Meine Gitarre singt nicht

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
3.686
Selbst mit deaktiviertem Eingangsgate sollte es nicht extrem rauschen. Ich kuck mal nach Prests von mir und setzt ein Stockcab mit rein.
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
702
Ich meinte, Volumenregler voll auf, weil das Noisegate schneller reagiert, wenn das Volumen nicht voll auf ist. Dann stirbt der Ton schneller ab.
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
3.686
Ok, hier mal ein Friedmann 2018 - AC 20 Preset mit der Stockcab 59 (TV Mix C4), 5 Scenen:

1 - angezerrter Rhythm
2 - + Prefilter und Compressor nach Amp
3 - Solosound mit Gain auf 7, 16delay
4 - Cleansound AC 20 , gleiche Cab
5 - Solosound, Gain auf 9 + ACB Drive - der macht sehr breit, fett - sollte mit Humbucker mehr als singen.

Nicht verwirren lassen durch die zwei Ampblöcke.

Ich vermute aber immer noch, daß deine Einstellungen irgendwo falsch sind - wenn ich das Eingangsgate auf off drehe, rauscht es minimal, auch bei output level voll auf.
 

Anhänge

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
3.686
Hier noch der gleiche Aufbau mit nem 50W Plexi Hi 2, ein wenig angepaßt. Das singt definitiv mit der Paula. Im Bassbereich "suppt" der Plexi bei mehr Lautstärke =Gain, ist aber in echt auch so. Du kannst den Bassbereich auch ganz auf 0 drehen.
 

Anhänge

Schwalbe

New member
Mitglied seit
Jan 13, 2019
Beiträge
8
Vielen herzlichen Dank, ich mache mich gleich ans Werk und bin gespannt.

Herzliche Grüße Dirk
 

Schwalbe

New member
Mitglied seit
Jan 13, 2019
Beiträge
8
Liebe Leute,

ich habe die Presets von Hubi verwendet und es ist ein deutlicher Unterschied. Sie fängt an zu singen. Ich bin auf einem guten Weg, herzlichen Dank. Der Effekt, dass die Töne so zerbröseln ist noch da. In der Datei ein paar Beispiele. Ich versuche das noch besser aufzunehmen. Habe noch nicht die passende EInstellung gefunden. Bitte seht es mir nach, wenn das noch schrecklich klingt. Der zerbröselnden Töne sind, denke ich, gut zu hören.

Dank allen die geholfen haben und weitere Tips geben.

Herzliche Grüße Dirk
 

Anhänge

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
702
Ich glaube, du stoppst die anderen Saiten nicht richtig ab. Dann schwingen sie mit, und es klingt so wie in den Beispielen.
 

f.f

Active member
Mitglied seit
Nov 15, 2018
Beiträge
179
ich würde sagen (ohne dir zu nah treten zu wollen) das preset das du suchst gibt es nicht. Ich fürchte das Sustain das du vermisst wird dir auch ein Axe+PRS nicht liefern denn das kommt aus den Fingern. Gerade G. Moore spart ja in seiner blues Ära kräftig an Gain. Jetzt kannst du nat. den Kardinalsfehler machen und Gain am Axe reinschrauben bis zum abwinken, dein Ton wird zwar länger "singen" aber im gleichen Maß leider auch immer weniger nach G.Moore klingen. Ein alter Marshall mit master auf 10 und etwas Input drive reicht für Sachen wie "the loner" oder "still got the blues" völlig aus, da brauchts auch keinen boost mit nem drive block.
Warum es bei die "scheppert" und nicht singt liegt also entweder an einer völlig verkorksten Saitenlage und/oder einer ausbaufähigen Technik.
Bevor du, wenn du von A-Gitarre direkt auf E-Gitarre wechselst, versuchst irgendwen nachzuspielen, empfehle ich dir ein paar Kapitel in irgendeinem Standard E-Gitarren Anfänger Buch. Dann hast du die "extras" einer E-Gitarre grundlegend verstanden und es klappt auch mit dem Sustain.
Ich habe Jahre lang unterrichtet, und noch nie kam wirklich ein " guter Ton" bei jemandem aus dem Amp, wenn dann er kommt immer aus den Fingern und man veredelt ihn nur mit den FX Blöcken. Wenn du dir mal ein altes VIdeo von g.Moore anschaust dann siehst du wie er jeden Ton förmlich aus seiner Paula "herausmelkt"....deshalb singt es bei ihm und bei dir wohl (noch) nicht....:)...
 
Oben