Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Axe-Fx II "Quantum" Rev 9.02 Firmware Release

Einklappen

thread_title

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #11
    Es gibt so ein Tool namens "usbdeview" (mal nach googeln).
    Das listet alle jemals installierten USB Treiber auf und auch solche, die im Gerätemanager niemals mehr erscheinen und die Windows schon längst "vergessen" hat. Damit kann man diese Treiber endgültig deinstallieren. Ich würde das bei USB Verbindungs Problemen mal machen.

    Kommentar


    • #12
      Ich hatte nach einen Windows Update ähnliche Probleme mit Timeouts an AXE-Edit beim AXE-FX, sowohl auch am AX-8.
      Habe jetzt die USB Treiber nochmal installiert und seitdem läuft alles wieder tadellos.

      Kommentar


      • #13
        Seit gestern auch die Q9.02, keine Probleme mit Edit bisher. Aber auch früher war Treiber neu installieren die einzige Lösung bzw immer wieder Rechner neustarten.

        Die Vöxe klingen tatsächlich besser, vor allem der Topboost, konnte mit dem lange nicht mehr, jetzt macht er sehr viel Spaß - keine Ahnung, was anders ist, aber fühlt und hört sich beim spielen einfach natürlich gut an.
        Axe-Fx Ultra und Axe-FX II Mark II, MFC 101

        Kommentar


        • #14
          Zitat von HumblyDumbly Beitrag anzeigen
          Dabei sind die Vox Amps gar kein Class A. Class A braucht keine Phasenumkehrstufe......tsss Der HiCut an den Vox-Amps reagiert einfach anders als ein übliches HiCut-Filter, es ist ein Hochpass-Filter zwischen den gegenphasigen Ausgängen der Phasenumkehrstufe. Bei vielen Amps ist er überdies falsch um eingebaut, so dass auf 3/4 des Regelwegs exakt nichts zu hören ist.
          Der Highcut im Axe arbeitet in allen Vöxen sehr gleichmäßig und hörbar, frag mich nur was jetzt original ist - am Amp auf Linksanschlag vermutlich bedeutet null - an manchen Axe Amps ist 5 default, man kann also noch mehr Höhen zulassen und nicht nur beschneiden.
          Axe-Fx Ultra und Axe-FX II Mark II, MFC 101

          Kommentar


          • #15
            Zitat von Hubi72 Beitrag anzeigen
            vor allem der Topboost, konnte mit dem lange nicht mehr, jetzt macht er sehr viel Spaß - keine Ahnung, was anders ist, aber fühlt und hört sich beim spielen einfach natürlich gut an.
            yep, kann ich nur bestätigen!!! Macht sogar mit der schwatten Explorer einen Sound zum wegträumen. Hatte früher mal einen "unvirtuellen", der fühlte+hörte sich genau so an.

            Kommentar


            • #16
              Hab mich gerade mit Andy Timmons beschäftigt (super Gitarrist.....) und seinem Sound über den Lonestar. Mir war der immer zu muffelig im Leadkanal unten rum. Diese Mesa hat ja keinen 5-Band EQ wie die MK´s.

              In echt hab ich den mal probiert vor Jahren mit einer 4000€ Suhr Strat - traumhaft. Aus den Videos auf Yeks Ampbeschreibungen hab ich mir die Ampeinstellungen geklaut, Andy sagt da auch selber, daß er den ganzen Bass/Mittenbereich extrem beschneidet.

              Der Schlüssel zum Sound war dann aber die Factorycab mit dem M160 - mag nich normal gar nicht, weil das meist sehr breit klingt und in den HÖhen unterbelichtet. Aber hier paßt es super.
              Keine Andere Box - egal OH oder Valhall mit V30 kommt an den Sound dieser IR ran. Oder sind das besondere Speaker in dieser 2x12 Mesa?

              Andy verwendete in früheren Videos den BBPre als Drivepedal - klingt toll mit einer leichten Driveeinstellung nur, vor allem auch über den Cleankanal zum anschmutzen. Sehr gut auch für Singlecoils weil es nie dünn oder zu scharf klingt.. Kommt seinem Videosound schon sehr nah in Fülle und Wärme. Ob das in der Band mit 6 leuten funktioniert, muß ich probieren - wahrscheinlich immer noch zu breit. Aber für allein daheim ein Suchtsound.

              Der Cleankanal ist eh traumhaft, auch mit 4x12 IR der genannten anderen.

              Die Factorycab paß auch sehr gut zum MKIV!

              Hier diese Rigrundown, wo man alles super hören kann bzw endlos zuhören - in dem 2016 Video ist allerdings der BBPre nicht mehr dabei.



              Zuletzt geändert von Hubi72; 20.11.2017, 15:16.
              Axe-Fx Ultra und Axe-FX II Mark II, MFC 101

              Kommentar


              • #17
                Ja, Andy Timmons ist schon geil. Hab' alle seine Scheiben. Auch die mit der Simon Phillips Band. Und er hat ja jetzt ein Signature Pedal von JHS. Im Prinzip ein auf seine Bedürfnisse angepasster Angry Charlie. Und den Angry Charlie gibt's ja jetzt auch in Kombination mit dem Blues Driver von Boss als Boss Pedal.
                Zuletzt geändert von nwngnm; 20.11.2017, 16:15.

                Kommentar


                • #18
                  Oh ja, der Kollege kann spielen. Ich war witzigerweise heute auch auf ähnlichen Pfaden unterwegs, ich wollte den HBE Sound aus dem "Online Manual", das Mark Day für Friedman gemacht hat. Dabei bin ich dann auch auf 2 Factorycabs gestoßen, die 60 und 61, die wohl von Marks Cab geschossen wurden. Ich habe die früher immer nur einzeln getestet und fand sie nur nett, heute habe ich sie stereo mit dem HBE V2 gespielt und bin umgefallen, das klang schon extrem geil. Gibt es eigentlich irgend eine Möglichkeit, solche Factorycabs in Cablab zu bekommen?

                  Gesendet von meinem SHIELD Tablet mit Tapatalk

                  Kommentar


                  • #19
                    Du kannst ein Preset bauen, welches nur das Cab hat, und dann ein ToneMatch machen. Das Ergebnis sollte dem Cab entsprechen.

                    Kommentar


                    • #20
                      Witzige Idee, muß ich mal testen. Alternativ habe ich gesehen, daß in Fractals Cab Pack 10 wohl noch mehr IRs basierend auf dieser Mark Day Box sind. Hat bzw kennt jemand das Cabpack, lohnt sich das?

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X