Valhallir.at official announcements

Leise

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 21, 2018
Beiträge
188
Hab gestern nur kurz Zeit gehabt und durch die Selection durch gehört...
Im Gegensatz zu der Flut an ir‘s die früher mir persönlich nicht gefallen haben waren jetzt etliche dabei mit denen ich so aus dem Stegreif was anfangen hätte können...
Die v2 scheint um einiges Näher am Ohr zu sein als die bisherigen...
Von daher mach einfach mal wieder nen komplett packet mit den ganzen v2 Raketen und los gehts


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.338
Hab gestern nur kurz Zeit gehabt und durch die Selection durch gehört...
Im Gegensatz zu der Flut an ir‘s die früher mir persönlich nicht gefallen haben waren jetzt etliche dabei mit denen ich so aus dem Stegreif was anfangen hätte können...
Die v2 scheint um einiges Näher am Ohr zu sein als die bisherigen...
Von daher mach einfach mal wieder nen komplett packet mit den ganzen v2 Raketen und los gehts


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Das geht runter wie Öl. Dankeschön.
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.338
Gern auch ein Basspaket!!!!!!:hail::hail::hail:
Man muss ja nicht bis Weihnachten damit warten.....:bounce::biggrin::bounce:
Wie gesagt...3 komplette Pakete sind fertig. Alles, was uns fehlt, sind Audioclips. Die meisten Bassisten ,die wir kennen, haben mit Irs Null Erfahrung.
Hat jemand Bock aus unserem Forum, mit unseren Packs ein paar Clips zu machen? Dafür gibt's ein paar schöne CabPacks "aufs Haus"!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

axifist

Well-known member
Mitglied seit
Nov 14, 2013
Beiträge
1.568
Ich bin auf die Furch-Gitarren gestoßen, die im Vergleich zu Gibson top verarbeitet sind und klingen!
Letztens bei nem Singer-Songwriter-Contest hat einer auch ne Furch-Akustik gespielt. Alter klang die gut, wirklich unfassbar! Hab danach mit dem geredet, hat wohl nur so 900€ rum gezahlt.
 

Hubi72

Well-known member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
3.718
Zwar die falsche Abteilung hier....hab beim Station Music mal durchprobiert, bin mir aber nicht sicher, ob es der richtige Laden für sowas ist.
 

Bernie1

Member
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
44
An Funkstation 777 - wäre es möglich einfach mal eine Übersicht der Resonanzfrequenzen Eurer cabs /irs zu machen, dann muss man sich das nicht zusammensuchen / ausprobieren, gerade im Proberaum wäre mir das hilfreich wenn ich mal wieder am ausprobieren und Preset basteln bin.
Ansonsten: Die V2 - Serie ist echt super geworden !
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.338
An Funkstation 777 - wäre es möglich einfach mal eine Übersicht der Resonanzfrequenzen Eurer cabs /irs zu machen, dann muss man sich das nicht zusammensuchen / ausprobieren, gerade im Proberaum wäre mir das hilfreich wenn ich mal wieder am ausprobieren und Preset basteln bin.
Ansonsten: Die V2 - Serie ist echt super geworden !
Ist eine gute Idee...gib mir noch ein paar Tage...ich muß aufgrund der neuen Mics ohnehin unsere RTFM Section ein bißchen überarbeiten.

lg Andy
 

Leise

Active member
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Feb 21, 2018
Beiträge
188
Ich hab nun mal etwas mit den V2`s rumgetestet...

Und mit gefällt ein mix aus der alten und der neuen zusammen am besten!

Beide jeweils das gleiche Mike und beide voll reingedreht...

Bin happy damit!

LG Andree
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.110
Mal ne ganz blöde Frage, nachdem ich das neue Cablab nicht habe fällt mir das Zusammenmischen von IRs nicht ganz so leicht. Gut, mit dem MixIR könnte ich es auch aber ich geh gerne mal nen anderen Weg, den das AxeFx ja auch bietet.

Ich hau mir zwei Stereo-Cabs ins Preset und lade mir dann vier IRs ins Preset.
Bei den aktuellen ValhallIRs hab ich mal was probiert. Vielleicht macht das ja auch der ein oder andere so, würd mich nur interessieren.
Das Ganze ist aber auch Adaption aus der realen Welt, da hab ich es auch immer so gemacht, wenn ich die Möglichkeiten hatte.

Ich hab mir eine Orange IR geschnappt und eine V2 Mesa. Bei beiden - ich glaub - eine von den D201/D202?. Diese hab ich links und rechts gepannt aber nicht 100% sondern ... vielleicht 20 oder 30. D.h die Mesa mehr auf die eine , die Orange mehr auf die andere Seite. Dann noch jeweils eines mit nem SM57 von jeder Box und diese weiter auseinander gepannt, auch wieder Or,&Mesa. Vielleicht wäre es sogar besser andere zu nehmen. Die Idee dahinter ist, IRs, die eher mehr Volumen, Bässe, tiefere Mitten haben aus der Mitte kommen zu lassen und die mit eher einem größeren Höhenanteil dann stärker links / rechts auseinander zu legen. Wichtig war mir dabei, dass links und rechts möglich unterschiedlich klingt, deshalb auch die Orange und die Mesa. Alles mit minimal phase IRs.

Das klingt einerseits ziemlich wuchtig und auch sehr breit, der Wumms kommt aus der Mitte und die SM57 machen bilden dann ein schönes Stereo-Image. Bei größeren Anlagen, mag das ggf. problematisch werden, wenn die eine Seite des Publikums eben nur eine Seite mitbekommt. Bei kleineren Bühnen könnte das ggf. aber klappen. Bei den Q12a mit einem Abstand von ca. 2 Metern zueinander funktioniert es allerdings hervorragend.

Meinungen?
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.338
Mal ne ganz blöde Frage, nachdem ich das neue Cablab nicht habe fällt mir das Zusammenmischen von IRs nicht ganz so leicht. Gut, mit dem MixIR könnte ich es auch aber ich geh gerne mal nen anderen Weg, den das AxeFx ja auch bietet.

Ich hau mir zwei Stereo-Cabs ins Preset und lade mir dann vier IRs ins Preset.
Bei den aktuellen ValhallIRs hab ich mal was probiert. Vielleicht macht das ja auch der ein oder andere so, würd mich nur interessieren.
Das Ganze ist aber auch Adaption aus der realen Welt, da hab ich es auch immer so gemacht, wenn ich die Möglichkeiten hatte.

Ich hab mir eine Orange IR geschnappt und eine V2 Mesa. Bei beiden - ich glaub - eine von den D201/D202?. Diese hab ich links und rechts gepannt aber nicht 100% sondern ... vielleicht 20 oder 30. D.h die Mesa mehr auf die eine , die Orange mehr auf die andere Seite. Dann noch jeweils eines mit nem SM57 von jeder Box und diese weiter auseinander gepannt, auch wieder Or,&Mesa. Vielleicht wäre es sogar besser andere zu nehmen. Die Idee dahinter ist, IRs, die eher mehr Volumen, Bässe, tiefere Mitten haben aus der Mitte kommen zu lassen und die mit eher einem größeren Höhenanteil dann stärker links / rechts auseinander zu legen. Wichtig war mir dabei, dass links und rechts möglich unterschiedlich klingt, deshalb auch die Orange und die Mesa. Alles mit minimal phase IRs.

Das klingt einerseits ziemlich wuchtig und auch sehr breit, der Wumms kommt aus der Mitte und die SM57 machen bilden dann ein schönes Stereo-Image. Bei größeren Anlagen, mag das ggf. problematisch werden, wenn die eine Seite des Publikums eben nur eine Seite mitbekommt. Bei kleineren Bühnen könnte das ggf. aber klappen. Bei den Q12a mit einem Abstand von ca. 2 Metern zueinander funktioniert es allerdings hervorragend.

Meinungen?
Klingt gut von der Idee her. Auch monokompatibel?
 

Andy

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 21, 2012
Beiträge
6.110
Gute Frage. Die beiden D201 hätte ich gesagt ja. Bei den SM57 müsste man es mal ausprobieren. Aber ich denke es ist nichts anderes, als wenn man ein Cab aus IRs auf mono zusammenmischt. Es finden ja keine Pseudostereo-Sachen mit Phasenverschiebungen ein und desselben Originals statt. Eine Addition der einzelnen IRs bei der jeweiligen Frequenz passiert natürlich schon aber das passiert ja auch, wenn ich von zwei, drei oder vier unterschiedlichen Mikro die IRs zusammenmische.

Bei einer großen Bühne bekommt auf der einen Seite ein Zuhörer halt einen Mix aus Mesa + Orange (eher die dumpferen Anteile) plus Höhenanteil der Orange und auf der anderen Seite Mesa + Orange und Höhenanteil der Mesa mit. Wobei auch die Mitten/Bassanteile der Mesa und Orange leicht zu gunsten der ein oder anderen Box ausfallen.


Mal als Pseudographik im Panorama:

Orange SM57 ----------------------- Orange D201 ..... Mesa D201------------------------- Mesa SM57





----- Zuhörer li ------------------------------ Zuhörer Mitte ----------------------------Zuhörer re




Edit: die Graphik zeigt nur das Hörempfen (Richtung) nicht die physikalischen Abstände zur Sinalquelle. ...
 
Zuletzt bearbeitet:

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.338
JETZT IST SIE RAUS. Das Ding ist ein Monster, meiner Meinung nach spielt sie gaaaanz oben mit bei den "großen" Jungs. Aber probiert mal. Diesmal mit 2 IRs (aber nur für axefx.de)

82744
 

Anhänge

Solyth

Well-known member
Mitglied seit
Jan 25, 2013
Beiträge
1.362
.......seeehr böse, da muß man ja zum Metalhead werden...:biggrin:
Ja, wer damit nicht binnen kürzester(!) Zeit einen Slayersound eingestellt kriegt, hat als Amp den Jazzchorus gewählt und/oder sollte seine Rolle als Gitarrist noch mal eingehend überdenken.....
Das Ding kann aber noch mehr als nur Slayer.....Ich liebe dieses Teil:biggrin:
 

funkstation777

Well-known member
Axe-Fest 2017 Teilnehmer
Axe-Fest 2018 Teilnehmer
Axe-Fest 2019 Teilnehmer
Mitglied seit
Okt 7, 2012
Beiträge
5.338
Ja, wer damit nicht binnen kürzester(!) Zeit einen Slayersound eingestellt kriegt, hat als Amp den Jazzchorus gewählt und/oder sollte seine Rolle als Gitarrist noch mal eingehend überdenken.....
Das Ding kann aber noch mehr als nur Slayer.....Ich liebe dieses Teil:biggrin:
Ich muß ja zugeben, daß ich diesem Cab-Typ früher nie wirklich besondere Aufmerksamkeit geschenkt hatte. Wir hatten ja vor Jahren im Marshall-Museum so einen "Patienten", der sich aber mit diesem Exemplar sowas von überhaupt nicht messen kann.

Nachdem ich die V2-MB1992 neu geshootet hatte, haben mir die Jungs von der Band Naca7 mehrmals gesagt, daß ich das rote Monster unbedingt probieren muss, und spätestens nach den ersten paar Shots wußte ich, wieso..
 
Oben