Marshall ?

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2023 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
6.146
Ich bilde mir ein, daß der Sigi (ehemals Marshall forever Museum), der ja jahrzehntelange Kontakte zu Marshall direkt hatte, einmal erzählt hat, daß Marshall null Rechte an der eigenen Marke hat und an den Merch-Produkten und Bluetooth-Devices, etc. nichts verdient. Die haben das angeblich verabsäumt, das Markenlogo in die Richtung zu schützen.
Mein persönlicher Senf zu dem Ganzen: Marshall hat halt leider den Sprung in Richtung IR-Loader, Plugins, GFR-Systemen total verschlafen.
Daß sich mittlerweile die Leistungsangebote der Modeller, die Features betreffend, fast decken, macht sie aber auch angreif- bzw. austauschbar.

Ich hab zb. das Gefühl, daß auf Fractal Audio langsam an Boden verliert, ein 3 HE großes Teil ist halt auch nicht jedermanns Sache, auch wenn ich mein IIIer wirklich heiss und innig liebe. Wenn ich dran denke, daß ich den Sound meines Engl-Presets mittlerweile mit nahezu gleichem Spielgefühl in einem Gerät haben kann, das kleiner als eine Schachtel Zigaretten ist, denke ich, daß sich da noch Einiges tun wird auf dem Sektor.

Ich stell mir nur mal vor, was passiert, wenn IK Multimedia auf die Idee kommt, einen 1 HE-Rack-Preamp auf den Markt zu schmeissen, der zumindest einen fetten Prozessor, Dual Amp/Cab und 4 unabhängige In/Outs bietet. Wenn er das Tonex Pedal um unter 400,- verkauft, und das Teil um max. 1500,- in die Regale schiebt, kann es ganz schön eng für Fractal/Quad Cortex und Co werden.
 

Macky7tyseven

Well-known member
Axe-Fest 2023 Teilnehmer
Axe-Fest 2022 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
1.608
Ich gehe mal stark davon aus, dass Marshall die Nutzung ihres Markenlogos lizensiert hat und daran verdient.

Aber verschlafen haben sie den Digitalisierungstrend sicher. Ob sie es später noch schaffen werden, auf den Zug aufzuspringen, wenn die Marktanteile verteilt sind, ist zweifelhaft - wohl kaum. Da bleibt nur die Nische der Röhrenverstärker, die sicher bestehen bleibt, aber halt nicht mehr das grosse Geschäft ist, mit dem sich auch Innovationen finanzieren lassen. Die Marshalls werden wohl einfach bleiben, was sie sind. Und vielleicht ist das auch gut so.

Sobald der Markt an Modelern gesättigt ist, wird der Preiskampf losgehen. Das wird vermutlich noch ein paar Jährchen dauern. Und dann werden auch die Fractals günstiger werden müssen. Ausser es gibt Verknappung aufgrund von Weltwirtschaftskrisen - die ja auch immer wahrscheinlicher werden.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2023 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
6.146
Ich gehe mal stark davon aus, dass Marshall die Nutzung ihres Markenlogos lizensiert hat und daran verdient.

Aber verschlafen haben sie den Digitalisierungstrend sicher. Ob sie es später noch schaffen werden, auf den Zug aufzuspringen, wenn die Marktanteile verteilt sind, ist zweifelhaft - wohl kaum. Da bleibt nur die Nische der Röhrenverstärker, die sicher bestehen bleibt, aber halt nicht mehr das grosse Geschäft ist, mit dem sich auch Innovationen finanzieren lassen. Die Marshalls werden wohl einfach bleiben, was sie sind. Und vielleicht ist das auch gut so.

Sobald der Markt an Modelern gesättigt ist, wird der Preiskampf losgehen. Das wird vermutlich noch ein paar Jährchen dauern. Und dann werden auch die Fractals günstiger werden müssen. Ausser es gibt Verknappung aufgrund von Weltwirtschaftskrisen - die ja auch immer wahrscheinlicher werden.
Normal schon - aber wie gesagt: der Sigi hatte da (hat ja sein Museum mittlerweile geschlossen und alles verkauft) einen sehr direkten Draht zu Marshall. Und der hat uns das erzählt, daß die über die Merch-Artikel wie Kaffetassen, Shirts, Bluetooth Boxen etc. keine Gewalt hatten. In der Zwischenzeit wird das natürlich alles aus einer Hand sein und komplett der "Marshall Group" gehören.
 

follonero

Member
Mitglied seit
Nov 15, 2012
Beiträge
56
Aber verschlafen haben sie den Digitalisierungstrend sicher.
Da stimme ich mit Dir voll und ganz überein. Aber wer sagt uns, dass die digitalen Modeller der letzte Entwicklungsschritt ist? Ich bin gespannt was noch kommt.
Ein Beispiel für diese Entwicklung ist unsere Mobilität. Man hat uns eine lange Zeit suggeriert, dass E-Autos (von denen ich zugegebenerweise kein Verfechter bin) die Lösung der Zukunft sind. Sowie aber die Anschaffung nicht mehr staatlich subventioniert wird, bricht der Markt zusammen.

Sobald der Markt an Modelern gesättigt ist, wird der Preiskampf losgehen. Das wird vermutlich noch ein paar Jährchen dauern. Und dann werden auch die Fractals günstiger werden müssen. Ausser es gibt Verknappung aufgrund von Weltwirtschaftskrisen - die ja auch immer wahrscheinlicher werden.
Solange es immer wieder Weiterentwicklungen in Hard- und Softwarestandards gibt, wird das so schnell nicht passieren. Aber ich gebe zu, dass es bei der Entwicklung bestimmt einen "Sättigungseffekt" gibt.

Da ist Marshall ja nicht die einzige Company. Da kommen die Amps bzw. die Trafos aus Fernost, die Qualität sinkt und man versucht sich immer dem Zeitgeist entsprechend anzupassen
Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich mir in den Neunzigern in einem Hamburger Musikladen einen gebrauchten Marshall Amp kaufen wollte und der Verkäufer mich geradezu bekniet hat, den nicht zu kaufen, weil die Qualität der Trafos so schlecht sei, dass die dauernd abrauchen. Ich hab also was anderes gekauft ;-) Die Qualitätsthematik ist früher schon dagewesen und kommt immer wieder auf den Tisch, wenn ein Einkäufer meint den grossen Deal zu machen.
 
Oben
mainframe-fourhanded
mainframe-fourhanded