönlichen TWSP 2x12er (bestückt mit RedBacks) eingesetzt....und ich muss sagen....I‘m IMPRESSED!
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.941
Ja das m160 ist ein sehr gutes Mikrofon. Wenn es nur nicht ganz so teuer wäre
 

Felix

Active member
Mitglied seit
Aug 6, 2019
Beiträge
263
eure Meinung zum Lewitt
Die Lewitt-Mikrofone sind allgemein absurd gut. Also nicht nur "für den Preis" - das nämlich auch. Ich arbeite seit einiger Zeit intensiv mit dem LCT441 und es ist einfach ein richtig transparentes, fein auflösendes Gerät (drei anstelle der acht Richtcharakteristiken hättens auch getan, aber es tut ja nicht weh). Die Großmembrankapsel ist bei allen Modellen die gleiche - nur die Features unterscheiden sich. Besonders interessiert mich das DTP 640 REX, auch in Bezug auf die Amp-Abnahme.

Lewitt besteht letztlich aus Überbleibseln von AKG (es gibt noch einen zweiten solchen Hersteller von ehemaligen AKG-Leuten, aber der Name ist mir entfallen). Die Preise fliegen tief - ich vermute das ist ihr Einstieg in den Markt, um trotz Markenkult zum Erfolg zu kommen. Mir ist kaum ein anderer Bereich im Musik-Equipment bekannt, in dem mehr Kaiser in neuen Kleidern herumlaufen, als bei den Mikrofonen.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.590
Austrian Audio heisst der 2. Hersteller, der aus Ex-AKG Leuten besteht. Und bei se-Electronics arbeitet auch ein Ex-tech von AKG.
 

Ozzy

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 27, 2012
Beiträge
627
Ich habe zwar 2 Shure SM58, bin aber am Überlegen, mir noch ein sE V7 zuzulegen. Ist das besser als das SM58? In der Proberaum-Session hattest Du ja wohl eins, klang schon mal sehr gut.
 
Oben