Mitglieder stellen sich vor: Sag `Hallo` | `Gruezi` | `Servus`

Friedlieb

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
989
Ja hallo erstmal -

Stellt Euch vor - Ich stell mich vor! :D

Da es hier noch keinen Vorstellungs-Thread gibt, mache ich mal einen auf. Vielleicht mag ja der eine oder andere mitmachen.

Normalerweise bin ich nicht so der Selbstdarsteller, wie man weiter unten merken wird, aber ich habe einen handfesten Grund, hier bestimmte Dinge offenzulegen, wie man ebenfalls unten merken wird.

Ich poste hier und auch andernorts unter meinem Realnamen (wer einen solchen Vornamen hat, braucht keinen Nick). Der eine oder andere kennt mich vielleicht vom Aussensaiter-Forum, welches ich mal eine halbe Ewigkeit lang als Webmaster betreut habe, oder von anderen Foren.
Früher habe ich mal ein paar Jahre bei Creamware gearbeitet und habe das Pulsar- und Scope-System mitentwickelt.
Hauptberuflich bin ich inzwischen seit einigen Jahren IT-Leiter in einem mittelständischen Unternehmen, nebenberuflich mache ich Webentwicklung und so Consulting-Zeugs, schreibe Texte und übersetze Übersetzungen.
Wenn ich mal gerade nicht arbeite, habe ich 1 tolle Frau und 3 tolle Kids. :)
Ich spiele Gitarre und in Bands, seit ich meine Fingerbewegungen kontrollieren kann, und vermutlich werde ich auch erst damit aufhören, wenn ich genau diese Kontrolle verliere...

Mit Jacques Isler bin ich seit mehr als 10 Jahren persönlich bekannt und bin von der ersten Minute an sowas wie ein freier Mitarbeiter bei G66. Das ist zwar im Fractal-Forum und in den anderen von mir schreibenderweise frequentierten Foren leidlich bekannt, aber ich lege großen Wert auf meine persönliche Integrität und deshalb lege ich so was immer offen. Nicht dass nachher noch jemand denkt, ich finde den Axe-Fx super, weil er wirklich super ist. ;-) Nein, aber im Ernst: es ist immer ein bisschen doof, wenn ein Mensch irgendwelche Produkte hochlobt und nachher stellt sich raus, er arbeitet für den Hersteller des Produkts. Zur Vermeidung eines entsprechenden G'schmäckles schreibe ich diesen Disclaimer hier, dann wisst Ihr alle, woran Ihr seid.
Für Euch heißt das, dass ihr mir nur die Hälfte glauben dürft, wenn ich irgendwelche Sachen lobe, die G66 verkauft, weil ich Euch ja eh nur zum Kaufen verführen will. :)
Aber jetzt im Ernst: ich schreibe hier ausschließlich meine persönliche Meinung, und was ich schreibe, ist ungeachtet meines Status als freier G66-Mitarbeiter nicht unbedingt die offizielle Meinung von G66. Dennoch bin ich in dieser Hinsicht natürlich potenziell befangen.

Für Fractal Audio bin ich seit mehr als einem Jahr im Beta-Team aktiv, was mit meiner Tätigkeit für G66 und meinen Erfahrungen als Software-Entwickler im Audio-Umfeld zusammenhängt. Davon habt ihr zwar nix, weil ich keine Geheimnisse verraten darf, aber da ich somit auch mit Fractal Audio irgendwie verbandelt bin, bin ich auch hier vielleicht an der einen oder anderen Stelle voreingenomen und deshalb lege ich auch das offen.

Danke fürs Lesen. Wer mag, kann sich ja mit seiner eigenen Vorstellungen mit dranhängen.

Keep rockin'
Friedlieb
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.851
Friedlieb bat mich seinen "Vorstellungsthread" passenderweise hierher zu verschieben. Es sei passend zum thread und der Vollständigkeit halber noch angemerkt: Im "Benutzerkontrollzentrum" könnt Ihr euer "Profil bearbeiten", welches auch Platz zur Eigendarstellung bietet. Dort könnt ihr ebenfalls eure "Signatur bearbeiten", die dann als "Footer" in jedem eurer Beiträge stehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pacosipulami

Guest
Danke dass ich Dich ein bisschen besser kennenlernen darf, Friedlieb! :)

Okey - das Pacosipulami stellt sich auch vor (obschon das vermutlich für "einige" unnötig ist/scheint).

Der erste Teil meines Nickname ist auch mein "Real-Name", der Rest ist eine Anspielung auf das Marsupilami oder auch einen guten Kollegen, der mich oft Pacosipulami nennt, wenn er mich wegen eines GAS-Anfalls kontaktiert und mich um Rat fragt.

ich bin von Beruf aus Elektroniker und bin gerade dabei, mich in Richtung "technische Redaktion / Werbetexter" weiter zu entwickeln. Musikalisch hab ich in diversen Bands gedient, bevor ich mich 2006 dazu entschloss, alles so zu spielen wie ich es auch höre - multiinstrumental. Seither mache ich alles alleine, so gut wie das eben geht.
Da ich bei meinen früheren Tätigkeiten recht viele verschieden Gitarren-Amps repariert und modifiziert hatte, fällt mir das Programmieren von Sounds am AxeFx ein bisschen leichter, da ich auch mit den Advanced Parametern bzw. der Theorie dahinter "auf Du" bin :)
Bezüglich des AxeFx werde ich bei der ersten Version, meinem Standard, bleiben. Wie Jacques mir im 2008 (voraus-)gesagt hat - das Teil ist der Glücklichmacher für meine nächsten 30 Jahre - ich nehme ihn beim Wort.

Seit gegrüsst & Hubahuba!

Pacosipulami
 
Zuletzt bearbeitet:

fbuerger

Active member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
102
Hallo,

wieder ein neuer hier :)

Ich heiße Frank in der "realen" Welt. Bin mit 47 Lenzen noch ein übrig gebliebener Veteran der 80'er Metal Zeit. Ich liebe diesen Stil.
Tja mit Feierabendcombo (Weil das Tagesgeschehen einfach nicht mehr die nötige Zeit hergibt) kommt man nicht weit, deshalb jam ich nur
noch zu Hause vor mich hin...

Deshalb habe ich auch den Switch zum AXE-FXII gemacht, damit es in Zimmerlautstärke auch geht, und (sollte sich was ergeben) auch wieder Laut funzt.
Ich trauere keine Sekunde um alte verkaufte Hardware, obwohl ich einen schicken Recto solo hatte, nur konnte ich den nie "ausfahren" :)

Wenn ihr wollt könnt ihr Euch hier ein Bild über meine Musik machen, ist nicht viel Gitarre im Moment dabei, aber Ihr werdet schon am Titel merken, wo ihr draufklicken müßt:

http://soundcloud.com/fbuerger2000


Deutsches Forum finde ich super, da das originale ganz schon überlaufen ist, ich hoffe das legt sich wieder. Ich werde hier wohl auch hauptsächlich passiv lesen, Mir fehlt einfach Zeit und Ruhe zum aktiven beteiligen.
Für Komplizierte Dinge bin ich bestimmt dann hier, da englisch nicht wirklich "native" aus meinen Fingern fliesst.

Ein Dank an den Macher des Forums, es ist eine menge Arbeit so etwas zu Unterhalten und zu Pflegen.

Haut rein
Frank

AXE-FXII, FCB-1010, 2 x dB Flexis M12-4, Charvel 6-String, Jackson 6-String, MAC-OSX 10.6.8 Quad Core 2x2.26GHz 20GB RAM, und Logic 9.1.7
 

kozmik

Active member
Mitglied seit
Okt 22, 2012
Beiträge
858
Tolle Idee, das mit nem deutschen Forum.
Mir geht es prinzipiell gar nicht darum, dass meine Englischkenntnisse für "drüben" nicht ausreichen würden, allerdings geht es mir da teilweise zu naja...amerikanisch zu. Kann das schlecht beschreiben :D
Ich habe vor dreieinhalb Jahren das "Ier" gekauft und spiele seit September letzten Jahres die "IIer-Version". Nicht, dass ich mit meinem Standard nicht glücklich gewesen wäre, aber ich bin einfach süchtig.
Der Umstieg hat sich für mich definitiv gelohnt, zumal ich viel mit Fremd-IRs arbeite und auch gerne mal gitarrenuntypische Sounds verwende.
In meiner Hauptband spiele ich melodischen Metal, in meinem instrumentalen Nebenprojekt lebe ich dann alles aus, was da nicht reinpasst.

Mein ganzes anderes Equipment habe ich mittlerweile verkauft und nutze live nur das Axe-FX, die Matrix GT800FX-Endstufe und ne alte 4x12er.
Mehr brauche ich nicht, mein Sound ist besser als er je war :)

Markus
 

raulin

New member
Mitglied seit
Okt 2, 2012
Beiträge
1
Hallo zusammen,

schon seit einigen Wochen dabei, aber mich noch nich vorgestellt... also, jetzt ist es! Raul aus Spanien hier. Ich bin kein Muttersprachler - studierte Germanistik seeeeehr laaaaange her - also, ich bitte euch um Verständnis, wenn ich grammatikalischen Fehler mache.

Grüsse aus (nicht so) sonnigen Südspanien!
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.275
So ich will dann auch mal endlich mich vorstellen.

Ich bin Bastian aus Hannover und bin eigentlich so gut wie seit Start des Forums mit dabei. Und bin verdammt begeistert, wie sich das so schnell hier entwickelt hat. :)

Ich habe mir Mitte August das Axe-FX II mit MFC-101 gekauft und war völlig begeistert und völlig überrollt von den Möglichkeiten. Das musste erstmal sacken!

Ich spiele in zwei Bands:

Tachycardia: Progressive Rock/Metal... dort spiele ich aktuell noch nicht über das Axe-FX, sondern über mein altes Setup (ENGL-Straight 50, G-Major, GX700), weil meine Presets noch nicht endgültig fertig sind. Das Ganze ist recht aufwendig. Und ich bin mir noch immer nicht 100%ig sicher, ob ich den ENGL in Rente schicken will. ;-)

Und ich habe noch ein Funk-Projekt noch ohne Namen. Da ist das Axe-FX im Einsatz als vollständiger Amp. :)


Das Axe-FX nutze ich darüberhinaus auch noch im Homestudio. Ich schleppe es also immer brav mit mir herum.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.741
Hallo, ich bin der Andy aus Österreich... und ich bin Axe-holiker. ;)

Ich hab mir vor etwa 2 Jahren das AXE Standard gekauft, und mit dem Teil von Anfang an FRFR gespielt. Also raus vom Axe, rein in PA und Monitore.... Da hab ich sagen wir mal, bis zur Firmware 11 gebraucht, bis ich mit meinem Sound halbwegs zufrieden war,
abgesehen davon, daß mich die schieren Möglichkeiten des AXE fast überrollt hatten.

Eigentlich hatte ich schon beim Ier gesagt: das kann jetzt alles, was ich brauche und ich werde nie wieder Geld für Gitarren-zeug ausgeben müssen. Flupps, und schon hatte ich mir eine zweite Siebensaitige Ibanez gekauft ;-)
Mit dem IIer hab ich mich dann doch "belohnt" (ab einem gewissen Alter muß man sich seine Weihnachts/Geburtstags/Osterhasen-Wünsche ja selber erfüllen) und bin soundmäßig überglücklich.

Seit etwa 6 Jahren singe und spiele ich in meiner Band "Funkstation" wo wir so eine Art Bastard aus Rock/Funk und Metal spielen und hab so schon gute bis sehr gute Erfahrungen mit dem Axe in Live-Situationen machen können. Speziell bei Gigs mit
mehreren Bands, wo Aufbau und Menge des Equimpents auf der Bühne + wenig Zeit in einer ungünstigen Relation zueinander stehen, hat mir das Axe schon eine Menge Kummer erspart.

Dazu muß ich auch sagen, daß generell eine sehr untypische Einstellung zum Thema Gitarrenamps habe: Wenngleich ein Full-Stack mit 2 4x12ern übereinander wirklich sehr schick aussieht, und man hemmungslos und wochenlang über die Vorzüge einer
30 Jahre alten Mahagony-Klampfe diskutieren könnte, ist mir das eigentlich vollkommen egal, was auf der Bühne steht, solange ich das hören und spüren kann, was ich brauche.
Auch meine beiden Ibanez-RG 7-621er (mit DiMarzio D-Activator's bestückt) sind einfach nur schwarz und machen von böse fett, über funky clean, bis zu singendem Solosound alles, was mein Musikerherz begehrt, ohne jeglichen Anspruch als "Vintage-Legenden" für sich zu beanspruchen.

Als Steuerung verwende ich das Roland FC-300 (genug Taster für meine 5 Presets + 1 Wahwah + 1 Volume-Pedal) wenngleich ich das MFC seeeehr schick finde. Alles auf einem Brett und im Live-Betrieb gehts mit Batterien und einem Midi-Kabel zum Axe.
Über Ausgang 2 gehe ich in eine vor etwa einem Monat erstanden db flexsys 12M Aktiv-Coax-Monitorbox, die mich sound- und lautstärkemäßig sehr zufriedenstellt. (Aber ich fürcht mich schon fast vor einem RCF-NX12MA "Erlebnis", denn wer weiß, ob da
der G.A.S.-Dämon wieder zuschlägt.....)

Ich freu mich persönlich auch total, daß das Forum so guten Anklang findet, und hoffe, daß sich einige (oder hoffentlich viele) von hier bei einem eventuellen AXE-FEST in Germany einfinden werden, wo man dann bei einem Fläschen "Hopfenkaltschale"
angeregt diskutieren, testen, stauen und VIEL LACHEN kann.

In diesem Sinne euch allen viel Spaß hier im Forum!

Andy aus Red Bull Country
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.477
Hi,

dann will ich mich auch mal kurz vorstellen. Bin der Andy, komm aus Mittelfranken und hab vor ca. 35 Jahren angefangen Gitarren zu quälen ;)
Musikrichtung: Hardrock, Heavy Metal, Prog. Metal, etc.

Nachdem sich Mitte der 90er meine damalige Band auflöste, ist es etwas ruhiger geworden.
Teilweise mit völliger Abstinenz von der Musik. Hatte seitdem meine Aktivitäten eher auf's Komponieren
mit nem Kumpel und Homerecording verlagert aber auch eher mit geringerer Prio.

Seit Nov 2011 bin ich nun stolzer Besitzer eines AxeFX 2.
Eigentlich hatte ich ein AxeFx Standard bestellt, welches kurz nach der Bestellung abgekündigt wurde.

Songs covern oder 1:1 nen Sound von einem andren zu reproduzieren war nie mein
Ding. Was Sounds anbelangt bin ich sehr eigenwillig und wollte schon immer "meinen" Sound.

Nachdem ich jetzt völlig überraschend wieder in ner Band spiele (die Songs covert ;) )
komm ich fast nicht mehr zu dem, wofür ich mir das AxeFx eigentlich gekauft hatte,
nämlich Songs mit nem Kumpel zu schreiben und zuhause aufzunehmen.

Bei der Band spiel ich entweder meine beiden Marshall JCM800 aus den 80ern
oder nen Engl Straight und nen Marshall über ne 4x12er. Das AxeFX2 kommt dabei derzeit lediglich als
Effektgerät zum Einsatz und da ist es (bis auf das Rauschen des Out2) wirklich sehr, sehr geil.

Mit den echten Amps hab ich nen Sound, der reisst Wände ein.
Ob das immer so banddienlich ist, sei dahin gestellt aber es scheint zu gefallen.
1:1 Sounds von anderen zu reproduzieren ist auch hier kein Thema.

Mit ner Kombi aus AxeFx2, Endstufe (Marshall MR9200) und 4x12er komm' ich da derzeit im Proberaum bei weitem nicht ran.
Wenn ich viel Zeit hab, werd ich mal experimentieren. Bis dahin setz ich das AxeFx2 bei Aufnahme ein und bei der Band als Effektgerät.
Interessant wird es, wenn wir mal Live-Auftritte haben.
Ich geh davon aus, dass das dann eher kleinere Clubs sind und wenn ich da von der Backline "Wände einreisse",
reisst mir der Mischer den Kopf ab ;)

Ich find es sehr gut, dass es jetzt zusätzlich ein dt. Forum gibt.
Bei den wenigen Beiträgen, die ich bislang hier gelesen habe, habe ich
den Eindruck, dass man sich auch kritisch mit dem AxeFx auseinandersetzt.
Das fehlt mir im US-Forum doch etwas.

In diesem Sinne.

Gruß

Andy
 
Zuletzt bearbeitet:

Christoph

Member
Mitglied seit
Okt 27, 2012
Beiträge
29
Hallo

Ich bin der Christoph, 24 Jahre und bin hier eingemietet auf einen Bergbauernhof in einem unbedeutenden Kaff in der tiefsten Provinz Österreichs. Eigentlich könnte ich hier bequem einen richtigen Verstärker ausfahren, ohne dass sich da groß wer aufregen würde, aber ich brauche mein Gehör noch länger, desshalb habe ich mir 2011 nen AXE-FX II bestellt auf den ich gefühlte sieben Monate warten durfte! :D
Der zweite Grund ist weil ich hier eine kleine Schlafzimmerproduktion aufziehen will bei der ich mich kreativ ausleben kann, obgleich das alles noch nicht so richtig hinhaut zumal ich überhaupt erst vor knappen drei Jahren zum ersten Mal eine Gitarre in der Hand hatte. Mittlerweile gehts einigermaßen, manchmal spiele ich grottig, meistens moderat, manchmal schon relativ gut nur meine Aufnahme-Blockade (sobald Record läuft alles schief) muss ich noch überwinden.
Irgendwas mal eben zu komponieren ist für mich kein Problem, da habe ich eher ein Problem mit dem Texten, was schade ist, weil ich eigentlich seit sieben, acht Jahren singe, hauptsächlich nach Vorbildern Tobias Sammet, Timo Kotipelto usw. (Bin also von der Power-Metal-Schiene und das volle Kanne - Bei mir gibts nichts anderes!), dementsprechend einfach kann ich das ganze zeug runterträllern, aber Gitarre macht mir auch unglaublich viel Spaß, genau wie so ziemlich jedes andere Instrument. Wenn ich könnte würde ich mich fünfteilen und alleine ne ganze Band spielen. :D

Soviel mal zu mir. Gut dass es jetzt ein deutsches Forum gibt wo ich die beteiligten mit wahrscheinlich den dämlichsten aller Fragen löchern kann, hehe.
 

gmfdeluxe

Active member
Mitglied seit
Okt 23, 2012
Beiträge
391
Der Vorstellungs-Thread

So dann stell ich mich auch mal vor, ich bin 37 und spiele Gitarre seit mehr als 25 Jahre. Entsprechend viel Equip hab ich in dieser Zeit angetestet. Ich höre musikalisch alles was im Rock denkbar ist, musikalisch und bandtechnisch mach ich aber mehr groovigen Deathmetal. Die letzten Amps, die ich vor dem Axe fx besessen habe, waren 3 mesa triple recti . Nachdem ich aber als Upgrade mir den Axe fx II geholt habe, habe ich auch diese Amps abgestoßen. Da ich mit meiner Band aufgrund räumlicher Situation und persönlicher Leidenschaft alles selber produziere, mixe und master, kann ich um so mehr bestätigen, dass der axe fx II einfach nur super ist. Ich hätte doch meine Ausbildung als TOn Ing machen sollen :)! Ich kann meine vorhandenen cabs capturen , was will man mehr. Einfach eine gute Investition. Zuhause habe ich mir auch ein kleines homestudio eingerichtet, in dem ich selbst komponiere incl. drumming , SD machts möglich. Das hat inzwischen so Ausmaße angenommen, dass ich vokalisten aus diversen bands an meiner seite begeistern konnte, die entsprechend einträllern und mich unterstützen möchten. sprich meiner soloplatte steht eigentlich nichts im weg, ausser die zeit ;)! meine Frau und mein kleines Töchterlein wollen natürlich auch was von mir haben. Das sollte erst einmal reichen :)


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

mDaniel

New member
Mitglied seit
Nov 12, 2012
Beiträge
5
Hey,

hab mich dann auch mal hier angemeldet :)
Einige hier kennen mich sicher aus dem Musiker-Board oder anderen Foren. Ich bin 25 Jahre alt, spiele 10 davon Gitarre, beruflich Soft-/Hardwareentwickler, daher interessiert mich an den ganzen digitalen Kisten auch die ganze Technik die dahinter steckt sehr. Spiele eigentlich seit Jahren hauptsächlich digital (seit dem Pod XT), nutze aber nach wie vor am liebsten Endstufe (in meinem fall wäre das eine Matrix GT1000) und ein konventionelles Gitarrencab - macht mir am meisten Spaß. Bin schon fast von Anfang an mit dabei (ich glaube bei FW 2 oder so hatte ich mein Axe Std gekauft). Außer dem Axe II bin ich auch noch ein großer Fan vom Kemper KPA - ich hoffe mal ich werde hier trotzdem geduldet :D

LG
Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pacosipulami

Guest
Hey,

hab mich dann auch mal hier angemeldet :)
Einige hier kennen mich sicher aus dem Musiker-Board oder anderen Foren. Ich bin 25 Jahre alt, spiele 10 davon Gitarre, beruflich Soft-/Hardwareentwickler, daher interessiert mich an den ganzen digitalen Kisten auch die ganze Technik die dahinter steckt sehr. Spiele eigentlich seit Jahren hauptsächlich digital (seit dem Pod XT), nutze aber nach wie vor am liebsten Endstufe (in meinem fall wäre das eine Matrix GT1000) und ein konventionelles Gitarrencab - macht mir am meisten Spaß. Bin schon fast von Anfang an mit dabei (ich glaube bei FW 2 oder so hatte ich mein Axe Std gekauft). Außer dem Axe II bin ich auch noch ein großer Fan vom Kemper KPA - ich hoffe mal ich werde hier trotzdem geduldet :D

LG
Daniel
Hi Daniel

Klar wirst Du auch als KPA-User geduldet! :) Finde ja diese Entwicklung sehr spannend und die Idee dahinter ist genial! Überdies ist Dein Fachwissen als Software-Spezialist hier sehr gefragt, gerade in Bezug auf AxeEdit und Kompatibilitätsfragen sind wir hier froh um jeden fachkundigen User, zumal Du Axe-technisch zu den Usern der ersten Generation (2007) gehörst. Du füllst da mit Sicherheit eine Lücke.... :)

LG
Paco(sipulami)
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.741
Hi Daniel,

meiner Meinung nach ist der Kemper ein guter "Kick-Ass" an die Fractial Audio Techs gewesen, sonst wär der Cliff Chase wahrscheinlich nicht soooo schnell mit dem Tonematching rausgerückt....:p

Viel Spaß hier im Forum!

lg Andy aus Red Bull Country
 

axefx

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 28, 2012
Beiträge
5.851
Ich finde es auch sehr begrüßenswert einen technisch-elektronisch versierten Mitstreiter in unserer Mitte begrüßen zu dürfen, der zudem über den Tellerrand in Richtung Kemper nicht nur hinausschaut, sondern das Gerät auch sehr gut kennt! Trotzdem: Wir reden vorrangig Axe ;) Aber wenn wir Axe reden vergleichen wir gerne... und wenn wir vergleichen ... dann sollte es keine Tabu`s geben ;) ... Wenn wir Axe reden ... Amen ;)
 

Caspar

Active member
Mitglied seit
Nov 2, 2012
Beiträge
177
Um meine Kapelle auch einmal vorzustellen - wir spielen Rock auf klassischen Instrumenten,
2 Klarinetten, Cello, Kontrabass, Schlagzeug 4 Sänger.

Auf der Seite sind Konzerttermine und Neuigkeiten zu erfahren:
http://coppelius.eu/

Auf Youtube ist eine Menge zu sehen:
http://www.youtube.com/results?search_query=Coppelius&oq=Coppelius&gs_l=youtube.3..0l10.375.1467.0.1569.9.7.0.2.2.0.117.498.5j1.6.0...0.0...1ac.1.DmdCytRbnQA

Früher haben Cello und Klarinetten über das Boss GT-6 gespielt, zu hören in älteren Aufnahmen wie z.B. "I get used to it"
http://www.youtube.com/watch?v=8ze96o0zCFc

zwischendurch bin ich dann auf Digitech 2112 umgestiegen, das ist z.B. live bei "Schöne Augen" zu hören:
http://www.youtube.com/watch?v=PbEC-gIm1Vc

seit einer Weile spielt unser Cellist das Axe Ultra, z.B. bei "Der Advokat" (live)
http://www.youtube.com/watch?v=LbQ7qqE5JkY
oder auch "Risiko"
http://www.youtube.com/watch?v=n-Hk5lH4cCY

ich habe jetzt seit dem Sommer das Axe2 für die Klarinette und bin seit dem intensiv mit Klangforschung beschäftigt,
unser neues Album "EXTRABLATT" kommt im Februar und dort wird man auch schon so einige Klänge mit Klarinettistenglücklichmacher hören können.
Es wird aber auch nicht lange dauern, bis wir ein Stück vorveröffentlichen, auf dem auch schon etwas zu erahnen sein wird.

Ich spiele die Klarinette über ein spezielles Tonabnehmersystem,
welches den Klang aus dem Inneren des Instrumentes abnimmt, was leider nicht so ganz nach echter Klarinette klingt.
Man kann das in etwa mit akustischer Gitarre mit Piezo oder Mikrofon vergleichen.
Deswegen arbeite ich gerade intensiv am Erstellen von ImupseResponses, ausführlich hier zu verfolgen:
http://www.axefx.de/showthread.php?425-IRs-von-akustischen-Instrumenten

Axell habe ich jetzt auf einem Konzert dabeigehabt, es hat schon sehr viel Spaß gemacht,
wobei noch viel Arbeit auf uns zukommt, die EQ-Kurven PA-tauglich anzupassen, aber das ist ja klar.
Ende des Jahres haben wir noch 2 Konzerte, von Saalproben begleitet, ab Februar geht es dann auf Tour.

Während wir bis jetzt überhaupt ersteinmal damit gekämpft haben, die Klarinette als akustisches Instrument erkennbar hörbar zu machen,
sind mit den IRs neue Wege möglich, und Axell gibt hoffnung, auch noch ganz andere Klänge zu fahren.
Ich bin gespannt, wo die Reise hingeht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Groove

Active member
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
492
was schade ist, weil ich eigentlich seit sieben, acht Jahren singe, hauptsächlich nach Vorbildern Tobias Sammet ...
Edguy? Hui, wenn Du da wirklich gesanglich mithälst, absolut meinen Respekt! War bei denen schon 2 x live. Bin eigentlich kein Metaller, aber auf die Jungs und deren Publikum stehe ich !
Und, seit meinem 1. Besuch eines Edguys Konzertes habe ich danach mein Leben geändert: Seit her bin glücklich geschieden, wieder Rock´n Roller und permanent on Tour, so wie es zu mir paßt und mir auch zusteht :D!
Was machst Du aber eigentlich im Ösi- Land? Coppelius ist doch meines Wissens nach aus der Berliner Ecke mit leichtem Harzer Einfluß, oder?
 

PatH

New member
Mitglied seit
Dez 13, 2012
Beiträge
3
Ach, da gibts ja nen Vorstellungs-Fräd, also:

Tach,
ich heisse Patric (jawohl, nur mit 'c' am Schluss, und nein das kommt nicht vom Französischen), bin aus der Schweiz und ein absoluter Axe-Newbie. Bin 29 Jahre alt und spiele seit ca. sechs sieben Jahren Gitarre. Dazwischen war aber leider auch über ein Jahr Pause drin wegen Komplikationen im Handgelenk.
Beruflich bin ich gelernter Elektroniker und arbeite auch heute noch darauf. Da ist's fast logisch dass ich auch ein gewisses Interesse und Wissen in Sachen Audioelektronik habe. Dazu gehört auch Gitarrenelektronik, Röhrenschalten usw und da mich auch die Technik des AxeFx interessiert werde ich ihn sicher auch mal von innen ansehen und genau schauen was da wirklich für Bauteile verbaut sind.
Was ich aber sicher bald machen werde ist die Latenz ausmessen, damit wir endlich eine Zahl haben und nicht nur sagen können "ein bisschen mehr als der Einser".

Ach ja, voll cool wurde kurz vor meinem Axe-Kauf ein deutschsprachiges Forum eingerichtet, das Originale ist mir etwas suspekt.:p
 
Oben