Very Smooth Blues in "C" mit dem Double Verb (Moke's Bank A Presets)

tonindi

Active member
Joined
May 9, 2013
Messages
950
Likes
161
#1
Habe mir Moke's Bank A Presets zugelegt. Er hat alle 128 Factory Presets in "Mean to Clean" mit 4 Scenes verwandelt, wobei Scene die default gain Einstellung ist. Ich habe Scene 4 benutzt und die Factory IR's ausgewechselt und das Larry Mitchell AC20 LM genommen. Es klingt wärmer und voller. Also Presets kann man wirklich direkt verwenden und auch noch, wenn man möchte, auch noch fine tunen.

EDIT: Mein Fehler: es ist das Deluxe LM IR und ist ein Fender IR. Ich habe es durch den Namen "Deluxe" mit dem AC20 Deluxe verwechselt! Sorry....

Volume und Ton Knopf an meiner Indie Les Paul auf etwa 8, da sie "hot" Suhr Doug Aldrich Pickups hat. (Hals-Pickup)

 
Last edited:

Hubi72

Well-known member
Joined
Oct 21, 2012
Messages
3,356
Likes
266
#2
Sehr geschmackvoll, Tony!

Fand das eine sehr praxistaugliche Idee von dem Moke - das was man halt selber daheim sich zurechtbastelt.
Schade daß diese Art von Preset - was ja für das Axe spricht und den Gebrauchswert enorm steigert, nicht schon werksmäßig angeboten wird.
Die viel gelobten Factorypresets von cliff himself find ich ziemlich für die Tonne, halt ein Sound, sonst nix.

Aud die Idee, Fenderamp mit Voxischem Speaker zum verbinden, bin ich noch nicht gekommen. Werd ich alt? Oder zu eingefahren?
 

tonindi

Active member
Joined
May 9, 2013
Messages
950
Likes
161
#3
Danke Hubi, ich bin ein IR Fetischist und probiere einfach immer etwas aus um den Ton zu bekommen den ich gerade möchte. Mit den Factory IR's zu diesem Preset klingt das gleich dünner. Ja so sollten die Presets gleich sein, aber 20 Dollar für 128 Preset mit 1 Jahr Updates kann man nicht meckern.

Edit: Mir fällt gerade ein Larry hat auch ein Duoble Verb IR gemacht, hatte ich ganz vergessen, aber mit Vox war ich wohl so zufrieden, dass ich nicht mehr weiter such musste. Mache ich aber nachher mal Double Verb IR von Larry.
 
Last edited:

tonindi

Active member
Joined
May 9, 2013
Messages
950
Likes
161
#4
Sehr geschmackvoll, Tony!

Fand das eine sehr praxistaugliche Idee von dem Moke - das was man halt selber daheim sich zurechtbastelt.
Schade daß diese Art von Preset - was ja für das Axe spricht und den Gebrauchswert enorm steigert, nicht schon werksmäßig angeboten wird.
Die viel gelobten Factorypresets von cliff himself find ich ziemlich für die Tonne, halt ein Sound, sonst nix.

Aud die Idee, Fenderamp mit Voxischem Speaker zum verbinden, bin ich noch nicht gekommen. Werd ich alt? Oder zu eingefahren?
Sorry Hubi, gut dass Du was gesagt hast, stelle gerade fest, das ist das Fender IR von Larry das ich benutzt habe, also kein Vox IR. Durch den Namen "Deluxe" habe ich das verwechselt mit AC20 Deluxe Amp.