Axe Fest - The Dutch Version, 30 november 2013 @ Wisseloord Studio's, Hilversum

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.477
....aber dieses WISSELOORD war dann eine Größenordnung und mit Equipment Perlen ausgestattet, die man im normalen Leben als Normalsterblicher nur aus Fachmagazinen kennt.
Schönes Teil :)

Das "bekannteste" Studio in das ich es jemals geschafft hab, war das Delta Studio bei Wilster (Itzehoe), Lou Reed Fans müssten das eigentlich kennen.
Nur ehrlich gesagt, frei nach dem Motte: "Am Ende zählt was hinten rauskommt" ( :biggrin: ) hat das leider auch nicht viel geholfen :) :)
 
Zuletzt bearbeitet:

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.741
Ne Fette SSL-Konsole ist ja an und für sich was "nettes", jedoch in der heutigen Zeit meiner Meinung nach nur ein luxuriöser Staubfänger....(ob da der Neid aus mir spricht?.....:biggrin:)

Wenn du heutzutage nen guten Rechner, gute Mics und ein professionelles Recording-Frontend u. Ein passables Monitorsystem hast, lassen sich (das entsprechende Know How vorausgesetzt) Mit nem Budget von ca. 3000€ Aufnahmen realisieren, die vor 10 Jahren noch locker das 10fache gekostet hätten....da ist der Mensch dann (wie halt meistens..) der einzige Punkt, an dem es scheitert...

aber eines sag ich euch, Leute: UNSER Axefest 2014 in AXE-Weiler wird unvergeßlich, Jede Wette!!!
Und das auch ohne ABBA-Platin-Platten an der Wand und SSL's....:rock:
 
P

Pacosipulami

Guest
Neve, Pultec, Racks voll mit UA 1073, EMS, TC 2290, Massenburg, usw...
tja.....dann hättest Du meinen früheren Job nicht machen dürfen, denn da wäre Dir der Kopf wohl gleich täglich explodiert ;)



2005 - 2007 - lange ist's her....
 
Zuletzt bearbeitet:

Stomplabel-Sascha

New member
Mitglied seit
Okt 23, 2012
Beiträge
6
Ja, schön war`s :rock: Konzeptionell sehr an das amerikanische Fest angelehnt und völlig anders, als dass, was wir derzeit für Daxweiler andiskutiert haben. Folgendes hat mich besonders beeindruckt und positiv überrascht:

- Die ganze Veranstaltung war hervorragend durchstrukturiert und durchgeplant! Das hat GibsonLesPaul (Carl) hervorragend auf die beine gestellt! Danke an dieser Stelle noch einmal. Beispielsweise hat jeder Besucher direkt am Eingang einen kleinen Umschlag bekommen mit 2 "Chips" für einen kleinen Snack in der Bar, die zum Studio gehört, der Agenda und einem Namensschild mit Realnamen und Avatar namen und Avatar-Logo aus dem FAS Forum. Auch konnte die Agenda zeitlich relativ gut eingehalten werden, alles hatte Hand und Fuss und war auf den Punkt vorbereitet.

- Die location! Hat mir schier den Kopf gesprengt! Ich habe ja schon in einige Studios meinen Kopf reingehängt, aber dieses WISSELOORD war dann eine Größenordnung und mit Equipment Perlen ausgestattet, die man im normalen Leben als Normalsterblicher nur aus Fachmagazinen kennt. Die offizielle Studio-Tour in der großen Pause: Eine großer Mixing Raum (siehe Bilder im Anhang), ein Mastering Studio (leider keine Bilder), dann ein weiteres Studio im 70ies look&feel. Mit Couch, Lampenschirm mit dem Pult (leider keine Bilder), was auch Dave Grohl hat: http://www.thetimes.co.uk/tto/multimedia/archive/00392/123244909_grohl_392503c.jpg (etwas kleinere Ausführung). zig Kanalzüge mit Neves 1081 ... oh man ... ich wollte da gar nicht mehr raus!
Neve, Pultec, Racks voll mit UA 1073, EMS, TC 2290, Massenburg, usw...Mixing und Mastering Studio jeweils ausgerüstet mit einer Boxenanlage und Outboard gear, von dem ich gar nicht wissen will, was das alles gekostet hat. Ich habe da Master Clock`s auf 2HE gesehen, die wahrscheinlich das Budget von Kleinststudios alleine gesprengt hätten. Das Studio scheint sogar seinen eigenen "Security" Mann zu haben, der aufpasst, das nix geklaut wird ;)

Im Flur hängt alles voll mit goldenen Platten. Rammstein, Maffay, PUR, uvm.

- Sehr gute Axe-Fx II Präsentationen von Alexander van Engelen (YEK), Jens Larsen hat seinen "Jazz" zum besten gegeben, Harry Maes hat einige Demo`s gespielt und seine Sounds erklärt. Alles super nette Leute!

- Mir persönlich hat am meisten die Präsentation von Anand Spaß gemacht. Der ist am Anfang auch durch einige seiner Presets durchgegangen, hat erklärt wie war was wann warum macht und am Ende hat er ein Preset "from Scratch" gebaut, sprich Alexander gesagt, was er wie wo hinhaben will, die Einstellungen referiert und 5 Minuten später war das Ding fertig. kein voodoo, kein "rocket science", Amp Settings immer sehr nah an den default Werten (obwohl er den Atmonica High bei Master=10 bevorzugt und sich generell auch nicht zu schade ist, einen low-cut bis 300Hz zu setzen, um dem Basser Platz zu machen), Stereo Tape Delay mit 1/8 und 1/4), Drive, Midboost, Delay alles an ein Expression gehängt, so kann er einfach von Rythm auf Solo gehen ohne Gaps/Scenes/ XY ... einfach, schnell, effektiv. da wurde auch (wie bei Jens im Jazz Bereich) wieder sehr schnell klar: Wenn Du weisst, wie das Gerät funktioniert und Du vor allem eine klare Vorstellung von dem hast, was Du von dem Gerät WILLST, ist es extrem einfach und schnell zielstrebig zu einem sehr überzeugendem Ergebnis zu kommen!
Jedenfalls - Preset from Scratch fertig gebaut und damit Steva Vai`s Love to God zum besten gegeben (mit MP3 backing track). Sound? Awesome. Spielen? Awesome. Auch seine Gitarre: 8-saitige Ibanez (persönliche Signature). Für den Hals bräuchte ich die Krallen von Godzilla ;)

Bilder (schlechte Qualität vom Handy ... mea Culpa):
http://cloud.axefx.de/public.php?service=files&t=c0cad6194bac0a0b4809b52dbb09d4e1
http://cloud.axefx.de/public.php?service=files&t=8fc30a39b47ebf6e4da1f26f8178de67
http://cloud.axefx.de/public.php?service=files&t=55c10ff0f0c788de80436a5f51f04923
Sehr schön beschrieben Markus !
So sehe ich das ganze auch, nette Leute, hammer Location (obergeiles Studio !!!),
tolle Performer ,und suuuuper durch organisiert , wirklich Top.
Schade dass ich nicht bis zum Schluss bleiben konnte... hatte noch en paar Stunden Autofahrt zurück..
Auch nett Dich mal persönlich kennen zu lernen , Top
Schönen Gruß Sascha
 

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.851
Großes Dankeschön an Cris, der die Videoarbeit beim Dutch Axe-Fest gemacht hat:

Anand baut ein Preset live vor Publikum und spielt Steve Vai damit ;) Von Rythmus auf Solo wechselt er per Expression Pedal, welches an Drive, Delay Vol. und EQ gleichzeitig gekoppelt wurde. Sehr effizient, gapless, leicht in der Bedienung ;)


Quelle, Originalpost und backround infos:
http://forum.fractalaudio.com/lounge/78678-dutch-axe-fest-video-thread.html#post956733
 
Oben