Matrix Q12a vs. FR12

tonindi

Well-known member
Mitglied seit
Mai 9, 2013
Beiträge
1.030
In der Band stelle ich meine eine oder beide Q12a's auf Boxenständer über Kopfhöhe klingt tierisch gut und jeder in der band kann es hören wenn ich beide etwa 2-3 meter auseinander stelle.
 

fossy87

New member
Mitglied seit
Mrz 24, 2015
Beiträge
4
In der Band stelle ich meine eine oder beide Q12a's auf Boxenständer über Kopfhöhe klingt tierisch gut und jeder in der band kann es hören wenn ich beide etwa 2-3 meter auseinander stelle.
Ah ja, guter Einwand. Das hätte ich natürlich noch vergessen zu erwähnen. Meine befindet sich bei jedem Konzert direkt auf Kopfhöhe. Das hatte ich damals bereits bei meiner 4x12er ohne Kemper so und war es gewohnt mich gut zu hören ohne extrem laut zu sein. ?

Nun mit Kemper und Q12a genau so. Das funktioniert auch nur so super, da diese einen Flunsch dafür besitzt, dieser fehlt ja leider bei der FR12, deshalb ist diese für mich persönlich unbrauchbar, da ich sie nicht „einfach“ auf die gewünschte Höhe bekomme.
Warum wurde dieses Detail eigentlich weggelassen? Da gleich nochmal in die Runde geworfen, da die Frage etwas unbeantwortet bleibt. Gibt es einen „hörbaren“ Unterschied zwischen den beiden oder was ist da wirklich direkt anders?

Vielen Dank und beste Grüße
Fossy
 

tonindi

Well-known member
Mitglied seit
Mai 9, 2013
Beiträge
1.030
Ich weiß es nicht aber denke dass da ein hörbarer Unterschied ist. Meine Boxenständer gehen 2 Meter hoch. Also über den Kopf hinweg. Mag es nicht auf Kopfhöhe.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.410
Ok, meine waren aufeinander gestanden und hinter mir, wie ein kleiner Full-Stack.
 

tonindi

Well-known member
Mitglied seit
Mai 9, 2013
Beiträge
1.030
Es klingt wirklich besser für mich wenn beim Gig (wenn es die Räumlichkeit erlaubt in kleineren Pubs) Es über meinen Kopf strahlt und möglichst in Stereo 2- 3 auseinander. Ist ähnlich wie eine Deeflex und auch alle Zuschauer können es voll hören.
 

Bonzo

Active member
Mitglied seit
Okt 19, 2012
Beiträge
381
Und was das tolle ist, nicht nur die Zuschauer können es hören, auch die Zuhörer können es sehen. (gut, ich geb´s zu, das war jetzt ein Quatsch)
 

nwngnm

Active member
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
605
Und was das tolle ist, nicht nur die Zuschauer können es hören, auch die Zuhörer können es sehen. (gut, ich geb´s zu, das war jetzt ein Quatsch)
Ja, oder man könnte es filmen und dann einfach "eine flache Fernseh" hinstellen. :thumpsup:
 

Bonzo

Active member
Mitglied seit
Okt 19, 2012
Beiträge
381
Und mit Strom versorgt wird das Ganze mit "Fotovoltanlage, frisch von die Dach gefallen"
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.471
Ok, meine waren aufeinander gestanden und hinter mir, wie ein kleiner Full-Stack.
Wenn 2 "echte" Coaxial-Speaker übereinander gestackt sind und die selbe Abstrahlrichtung haben, ist es durchaus möglich, daß du dir dein Signal ordentlich "ausdünnst", weil eine Menge Phasenprobleme entstehen. Der Marco von Blueamps hat dazu mal (bitte suchen) eine Erklärung geschrieben, wieso bei Verwendung von 2 Speakern, die in die selbe Richtung strahlen, ein Coaxial-Hochtöner eher hinderlich ist, was den Sound betrifft... Ich hätte es mal so versucht. Einfach Die untere Box mit einem Deeflexx in Richtung Drummer anordnen und die obere Box im 90 Grad Winkel dann nach vorne schauen lassen. Wäre mal nen Versuch wert, oder?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.410
Ich nehm die Q12 eh die nächsten Wochen mal wieder mit in den Proberaum. Vielleicht schon diese. Will mal kucken, ob sie als normaler Monitor (nicht nur für Gitarre) taugen, da wir Ende des Monats mal wieder nen Auftritt haben und da kann ich das mal ausprobieren, wenn ich Zeit dafür bekomm. Alles ist einen Versuch wert.
 

fossy87

New member
Mitglied seit
Mrz 24, 2015
Beiträge
4
Wenn 2 "echte" Coaxial-Speaker übereinander gestackt sind und die selbe Abstrahlrichtung haben, ist es durchaus möglich, daß du dir dein Signal ordentlich "ausdünnst", weil eine Menge Phasenprobleme entstehen. Der Marco von Blueamps hat dazu mal (bitte suchen) eine Erklärung geschrieben, wieso bei Verwendung von 2 Speakern, die in die selbe Richtung strahlen, ein Coaxial-Hochtöner eher hinderlich ist, was den Sound betrifft... Ich hätte es mal so versucht. Einfach Die untere Box mit einem Deeflexx in Richtung Drummer anordnen und die obere Box im 90 Grad Winkel dann nach vorne schauen lassen. Wäre mal nen Versuch wert, oder?
Das sehe ich ähnlich, anders kann ich mir das nicht erklären, dass es solche „massiven“ Probleme geben soll.
Das einzige mal wo ich wirklich Probleme hatte war, als ich bei Freunden zu Gast war. „Abgefuckter Hardcore Punk“ oder wie sie es genannt haben. Halfstack voll aufgedreht und so positioniert, dass wirklich nur die Hosenbeine flattern. Zwei Gitarren recht ähnlich vom Sound, gleiche Lage und tief, so das der Bass kaum Raum hat. Dazu einen Drummer ohne Dynamik und ich mittendrin.
Also ich kenne laute Bühnen und Musik, aber das war sehr hart an der Grenze. Das hat gescheppert. Das schaffte der kleine Q12a wirklich nicht. Dafür kann er aber nicht. Zumindest wenn man als Dritter Gitarrist mitmischt. Ich habe schon andere Lagen gespielt, dadurch ging es. Aber da war bei den verzerrten Sounds wirklich Schluss. Clean allerdings kam er noch sehr gut durch. Das war dann wieder sehr erstaunlich. Nicht so stark komprimiert ?

Und zwecks dem Überkopf...
Das geht wirklich nur Open air oder wenn der Club es zulässt, letzten Samstag hätte das bei mir nicht geklappt. Kommt immer drauf an, aber ich will den Sound hören. Das Publikum hat ja die PA. Da braucht man es schon schön von hinten geblasen. ?

Bin ja seit einem Jahr sporadisch mit G66 im Kontakt, denn ich hatte mal angefragt, ob es eine CFR12 mal aktiv geben wird. Oder eine FR12 im Wedge Format. Ist ja Wurst...
Nach mehrmaligen Aussagen, dauert nur noch ein paar Wochen, soll es doch nun wirklich endlich sobald sein. Der letzte Test sollte dieses WE passieren, na Mal schauen ob das etwas wird. Wäre für kleine Geschichten für mich nämlich ideal.

Ob mir dann natürlich die Richting zusagt - ist ja nicht mehr von hinten ? - werden wir sehen.

Beste Grüße
Fossy
 

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
379
Ich wollte mir eine FR12 bestellen, aber jetzt heisst es bei G66, dass sie ausverkauft und momentan nicht lieferbar ist. Weiss jemand was dazu? Auf Ebay etc. habe ich auch keine gefunden ...

Ich würde sie mit einer Deeflexx betreiben, die ich am letzten Axe Fest gekauft habe - damit sollten die oben beschriebenen Probleme vermutlich behoben werden können? Brauche sie ja vor allem bei Gigs für den Bühnensound.
 

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
379
oh ... wusste ich nicht. Auf dieser Seite schreiben sie, dass sie in USA herstellen - vermutlich also mehrere Produktionsstandorte weltweit: https://usa.matrixamplification.com/speakers/fr12.html

Die brauchen also Zeit, um die Steuern neu zu berechnen (aber andere Produkte liefern sie sofort ...)? Oder haben sie einfach die Nachfrage unterschätzt? Oder gibts immer noch technische Probleme mit den Dingern?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben