Kleinmischer für daheim ?

flyingv

Active member
Mitglied seit
Okt 1, 2012
Beiträge
380
Hallo beinand,

was habt Ihr für Lösungen (kleiner Mischer ? ) zuhause zum üben und evtl. Sounds erstellen?
Verwendungszweck:
Axe anschliessen und über meine aktiven Boxen üben
evtl Presets vorbereiten
Musik vom PC dazumischen....

Grüße

Peter
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.125
Ich hatte mal überlegt,dass ich das digital über meine Soundkarte mache... War mir aber zu unflexibel... Ich hab einen kleinen günstigen behringer Mixer... Reicht mir völlig....
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.277
Ich würde dir zu einem kleinen Audio-Interface mit Digital-Anschluß (spdif) raten...die haben meistens auch gleich brauchbare Kopfhörer-Verstärker, Direct Monitoring...und vor allem eine bessere Connection zum Computer...da brauchst du nicht über Miniklinke die "Musik vom PC dazumischen"....

Focusrite, Edirol, Steinberg, ....die Liste ist endlos....die wenigsten Kleinmischer verfügen über digitale Ein- und Ausgänge, während das bei vielen Audiointerfaces sogar der Einsteigerklasse schon der Fall ist. Richtig edel vom Sound...aber trotzdem super ums Geld ist IMHO der SPL Crimson...den kannst du auch verwenden, ohne den Computer anwerfen zu müssen. Ist teuer das Teil...aber schon absolute Profiklasse vom Sound her.
 

michl_666

Well-known member
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Jan 21, 2014
Beiträge
1.404
Ich hab einen Phonic AM220. Reicht eigentlich für zu Hause völlig. Von Sound her für meine Belange zu Hause auch klasse.

Ärgere mich aber inzwischen, dass ich nicht mehr Mic-Eingänge hab. Würde mir heute (und das bin ich immer mal wieder am überlegen) was größeres kaufen. Z.B. das Phonic Celeus 400 o.ä. Damit kann man dann auch mal ne kleine Veranstaltung bestreiten. Oder mit den Mädels jammen. Keine Ahnung, ob die Effekte was taugen ... Wobei ich das eigentlich auch nicht brauche. Wär eher ein nice-to-have.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.013
Ich würde dir zu einem kleinen Audio-Interface mit Digital-Anschluß (spdif) raten....
Da bin ich letztendlich auch gelandet, bei der Lösung.

Meine Übergangslösung war ein line-mixer von Behringer. Geht auch, aber nach 2 bis 3 Jahren fangen spätestens die Mute-Taster und alle Poties an entsetztlich zu kratzen
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
3.686
Ich hab meinen Phonic, nachdem das Netzteil kaputt war zur Seite gelegt (will den einer geschenkt?).
Mach alles übers Laptop und dem Axe II MK II als Audiointerface, keine Soundeinschränkungen.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.013
Das ist mich gerade auch eingefallen. Es geht auch ganz alleine mit dem AxeFx. War meine Zwischenlösung, bevor mich mir dann das Focusrite IF gekauft hab.
 

georgyporgy

Active member
Mitglied seit
Okt 5, 2012
Beiträge
458
Habe seit Ewigkeiten einen Behringer MX-802. Der spielt und spielt und spielt....

Zum Aufnehmen würde ich aber nun auch über USB Interface gehen.

LG Jörg
 

papasoeren

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
957
Ich hab ein (Roland) EDIROL M-16DX, ein kleiner digitaler Mixer mit Effekten und USB-Audio Interface.
 
Oben