Wer hörts raus? Kemper oder AXE FX 3er

Nunobv79

Member
Mitglied seit
Apr 3, 2019
Beiträge
23
Dafür hab ich ihn gehasst. Der verzerrte Sound auf dem Album ist so furchtbar ( über eine gute Anlage), dass ich mir das Ding echt nicht anhören kann.
Sicher das es mit dem Axe aufgenommen wurde? Und nicht mit dieser DV MARK MULTIAMP Schrottkiste?? Das Teil ist auch wirklich der letzte Schrotthaufen.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
5.704
Ich hatte da damals lang gesucht und die Aussage hat er irgendwo in einem Forum selbst getätigt. Er hatte damals sogar die Werkspresets benannt, die er genutzt hat. Hab mir dann die Frage gestellt, weshalb so ein - aus meiner Sicht - wirklich guter Gitarrist Werkspresets nutzt.....
Bei einem Song hat er dann seinen Mesa Preamp eingesetzt, ich weiss aber nicht mehr bei welchem. Hört man aber gleich raus. Zugegeben, die CD ist in Summe insgesamt nicht so der Hit vom Sound her.
 

Nunobv79

Member
Mitglied seit
Apr 3, 2019
Beiträge
23
Hab mir dann die Frage gestellt, weshalb so ein - aus meiner Sicht - wirklich guter Gitarrist Werkspresets nutzt.....
Das kann nur Werbung sein, denn ich kann es mir auch nicht vorstellen. Aber für potenzielle Kunden hört sich das natürlich verlockend an.
Nach dem Motto, KAUFEN und SOFORT GEILER SOUND.
 

Nunobv79

Member
Mitglied seit
Apr 3, 2019
Beiträge
23
Wer auch einen guten Sound aus dem AXE FX rausholt ist Martin Miller. Wobei die Gitarren machen natürlich auch was aus.
 

Marcus Siepen

Well-known member
Mitglied seit
Jan 21, 2013
Beiträge
1.675
Es gibt noch einige andere Gitarristen, die den erstbesten Werkspreset nehmen, Jeff Waters hat das nach eigener Aussage auch gemacht, um ein Beispiel zu nennen. Allerdings mit einem Helix, glaube ich.

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk
 
Oben