FM3 nach Cygnus update dünner Sound

80s80s

New member
Mitglied seit
Jun 21, 2021
Beiträge
18
Ich hatte mir wochenlang einen punchy rhythm sound gebaut. Für mich klingen auf den ersten Blick die Clean Presets a bisserl besser. Aber die Gain Sounds sind so als wären massig Verschlechterungen vor dem Input im Kabel. Oder als wäre Speaker Simulation aus oder man hätte eine unpassende Box. Ich verstehe nicht wie die meisten damit zurecht kommen. Bei Marshall oder Atomica drehe ich alles auf 7 wie in echt und dann knallt das. Warum soll ich jetzt wieder stundenlang rumdrehen und schauen wie ich das Update kompensieren kann?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.756
Ich hatte mir wochenlang einen punchy rhythm sound gebaut. Für mich klingen auf den ersten Blick die Clean Presets a bisserl besser. Aber die Gain Sounds sind so als wären massig Verschlechterungen vor dem Input im Kabel. Oder als wäre Speaker Simulation aus oder man hätte eine unpassende Box. Ich verstehe nicht wie die meisten damit zurecht kommen. Bei Marshall oder Atomica drehe ich alles auf 7 wie in echt und dann knallt das. Warum soll ich jetzt wieder stundenlang rumdrehen und schauen wie ich das Update kompensieren kann?
Da hab ich ein derart großes Verständnis für deine Enttäuschung, dass ich mich mit weiteren Kommentaren ein wenig zurückhalten muss, wenn es um vermeintliche "Verbesserungen" bei FW- Updates geht.
 

80s80s

New member
Mitglied seit
Jun 21, 2021
Beiträge
18
Vielleicht liegt es dran dass ich auch noch Tontechniker bin. Ich seh das immer auch von der Seite des „Verwenders“. Ich tue mich schwer das im Bandsound einzubinden
 

Leise

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 21, 2018
Beiträge
335
Vielleicht kannst du kurz beschreiben, was du dann geändert hast. War es - wie oben beschrieben - hauptsächlich der Master Volume Regler oder waren es letztendlich ganz viele kleine Bausteine, bis hin zu Advanced Parametern. Den MV runterdrehen wäre ja etwas, was man schnell hinbekommt und mit dem Output Level eben wieder hochziehen.

Ich hab bei nem Test im IIer vor kurzem bspw. festgestellt, dass der Presence Regler bei nahezu allen Amps eine ganz andere Wirkungsweise hat, wie bei einem/dem realen Amp. Der einzige Amp, der eine solche Wirkung in der realen Welt zeigt, wie der Presence im IIer ist mein Engl Straight. Beim AxeFx dünnt der Presence-Regler den Sound bei höheren Einstellungen aus. So krass, wie das im IIer (allerdings noch älter FW-Version, nicht ARES), passiert das weder bei meinen beiden Marshalls, beim Überschall, beim 6505 nicht. Bei weitem nicht. Da muss man eben einfach eine passende Einstellung finden. Die zumeist irgendwo bei ca. 1/3 des max. Regelwegs liegt. Bei vielen meiner echten Amps hab ich Presence fast ganz offen. Das geht im AxeFX II gar nicht.
Explezit habe ich da kein Rezept um das wieder in die Richtung vorher klingen zu lassen...
Ich hatte am anfang von cygnus ja die "Depth" Regler in der Dynamic page vermisst und dann
dementsprechend mit einem Eq gegengeregelt...aber hab dann im Vergleich zum echten
AMP festgestellt das ich bischen zuviel Druck hatte 🆒
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.724
Servus,
ich konnte den Soundverlust mit der aktuellen FW noch nicht feststellen. Das hat aber verschiedene Gründe:
1. nutze ich seit vielen Jashren kaum fette Sounds. Bei - 2x Git, Key, Bass, Drum, Gesang männlich und weiblich - muss man sich schon die Lücken suchen um gut durchzukommen. Und bevor es der unbekannte Techniker mit seinen drei Reglern macht, dann mache ich es lieber.

2. bin ich noch für mich auf der Suche nach der richtigen Programmierung (1 Preset mit allem oder wenige "handverlesene" Sound um die CPU nicht zu belasten). Daher habe ich die Sachen noch nicht so richtig programmiert und ohne Gigs, wird man faul und hat nicht den Druck! Bin halt nur ein ganz normaler Mensch :biggrin:

3. habe ich in den letzten Wochen/Monaten auf die vielgelobte neue FW gewartet. Am Wochenende auch installiert, aber weiter noch nicht mit beschäftigt. Die Beta-Versionen hatten bei mir Probleme verursacht, so dass ich erst wieder zum offiziellen Release eingestiegen bin. Und dann kommt wieder das kursiv geschriebene aus Punkt 2 ;)

Mit dem AX8 bin ich irgendwann auch nicht mehr die Updates mitgegangen. Man findet SEINEN Sound, der einem passt und mit dem man zufrieden ist. Da sah ich keine Notwendigkeit, weiter upzudaten. Nicht alle Updates sind so "awesome", wie die Amis das so gerne schreiben!
 

Marcus Siepen

Well-known member
Mitglied seit
Jan 21, 2013
Beiträge
2.434
Ganz ehrlich, wenn du mit der alten Firmware perfekt zufrieden bist und deinen Sound geil findest, dann vergiss die neue Firmware. Warum sollst du jetzt krampfhaft darum kämpfen, einen Sound zu tweaken, den du mit der alten Firmware doch schon hast? Wenn dir die neue Version vom Sound her einfach nicht gefällt, dann kann es dir doch auch absolut egal sein, ob Cliff sie als das non Plus ultra anpreist und seine Jünger in Schnappatmung verfallen. DU musst zufrieden sein, nicht Cliff oder das US Forum

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
 

80s80s

New member
Mitglied seit
Jun 21, 2021
Beiträge
18
Also zunächst mal glaube ich, dass die Entwickler sich was bei gedacht haben und die meisten User sind ja auch begeistert. Wobei außer Emojis und Wow auch nicht viel konstruktives dabei steht, was nun wirklich besser sein soll.
Da glaube ich erstmal dran und hoffe, dass mein Sound noch besser werden kann. Was ich nicht verstehe ist, dass ich keinerlei Oh-Ah Effekt bei meinen Presets hatte. Alle klingen lebloser und stumpfer. Mir war auch nicht klar, dass nun jeder Amp anders gemodelled wird. Dachte, die alten bleiben 1:1 erhalten.
Und ich lasse mich nicht von den effektüberladenen Presets blenden, die brauche ich nur bei Intro und Solo. Ich würde mir mal ein Back in Black Preset wünschen. EIN guter Amp Grundsound. So wie in Echt eben. Aber ich quäle mich jetzt mal die nächsten Tage durch.
Wie gesagt: a) ärgerlich, dass ich anscheinend massiv drehen muss b) kein Sound auf den ersten Blick besser klingt.
 

joey1333

New member
Mitglied seit
Apr 15, 2021
Beiträge
16
Dann such dir doch einfach mal Jemanden der auch ein FM3 hat und ihr trefft euch mal auf nen nachmittag zu " Spielen"

Ich selbst kann das mit dem Sound auch nachvollziehen im 3er .

Aber hab mittlerweile relativ zufriedenstellende Ergebnisse erziehlen können :)

Was mir geholfen hat ist ein echter AMP und mein Axe und dann über 2 identische Boxen

und dann hat eine Geklampft und mit ne A/B box haben wir dann immer Umgeschalltet.

Wir haben dann den Amp gut nachbilden können und vom Sound wo dann der AMP nicht weiter gekommen

ist von den Vorstellungen am AXE weiter "getweakt" bis der Kollege gegrinst hat 🆒
Das ist eigentlich was ich vermeiden wollte. Einen riesen Aufwand damit es klingt. Natürlich werde ich es abermals versuchen...aber 2 mal habe ich es nicht hinbekommen
 

Tschopper

Active member
Mitglied seit
Okt 3, 2012
Beiträge
236
Ich kann dieser Kritik hier nicht folgen und auch nicht bestätigen.
Es gibt eine Veränderung bei einigen Amp's, ich würde das aber nicht als nachteilig empfinden, der hier schon angesprochene Atomica war für mein Empfinden in früheren FW's oft zu bassig, ich habe den immer am Depth Regler runtergeregelt, dann passte es. Jetzt brauch man das nicht mehr, er gefällt mir auf Anhieb.
Die Abhöre kann einen auch einen Streich spielen, manch tolle Sound's im Wohnzimmer sind oft live viel zu fett.
 

joey1333

New member
Mitglied seit
Apr 15, 2021
Beiträge
16
Ganz ehrlich, wenn du mit der alten Firmware perfekt zufrieden bist und deinen Sound geil findest, dann vergiss die neue Firmware. Warum sollst du jetzt krampfhaft darum kämpfen, einen Sound zu tweaken, den du mit der alten Firmware doch schon hast? Wenn dir die neue Version vom Sound her einfach nicht gefällt, dann kann es dir doch auch absolut egal sein, ob Cliff sie als das non Plus ultra anpreist und seine Jünger in Schnappatmung verfallen. DU musst zufrieden sein, nicht Cliff oder das US Forum

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
Ja darauf wird es auch bei mir hinaus laufen. Ich bin eben mein Jünger, ich bin Gitarrist. Und hier ist im Gain Bereich der Wumms weg und wie es 80s80s beschrieben hat...man denkt, das etwas zwischen Gitarre und Amp hängt. Ich nenne es Handbremse
 

joey1333

New member
Mitglied seit
Apr 15, 2021
Beiträge
16
Ich kann dieser Kritik hier nicht folgen und auch nicht bestätigen.
Es gibt eine Veränderung bei einigen Amp's, ich würde das aber nicht als nachteilig empfinden, der hier schon angesprochene Atomica war für mein Empfinden in früheren FW's oft zu bassig, ich habe den immer am Depth Regler runtergeregelt, dann passte es. Jetzt brauch man das nicht mehr, er gefällt mir auf Anhieb.
Die Abhöre kann einen auch einen Streich spielen, manch tolle Sound's im Wohnzimmer sind oft live viel zu fett.
Du brauchst der Kritik ja nicht zu "folgen". Trotzdem kenne ich inzwischen 5 Leute, denen es exakt so geht wie 80s80s und mir. Aber freut mich für dich wenn es bei dir anders ist
 

80s80s

New member
Mitglied seit
Jun 21, 2021
Beiträge
18
Die cleanen Sounds finde ich auf Anhieb mal gut, dynamischer. Ich vermute, dass das bei den Gainsounds eben auch so ist, weswegen ich das Update schon gerne verwenden würde. Dynamik rules. Die Veränderungen finde ich durch die gängigen Modelle der bekannten Hersteller schon stark hörbar. Muss jetzt mal mit der Speakeranpassung und dem grafischen EQ spielen. Am nervigsten ist das Levelling.
 

joey1333

New member
Mitglied seit
Apr 15, 2021
Beiträge
16
Die cleanen Sounds finde ich auf Anhieb mal gut, dynamischer. Ich vermute, dass das bei den Gainsounds eben auch so ist, weswegen ich das Update schon gerne verwenden würde. Dynamik rules. Die Veränderungen finde ich durch die gängigen Modelle der bekannten Hersteller schon stark hörbar. Muss jetzt mal mit der Speakeranpassung und dem grafischen EQ spielen. Am nervigsten ist das Levelling.
Sag mir bitte bescheid wenn du es hinbekommst, ich würde gerne ebenfalls eine Lösung des Problems kennen. Auch wenn wir anscheinend die einzigen sind, die es als Problem empfinden
 

80s80s

New member
Mitglied seit
Jun 21, 2021
Beiträge
18
Mach ich! Ich spiele immer zu Songs, das dauert a bisserl, bis ich da glücklich im Mix bin. Der Bandmaster klingt toller und dass man bei den Cabs High Res einstellen kann bei der IR macht schon mal was aus.
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
7.756
Nur mal als Hinweis, damit es nicht vergessen wird. Je nach FW war früher ein Amp-Reset notwendig oder empfohlen.
Hat man diesen nicht durchgeführt kam es beim IIer oft zu einem "Zwischenergebnis", welches nicht so toll klang.
Nicht mehr wie bei der alten Firmware aber eben auch nicht wie nach einem Reset mit der neuen Firmware.
Ich kenn da aber den aktuellen Stand beim FM3 und beim AxeFx III nicht. Auch nicht, wie man diesen Amp-Reset durchführt und ggf. alte Einstellungen rettet.

Noch eine Anmerkung zu Einstellungen retten. Früher beim IIer gab es für alle(?) Blöcke einen X/Y Switch. D.h. man konnte je nach Scene dann x oder y auswählen in dem Block. D.h. auf x war der eine Amp und auf y der andere. Man könnte sagen, eine Kanalumschaltung bei Amps. Damit konnte man - sofern y nicht belegt war, die Einstellungen von x vor dem Reset auf y kopieren. DAnn den Amp-Reset auf X durchführen und die Einstellungen von y wieder nach x kopieren. Was alles gerettet wurde, weiss ich ehrlich gesagt auch nicht, auf alle Fälle die normalen Einstellungen, die man auf der Front eines Amps eben so einstellen kann. Gain, Bass, Mid, ..... Volume. Vielleicht kann man diesen Trick auch beim FM3 oder IIIer anwenden, ... irgendwie. X/Y gibt es da ja nicht mehr, soweit ich weiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

80s80s

New member
Mitglied seit
Jun 21, 2021
Beiträge
18
Was ist ein Amp Reset und wie führe ich es durch? Ich habe die Firmware aktualisiert und den FM3 Editor. Und nu? Was muss ich resetten???? Danke für Hinweise. Ich spiele Gitarre, nicht Computer :)
Ich bin mal so weit: habe die Levels der Kanäle angepasst, dann zT etwas Gain nachgeregelt. Alles andere habe ich mal im grafischen EQ mit homöopathsichen Bewegungen angepasst und nach Geschmack auch die Impedanz geändert. Schauen wir mal, wie sich das in der Bandprobe ergibt. Positiv sind die Clean Sounds, durch die Bank. Und es gibt ja wohl ein paar neue? Friedman V3 usw. Klingen fett.
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.724
Oben