Mitglieder stellen sich vor: Sag `Hallo` | `Gruezi` | `Servus`

HaPe57

New member
Mitglied seit
Nov 30, 2016
Beiträge
1
Hallo,

ich bin der HaPe und hatte mir im November 2016 mein erstes Fractal Audio Produkt gekauft: ein AX8. Es ersetzte meinen Mesa Boogie Mark V, und ich habe diesen Entschluss nie bereut. War auf jeden Fall viel Rücken schonender.

Seit heute nenne ich das FX III zusammen mit dem FC 12 mein eigen. Das war sozusagen ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, das ich mir gemacht habe. Billig geht anders! Diesmal gibt es keine Ausreden mehr, wenn es beim Gitarre spielen Scheiße klingt. Dann liegt es an mir und nicht am Equipment.

Ich habe mich bisher nur auf den Englisch sprachigen Foren herumgetrieben. Mal sehen, was hier geht.

Gruß
HaPe
 

aalrh

Moderator
Teammitglied
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Sep 29, 2012
Beiträge
2.250
Servus HaPe,

willkommen im Club.
Hier geht so einiges ;) - sogar mehr als drüben:biggrin:.
 

DonKarlos

Member
Mitglied seit
Okt 18, 2019
Beiträge
60
Moin, ich bin Karl, noch 29 Jahre jung, aus Lüneburg. Seid 18 Jahren spiele ich E-Gitarre.
Unterwegs bin ich mit meiner Rockcoverband Lehmann & Konsorten und meiner neuen Band, Journey to Mars (Journey Tribute).
Früher Röhrenamp mit paar Pedals davor, seit einem Jahr vor dem Röhrenamp(Fuchs TDS) ein FX8 und seit 3 Monaten stolzer Besitzer, eines FX II inkl. MFC 101. Mehr als glücklich und zufrieden mit den Produkten! Allerdings fehlt noch ganz schön viel Wissen. Aber, auch das wird.
Danke, für die immer hilfsbereite Community hier. Das ist einfach immer noch am meisten Wert!

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und 3Sat gucken nicht vergessen! :giggle:
 

Dan79

New member
Mitglied seit
Jan 17, 2020
Beiträge
3
Hallo an alle,
ich bin Daniel, 40 Jahre alt. "Früher" im Bereich E-Gitarre hauptberuflich unterwegs gewesen (Tourmusiker, Coverbands etc.), jetzt nur noch ambitionierter "Hobby Klampfer". Würde mich durchaus als "GearNerd" bezeichnen, wie auch immer man das definiert.
Früher Röhrenamps (Mehrkanal) oder auch JTM45 mit Stressbrett, die letzten Jahre meist Kemper. Eigentlich wollte ich nur ein backup für mein Rack haben, falls mal was nicht funktioniert. Somit bin ich derzeit bei einem AxeFX Ultra gelandet (ja, ich weiß, eigentlich outdated). Ich dachte ich könnte es noch zusätzlich als reines FX Gerät für meine Amps benutzen. In den letzten Wochen habe ich aber ziemlich viel rumexperimentiert und habe für mich echt gute "direkt PA" Sounds gebastelt, so dass ich durchaus angefixt bin. Freu mich hier zu lesen und zu schreiben. Mein Kemper ist in den letzten Wochen häufig "aus" gewesen. :)
 

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
379
Hi Dan (nehme an, 79 ist der Jahrgang, nicht das Alter ... :p)

Mir ging es auch so: Zuerst das Ultra nur als Effektgeräte vor den Amps, und nach ein paar Jahren nur noch direkt ins PA - mit vielen Vorteilen. Ja, man muss am Sound basteln, das nimmt einem niemand ab, auch keine gekauften Presets. Aber wenns einmal passt, dann passts. Kein Geschleppe, keine Wackelkontakte, keine leeren Batterien oder Kapputten Röhren - und der Sound ist mindestens gleich gut.

Wilkommen bei den Axern!
 

Djentylicious

New member
Mitglied seit
Okt 21, 2019
Beiträge
7
Willkommen Namens-Kollege 😄👋🏻

ich hab den Standard also gleich wie der Ultra.
Find den Sound auch Hammer gut !
Der Vorteil gegenüber dem Kemper ist einfach mehr individuelle Einstellmöglichkeiten. Wobei ich mir auch noch einen Kemper holen möchte. 😅
 

matzefischmann

New member
Mitglied seit
Feb 25, 2019
Beiträge
2
Hi!

Ich bin Matthias, 41 Jährchen alt und seit etwa einem Jahr begeisterter Nutzer eines AX8.
Seitdem ich dieses Teil spiele, habe ich nur noch einen Amp (Mesa Mark 5:25) und ein kleines Board, der Rest ist weg. Im Kontext von InEar, kleinen und meist leisen Gigs macht ein AX8 für mich absolut Sinn. Die Schlepperei geht mir auch nicht wirklich ab. Von daher... alles toll!

Schöne Grüße
 

bagotrix

New member
Mitglied seit
Jan 6, 2020
Beiträge
4
Hallo allerseits,

seit ein paar Wochen bin ich nun stolzer Besitzer eines Axe-Fx II XL+ samt MFC-101 Mk 3.

Ich darf mich also kurz vorstellen: Seit über 30 Jahren mache ich Musik, anfangs am Bass, später bin ich dann auf Gitarre umgestiegen, derzeit allerdings ohne Band - kommt hoffentlich auch mal wieder.

Meine Lieblingsmusik kommt aus der Richtung Whitesnake, Van Halen, Thin Lizzy, Y&T, Slash, Dream Theater, aber auch Sachen jenseits der Steinzeit wie Alter Bridge, Volbeat, Dead Daisies, Imperial State Electric - und aus der harten Schiene Priest, Arch Enemy, Testament, alte Metallica... Electric Blues und Rock'n'Roll á la Buddy Guy, Bonamassa, Chuck Berry und Stray Cats mag ich auch gern, ebenso wie Beethoven, Tschaikowski, Mahler, Grieg und Verdi.

Ein besonderes Faible habe ich für mehrstimmige Leadgitarren, bin also schon gespannt, wie gut sich der Harmonizer im Axe hinbiegen lässt.

Schon seit meiner Zeit als Basser bin ich ein Fan des 19"-Formats samt MIDI-Kontrolle und aufgeräumtem Bühnenboden mit möglichst wenig Kabeln. Bisher hatte ich ein BOSS GT-Pro am Start, in das wechselnde Röhrenpreamps eingeschleift und über meine Röhrenendstufe verstärkt wurden. Auch wenn zumindest bei dieser Anwendung entgegen vieler Unkenrufe nicht nur die Effekte, sondern auch etliche Amp-Models erstaunlich gut klingen können, habe ich schon schnell gemerkt, dass das Axe-Fx II in einer anderen Klasse spielt.

Sehr gespannt bin ich auf die Kombination mit meinen Lieblingspreamps, dem Groove Tubes Trio und dem Rocktron/Egnater ie4. Und natürlich darauf, ob ich die per Tone Matching vielleicht auch mit dem Axe ersetzen kann.

Ob ich mich irgendwann dann auch mal mit Cab Sims bzw. IR auseinandersetze, steht noch in den Sternen. Derzeit machts mir noch zu viel Spaß, mich mit ner richtigen Box anzuföhnen...
 

Macky7tyseven

Active member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 31, 2012
Beiträge
379
Hi there!

Mit dem Musikgeschmack, bist du hier gut aufgehoben :very_drunk:

Harmonizer Lead Gitarren habe ich noch nie ausprobiert. Bin gespannt auf Deine Erfahrung. Viel Spass beim Austesten!
 
Oben