• ---> Ein deutsches Sprachpaket (beta) ist installiert. Da dieses ein inoffizielles Sprachpaket (Fehlübersetzungen möglich!) ist, bleibt das englischsprachige als Standard voreingestellt. Wer die Sprache der Forensoftware umstellen will, kann dies ganz unten links auf der Seite tun. <---

Fake News ?

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,863
Likes
417
#2
Am besten sind die Kommentare ;-)
Als ob ausschließlich Bonamassa selbst anschließend die Geschäfte führen würde.
"Er sei ein alter Mann, der keine Ahnung von moderner Musik habe ...".
Da ist gerade wieder die große Masse der Klugsch... unterwegs, sich "fachmännische"
Urteile anzumaßen.
Wäre bestimmt nicht verkehrt, wenn sich mal wieder jemand um Gibson kümmern würde,
der ausschließlich die Gitarre und ihre unmittelbaren Begleitthemen im Blick hat.
Ein "gutes" Beispiel, dass Expansion nicht immer ein Unternehmen nach vorne bringt.
Und Dinge wie e-Tune haben nach meiner Meinung in dem Metier auf Dauer auch keine Zukunft.
Mal abwarten; Gibson geht nicht unter; Never ✊️
 

Marcus Siepen

Well-known member
Joined
Jan 21, 2013
Messages
1,479
Likes
370
#3
Da ich keinen Facebook Account mehr habe, kann ich das nicht lesen. Geht es um den Gitarristen, der angeblich Gibson übernehmen soll? Bonamassa? Ich hatte eher auf Slash getippt, der dürfte das benötigte Kleingeld eher haben als Joe. Falls das nicht eh alles eine Ente ist, angeblich will Henry das Ruder weiter in der Hand halten... Und dann ändert sich gar nichts

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,863
Likes
417
#4
Da ich keinen Facebook Account mehr habe, kann ich das nicht lesen. Geht es um den Gitarristen, der angeblich Gibson übernehmen soll? Bonamassa? Ich hatte eher auf Slash getippt, der dürfte das benötigte Kleingeld eher haben als Joe. Falls das nicht eh alles eine Ente ist, angeblich will Henry das Ruder weiter in der Hand halten... Und dann ändert sich gar nichts

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
Ja, um Bonamassa.
Wundern würde es mich nicht bei ihm.
Er ist sehr aktiv, wenn es um die "Art-Erhaltung" geht.
Und bei seiner Umtriebigkeit in Sachen Musikveröffentlichungen kann ich mir vorstellen, dass sein Banker
ihm keine Absage erteilen würde.
Zudem halte ich ihn, was Geschäftssinn betrifft, für besser ausgestattet, als Slash.
Joe weiss schon, was er will und wie er es umsetzen muss.
 

papasoeren

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Joined
Feb 6, 2015
Messages
787
Likes
200
#5
Also Geschäftssinn hat der sicher! Einmal bei ihm angemeldet (weil umsonst ein paar Songs von ihm bekommen), kann man sich nicht mehr vor Mails retten, in denen er dir sogar Klopapier mit seinem Namen verhökern will, oder so ähnlich. Musste mich da ganz schnell wieder austragen.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,443
Likes
613
#6
Also Geschäftssinn hat der sicher! Einmal bei ihm angemeldet (weil umsonst ein paar Songs von ihm bekommen), kann man sich nicht mehr vor Mails retten, in denen er dir sogar Klopapier mit seinem Namen verhökern will, oder so ähnlich. Musste mich da ganz schnell wieder austragen.

Haha, da kommt dem Spruch: "Mit Bonamassa wisch ich mir den A***** ab" ja eine völlig neue Bedeutung zu :):):)

Das soll nur ein Witz sein, ich find seine Musik nicht übel, obwohl ich mir nur paar Sachen mal angehört hab.
 

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,863
Likes
417
#7
Haha, da kommt dem Spruch: "Mit Bonamassa wisch ich mir den A***** ab" ja eine völlig neue Bedeutung zu :):):)

Das soll nur ein Witz sein, ich find seine Musik nicht übel, obwohl ich mir nur paar Sachen mal angehört hab.
Witz?
Dafür gibt's ne ? und ne ?

? Alle hackense auf'm Joe rum ...

:kaffeesabber:

Ne aber er hat schon einige gute Sachen gemacht.
Den Blues neu erfunden hat er sicher nicht.
Die älteren Sachen gefallen mir teilweise am besten.
Und die Records mit Beth Hart sind sehr gut.
Überhaupt ist das eine sehr gelungene Kombination, sie und er.
Black Rock ist zBsp. nach wie vor eine meiner Lieblingsscheiben.
 

Marcus Siepen

Well-known member
Joined
Jan 21, 2013
Messages
1,479
Likes
370
#8
Bonamassa ist schon geil, die John Henry Scheibe ist mega, aber eigentlich mag ich fast alles von ihm. Ob er jetzt aber der große Retter für Gibson ist wage ich zu bezweifeln. Das ist Slash allerdings auch nicht, aber immerhin wird Slash auf die Les Paul genagelt und er ist Gibsons erster "Botschafter", was auch immer das sein soll. Joe spielt ja eher alles, Hauptsache alt

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,863
Likes
417
#9
Bonamassa ist schon geil, die John Henry Scheibe ist mega, aber eigentlich mag ich fast alles von ihm. Ob er jetzt aber der große Retter für Gibson ist wage ich zu bezweifeln. Das ist Slash allerdings auch nicht, aber immerhin wird Slash auf die Les Paul genagelt und er ist Gibsons erster "Botschafter", was auch immer das sein soll. Joe spielt ja eher alles, Hauptsache alt

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
Ja, John Henry ist auch eine tolle CD.

Das mit dem Gibson retten glaube ich auch eher nicht.
Bei beiden nicht.
Ist aber nach dem aktuellen Stand wohl auch kein Thema mehr.
Wäre jedenfalls schade drum.
Auch wenn es einige Meckerer gibt, Gibson ist schon ne Hausnummer,
was Gitarren betrifft.
Think positive ;-)
 

nwngnm

Active member
Joined
Sep 29, 2012
Messages
490
Likes
253
#10
Witz?

Den Blues neu erfunden hat er sicher nicht.
Die älteren Sachen gefallen mir teilweise am besten.
.
Seh ich genauso. Die alten Sachen sind die besten. Vor allem die, im Prinzip, Trio Aufnahmen.
Aber am besten gefällt er mir bei Rock Candy Funk Party.
 

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,863
Likes
417
#11
Seh ich genauso. Die alten Sachen sind die besten. Vor allem die, im Prinzip, Trio Aufnahmen.
Aber am besten gefällt er mir bei Rock Candy Funk Party.
Ja, das Trio war auch schon geil.
Hab ein schönes Konzert davon aus dem Rockpalast auf DVD.

Aber die Truppe, die er dann aufgebaut hat mit Fig, Chaplin, Rochas etc. ist doch mindestens genauso gut.
Da bin ich ganz bei Marcus.
Bis auf wenige Ausnahmen, wo man Live-DVDs oder CDs in mehreren Varianten auf den Markt gebracht hat,
gibt es bis heute kaum Ausfälle.
Aber gut; da gehen die Geschmäcker vllt. auch auseinander.

Muddy Wolf At Red Rocks ist etwas zwiespältig.
Eigentlich ein gutes Konzert.
Aber es ist auch eines von den Konzerten, bei denen sein Solospiel sich zeitweilig in langatmigen, immer wiederkehrenden
Phrasen verliert.
Da gefällt er mir dann überhaupt nicht.

Bei den Sachen mit Beth Hart wiederum wird er im genau richtigen Maße ein wenig eingebremst und mehr gefordert,
songdienlich zu spielen.
Deshalb sind diese Sachen auch für meinem Geschmack ein gutes Alternativprogramm zu seinen sonstigen Aufnahmen.

Er muss einfach immer aufpassen, dass er nicht anfängt, im Highspeed-Modus herumzududeln.
Da fehlt dann schnell mal die melodische Substanz.
 

Hamsworld

Active member
Joined
Feb 12, 2014
Messages
487
Likes
157
#12
habe ihn live in Bremen gesehen vor 3 Jahren - eine tolle Show, gorßartige Band, super Sound, irrer Gitarrist. Aber sein Gesang ist das Gegenteil von natürlich und entspannt. Den finde ich grausam, live ging es, aber die Soloscheiben - uaah. Vielleicht Geschmackssache.
 

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,863
Likes
417
#14
habe ihn live in Bremen gesehen vor 3 Jahren - eine tolle Show, gorßartige Band, super Sound, irrer Gitarrist. Aber sein Gesang ist das Gegenteil von natürlich und entspannt. Den finde ich grausam, live ging es, aber die Soloscheiben - uaah. Vielleicht Geschmackssache.
?
Ja, zugegeben, seine Stimme ist anders, als die der meisten anderen Jungs aus diesem Metier.
Aber mir gefällt sie; Macht ihn zudem unverwechselbar.
Aber so iset; Jeder reagiert anders auf Stimmen.
Das kenne ich aber von mir auch.
Es gibt die eine oder andere, die mir die Nackenhaare nach oben treibt ;-)
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Joined
Oct 21, 2012
Messages
5,443
Likes
613
#15
Ich war letztes Wochenende auf Rock im Park.
Da hätte man meinen können es gäbe überhaupt keine andere Gitarre als eine Gibson Les Paul. :) :) :)
... und nur Fender Precision Bässe :)
 

marcor66

Well-known member
Joined
Apr 23, 2014
Messages
1,224
Likes
137
#16
Seh ich genauso. Die alten Sachen sind die besten. Vor allem die, im Prinzip, Trio Aufnahmen.
Aber am besten gefällt er mir bei Rock Candy Funk Party.
Also ich habe Joe vor zwei Jahren in Stuttgart gesehen, Hammersound ( zum ersten Mal einen Leslie live gehört...genial).
Joe hat zumindest die absolute Gearhead Mentalität, allerdings nur was Vintätsch betrifft, ob er Neuerungen so aufgeschlossen gegenübersteht...hmmm, aber vielleicht braucht Gibson ja genau so jemanden, weil die meisten Käufer eh keine Neuerungen mögen...
 

mrgodin

Well-known member
Joined
Oct 6, 2014
Messages
1,863
Likes
417
#17
Also ich habe Joe vor zwei Jahren in Stuttgart gesehen, Hammersound ( zum ersten Mal einen Leslie live gehört...genial).
Joe hat zumindest die absolute Gearhead Mentalität, allerdings nur was Vintätsch betrifft, ob er Neuerungen so aufgeschlossen gegenübersteht...hmmm, aber vielleicht braucht Gibson ja genau so jemanden, weil die meisten Käufer eh keine Neuerungen mögen...
;-)
Genau;
Deshalb verschwindet das e-Tune System auch (berechtigterweise) wieder.
Und die HighTech-Firebird war auch ein Flopp.

Aber ist ja nicht schlecht, dass er den alten Kram haufenweise aufkauft.
Bei ihm kommen die Teile abwechselnd wenigstens wieder zum Einsatz.
Dazu wurden sie ja schließlich mal gebaut.
Bei Spekulanten fristen sie ein trauriges Dasein in dunklen Tresoren... 😭
Und ihm geht es offensichtlich so wie mir; er entwickelt zT. ein persönliches
Verhältnis zu den Gitarren, gibt ihnen Namen, ...
So muss das.
🤗
 
Top