Hughes and Kettner Black Spirit 200

papasoeren

Well-known member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
1.091
Und da wird eben die Box als "Gesamtkunstwerk" behandelt, und keine Impulsantwort ;)

Findest du? Da ist doch eigentlich nur eine aufgemöbelte Red Box im Signal. Hältst du so etwas für besser als IRs?
Ich frage ganz ernsthaft, weil ich auch schon über Alternativen nachgedacht habe.
 

nwngnm

Active member
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
636
Na ja, was die in der red box genau machen, ist sicher deren Geheimnis, aber laut deren Homepage hast du zumindest 8 verschiedene Boxenemulationen:

"Wähle zwischen acht verschiedenen Boxengrößen, von 4×12“ Stacks bis hin zu 1×12“er Box und alles was dazwischen liegt – mit der Red Box kannst Du Deinen Sound personalisieren. Dank des schaltbaren Ausgangspegel von Mikrofon zu Line ist die Red Box AE+ quasi an alles anschließbar."
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.714
Also bei H&K schreiben sie, dass da in der RedBox 5 wohl auch einiges in Software läuft und sie reden auch von IRs. Allerdings in der Tat , dass die gesamte Box nachgebildet wird und nicht nur eine abmikrofonierte. Aufgrund der Bewertungen beim Thomann könnt ich mir kein Urteil bilden. Die 5er kostet nicht mal so viel, irgendwas um die 90 Euro. Könnte man fast mal investieren. Das Problem ist aber, dass die ja keine Last auf den Amp legt und somit wird das Ganze dann doch noch mal richtig teuer. Man könnte ne Box dran hängen und die Redbox parallel. Wer probiert's aus?
 

papasoeren

Well-known member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 6, 2015
Beiträge
1.091
Ja, H&K schreiben: "Die RED BOX 5 bildet den Lautsprecher nach, nicht das Mikrofon. Das heißt, das Signal der RED BOX 5 klingt nicht wie ein mikrofonierter Lautsprecher, sondern wie der Lautsprecher selbst! Der Vorteil: Das Signal ist wesentlich direkter, voller, präsenter und bietet einen größeren Frequenzumfang sowie eine höhere Dynamik als Mikrofone."

Das Problem ist aber, dass die ja keine Last auf den Amp legt und somit wird das Ganze dann doch noch mal richtig teuer. Man könnte ne Box dran hängen und die Redbox parallel. Wer probiert's aus?
Naja, fürs Home-Recording ist die ja auch nicht gedacht. Die Last liefert die Box, das Teil kommt ja zwischen Amp und Box und geht von da abgezweigt in den Mixer. Und da sind wir wieder beim Black Spirit 200. Den kannst du ja mit 2 Watt oder sogar 0 Watt betreiben, wenn ich das richtig verstanden habe.
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
3.943
Bluetooth, Editor, Red Box, Midi, FX, Kopfhörer, aktiv und passiv Fullrange oder Gitarrenbox e.t.c u.s.w ....
Und das was ich bisher gehört hab, klingt das Teil auch gar nicht so falsch.
Ich sag mal so : Nicht ganz uninteressant.
http://hughes-and-kettner.com/de/products/spirit/black-spirit-200/
Sieht recht ausgewogen vom Konzept her aus. Die Vermarktungs-Videos - na ja, muß man halt mögen oder nicht. Die Sounds klingen dort alle gut - aber auch nicht mehr. Da fehlen irgendwie Eier und Haare.......
Das Vierkanäleprinzip gibt es ja schon länger von Hughes Kettner.
 

nwngnm

Active member
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
636
Hm, Sounds nach Youtube-Videos zu beurteilen ist halt so ne Sache.
Ob‘s gut klingt, hängt für mich zu über 95% davon ab, wer was spielt und wie der das dann spielt.
Ob‘s für einen selbst dann was taugt, kann man nur durch selbst testen rauskriegen.
Aber vom Gesamtkonzept, Größe und Gewicht und auch Preis find ich das nicht so schlecht.
Ach ja und das ganze als Fussboard a la AX8, wär mir noch lieber.
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
3.943
Der Preis ist schon schweinemäßig - für die Ausstattung und Anschlußmöglichkeiten.
Was mich enttäuscht ist der Crunchkanal - war schon beim Attax 100 sehr grobkörnig, schlecht auflösend, gar nix mit röhrenähnlich.
 

Heinzi

Active member
Mitglied seit
Nov 30, 2014
Beiträge
412
Hmmm 800,- für einen Amp mit diversen Charakteristika und Effekten und Endstufe und RedBox und Tabletanbindung - kann man sich ja ausrechnen, was da pro Element so hängenbleibt - das klingt für mich eher nach einem hochwertigeren Probe-/Übe-/ "bestimmte Gigs"-Amp.
Ich denke, dass sich das nicht ernsthaft an die semiprofessionelle/professionelle Anwendung richtet, sondern eher an eine breite Interessentengruppe.

Die IR klingt nicht schlecht, hört sich für mich jetzt aber auch nicht anders an, als andere IRs auch, und das müsste sie doch wohl ganz grundlegend, wenn sie ein "Gesamtbild" abgeben soll, oder täusche ich mich da?

Das ist bestimmt ein gutes Teil, aber ob das Rad neu erfunden wurde wage ich zu bezweifeln und dass das Modelling in einer Abteilung wie Helix/Headrush oder Kemper/AxeFx mitspielt glaube ich nicht...man darf nie vergessen, welchem Klientel die Firmen heutzutage Rechnung tragen müssen. Verzerrer für 300,-€ kauft man heutzutage gerne, aber wehe ein Topteil kostet mehr als 1000,-€:)))
Ich meine, was solls denn sein, wenn es keine Röhren hat? Entweder digital oder eben ein solid state Teil. Richtig gute Crunch Sounds habe ich von einer Transe bis dato noch nicht gehört und gutes digitales Modelling hat seinen Preis, drum hält sich meine Neugier da in Grenzen, aber wer weiß, ich lasse mich gerne überzeugen:)
 

nwngnm

Active member
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
636
Unter Crunch versteht jeder was anderes.
Ich finden die Kransch-Sounds hier nicht so falsch :
 

Heinzi

Active member
Mitglied seit
Nov 30, 2014
Beiträge
412
Klar in einem YT-Video vom richtigen Mann mit ner guten Klampfe gespielt klingt alles gut, da habe ich sogar schon überzeugende Pod und vor allem vom Gundy Keller Boss ME70 oder GT001 Demos gesehen, die gut klangen.

Ich denke da wird man um einen Echttest nicht herumkommen, wenn man die Wahrheit wissen will. Wer weiß vielleicht muss ich den sogar testen, könnte interessant sein.
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.339
In Mannheim hättest Du bestimmt die Möglichkeit gehabt :devil:
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.541
Da war mir der Urlaub wichtiger:)
Weise Entscheidung. ;-)

Also..ich denke auch, daß der Amp eher in der Hobby-Isten-Schiene platziert ist. Ich bekomm heute die Red Box 5, die ich in den nächsten Tagen mit Basti gemeinsam analysieren werde...Moi schaun...aber ich wette jetzt schon, daß hier auch Wasser zum Kochen verwendet wurde. ;-)
 

OSon

Administrator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Axe-Fest 2020 Online Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.217
Was? Die kann auch kochen?????? :)
 

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
879
Der Preis ist schon schweinemäßig - für die Ausstattung und Anschlußmöglichkeiten.
Was mich enttäuscht ist der Crunchkanal - war schon beim Attax 100 sehr grobkörnig, schlecht auflösend, gar nix mit röhrenähnlich.
Hast Du den vom Black Spirit denn schon gehört?
Und da wird eben die Box als "Gesamtkunstwerk" behandelt, und keine Impulsantwort ;)
Klingt für mich immer noch kryptisch. Im Session-Interview erzählt der H&K-Mitarbeiter was über den Unterschied von der Red-box zu IR´s.
Ab etwa min 22.
Am Ende steht bei beiden aber immer eine Frequenzkurve. Vielleicht kann das Ding jemand tonematchen, zum Ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hamsworld

Active member
Mitglied seit
Feb 12, 2014
Beiträge
879
Die IR klingt nicht schlecht, hört sich für mich jetzt aber auch nicht anders an, als andere IRs auch, und das müsste sie doch wohl ganz grundlegend, wenn sie ein "Gesamtbild" abgeben soll, oder täusche ich mich da?
Das ist ja keine IR von der Red Box (s. o)
 
Oben